Special - Spiele des Jahres : Die Redaktion hat gewählt: Das sind die 30 besten Spiele 2018

    Von Kommentieren

    Platz 21: Strange Brigade

    Gäbe es einen Preis für den launigsten Koop-Shooter 2018, dann hätte Strange Brigade ihn sicherlich gewonnen. Denn mit bis zu drei Freunden altägyptische Monster wegzuballern, ist einfach Spaß pur. Dazu bieten die Levels zahlreiche aktivierbare Fallen, mit denen ihr Mumien, Skorpione und andere Viecher ebenfalls zerlegen könnt. Vergesst darüber jedoch nicht die vielen Geheimnisse, die sich in den Gebieten verstecken. Abseits der witzig aufgemachten Kampagne könnt ihr euch in einem Hordemodus mit Gegnern zuschütten lassen und versuchen zu überleben. Egal was ihr zockt, zusammen mit Freunden habt ihr in Strange Brigade eine richtig, richtig gute Zeit.

    Von Mumien und Moneten - Felix' Eindrücke zu Strange Brigade
    Felix sagt euch, warum das neue Spiel der Sniper-Elite-Macher eine positive Überraschung ist.

    Platz 20: Mario Tennis Aces

    Mario Tennis Aces hat den etwas angeschlagenen Ruf der Reihe, der durch Mario Tennis: Ultra Smash entstanden ist, wieder aufpoliert. Klar, den geforderten Abenteuermodus hat es geliefert. Womit Aces aber besonders besticht, ist sein ausgewogenes Tennis-Gameplay mit einigen witzigen Mechaniken. Wirklich abgeliefert hat Nintendo allerdings erst nach dem Release mit den wechselnden Herausforderungen. Das alles macht Mario Tennis Aces zum ungeschlagenen Tenniskönig 2018.

    Spiel, Satz und Sieg: Mario - Videotest zu Mario Tennis Aces
    Das beste Tennisspiel des Jahres kommt von Nintendo. Die Gründe dafür erfahrt ihr in unserem Test.

    Platz 19: Call of Duty - Black Ops IIII

    Was taugt ein CoD ohne Kampagne? Eine ganze Menge, wie Call of Duty: Black Ops IIII beweist. Das Paket könnte üppiger kaum ausfallen. Allein der neue Modus Blackout entpuppt sich dank bekannt erstklassiger Steuerung und ausgereifter Technik als absoluter Spielermagnet. Dazu wurde Zombies inhaltlich ordentlich aufgebohrt und strotzt dadurch vor Herausforderungen und Geheimnissen. Und dann wäre da noch der klassische Multiplayer, der mit diversen Spielmodi, Waffen und Perks für sich genommen schon einiges zu bieten hat. Mehr Shooter werdet ihr für euer Geld nicht bekommen.

    Geht Call of Duty auch ohne Singleplayer? - Videotest zu Black Ops IIII
    Beim neuen Call of Duty setzt Activision komplett auf Multiplayer. Geht die Rechnung auf?

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel