Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - The Surge 2 : Komplettlösung & Guide: alle Missionen und Bosse

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  |  | Kommentieren

The Surge 2: Das infizierte Bauwerk beim Kampfschauplatz von Delver-Echo Alpha

Zerstört ihr das infizierte Bauwerk in der Höhle des CIT-Kellergewölbes, just dort wo ihr gegen Delver-Echo Alpha gekämpt habt, dann gelangt ihr zu einem versteckten Ausgang nach Gideon‘s Rock. Dort könnt ihr eine kleine Höhle durchqueren, in der sich drei Nano-Biester aufhalten: zwei der siebten und einer der neunten Stufe. Ihr könnt ergo dank letzterem MK-IX-Komponenten farmen und nebenbei erwähnt auf der anderen Seite der Höhle eine Abkürzung zum Boar Wilds - Wanderweg freischalten.

Das infizierte Bauwerk im CIT-Kellergewölbe

Wenn ihr wieder zurück in den Untergrund kehrt und euch durch das komplette CIT-Kellergewölbe kämpft, dann stoßt ihr auf das infizierte Bauwerk, welches den ursprünglichen Ausgang zum CREO Institute of Technology blockiert. Zerstört es, damit euch auch dieser Weg wieder zur Verfügung steht.

Das infizierte Bauwerk in Elis Pfad

Wenn ihr im CIT-Kellergewölbe durch das große Loch in der Mauer marschiert, welches Eli bei seinen Verwüstungen hinterlassen hat, und ihr dem Weg in Richtung Dom des Funkens folgt, dann stoßt ihr links neben dem Ausgang zum Dom auf ein weiteres infiziertes Bauwerk. Zerstört es, um eine Abkürzung zum Alten Abwasserkanal zum Hafen freizuschalten.

Im Dom des Funkens stehen ebenfalls ein paar infizierte Bauwerke, die ihr nachträglich zerstören und so ein paar Kleinigkeiten entdecken könnt. Leider bringt euch der Ausgang bei Elis Pfad nicht weiter, weil es nach wie vor keinen Ausweg aus der Kampfarena, wo ihr Celeste bezwungen habt, gibt.

Ihr müsst deshalb Port Nixon durchqueren, was aber auch recht einfach ist – sofern ihr fleißig alle Abkürzungen freigeschaltet habt. Zudem könnt ihr bei der Gelegenheit Kyle Baxter im Iron-Maus-Comicstore aufsuchen, sofern ihr ihn im Dom einmal zum Kämpfen und danach zum nach Hause gehen animiert habt.

Die Quest „Die Unglaubliche Iron Maus“ beenden

Nutzt als Erstes die just eben frei geschaltete Abkürzung zwischen Elis Pfad und dem Alten Abwasserkanal zum Hafen. Ihr stoßt sogleich auf einen Magnet-Lift, der euch hinauf zum dritten nanoinfizierten Wissenschaftler führt. Bei dem steht eine Exo-Line, mit der ihr hinab auf einen Weg rutscht und geradewegs zum Ausgang nach Port Nixon gelangt.

Dort kommt ihr bei den Abwasserrohren heraus und haltet euch im Überfluteten Gelände rechts, bis ihr den Iron-Maus-Comicstore beziehungsweise das Papierlager erreicht. Fahrt per Magnet-Lift nach oben und redet mit Kyle Baxter, der (hoffentlich) putzmunter in der Ecke steht. Ist dem nicht so, dann habt ihr ihn im Dom des Funkens entweder stehen gelassen, gleich zu Beginn zum Verschwinden geraten oder ihn mehrfach zum Kämpfen animiert.

Ist er hingegen sicher im Comicstore angekommen, dann schenkt er euch sowohl die Waffe Gerechtigkeit der Iron Maus als auch sämtliche Module seiner IRONMAUS-Rüstung. Zudem endet die Quest Die Unglaubliche Iron Maus.

Die infizierten Bauwerke im Dom des Funkens: Rückkehr zum Dom des Funkens

Begebt euch nach eurem finalen Gespräch mit Kyle im Iron-Maus-Comicstore zur Medibay von Port Nixon, indem ihr über die dicken Rohre marschiert. Nutzt den Magnet-Lift hinter der Medibay, folgt dem gebogenen Weg und nutzt die erstbeste Exo-Line, die ihr links am Rand stehen seht. Mit ihr gelangt ihr in den Schiffsfriedhof, wo ihr die Kisten zerstört, nach rechts durch ein weiteres Loch in der Wand steigt und nach links zur Ecke mit der nächsten Exo-Line stiefelt. Diese wiederum führt euch geradewegs zur Plattform, auf der sich der Ausgang zum Dom des Funkens befindet.

Das infizierte Bauwerk in der Gebetshalle

Lauft vom Eingang aus gesehen geradewegs zum Haupttor und biegt nach rechts ab, um nach oben zu einer Tür sowie dem Rohr zu gelangen, das an der Außenwand des Gebäudes hängt. Über dieses könnt ihr durch ein Loch in der Mauer steigen und die Gebetshalle betreten. Wenn ihr euch dort um sämtliche Gegner kümmert und ganz hinten in der Ecke das infizierte Bauwerk zertrümmert, dann stöbert ihr ein geheimes Depot mit einem Piezo-Induktionszünder auf. Damit erhöht ihr die Effizienz eurer Elektro- und Flammen-Angriffe.

Das infizierte Bauwerk im Erdgeschoss der Reaktorkammer

Begebt euch gleich wieder zum Haupttor und durchquert nun gegenüber diesem das Loch in der Wand. Ihr gelangt erneut zu einer Tür und einer Exo-Line, die euch hinab zu den Überresten von Little Johnny führt. Von dort könnt ihr zu einer weiteren, kleinen Plattform mit einem infizierten Bauwerk springen, hinter dem ihr einen Vorrat an fortgeschrittener Technologie ergattert.

Das infizierte Bauwerk im Inneren Heiligtum

Abschließend begebt ihr euch zum Inneren Heiligtum, in dem ihr zuerst den breiten Steg im Erdgeschoss der Reaktorkammer aufsucht und den Durchgang mit den gelben Schläuchen anpeilt. Marschiert in Richtung Dom des Funkens und benutzt die Exo-Line, die vor dem Eingang eingerichtet ist. Steigt sogleich die Rampe hinauf, bis ihr zwei weitere Exo-Lines erreicht, und nehmt die rechte der beiden, um das Innere Heiligtum zu betreten.

Darin folgt ihr dem Steg zu eurer Rechten, lauft am folgenden Magnet-Lift vorbei und steigt die nebenstehende Rampe hinunter. Zu guter Letzt hängt ihr euch an noch eine Exo-Line und gelangt endlich zum finalen infizierten Bauwerk. Der Lohn der Mühe ist ein weiterer Vorrat an fortgeschrittener Technologie, der sich dahinter verbirgt.

Damit hätten wir sämtliche noch zu erforschenden Geheimnisse abgehakt, weshalb nur noch der Weg zum finalen Showdown fehlt. Dazu kehrt ihr auf einem beliebigen Weg zurück zur Medibay in der Metro-Station von Dowtnown, Jericho City.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

The Surge 2
Gamesplanet.comThe Surge 242,99€ (-14%)PC / Steam KeyJetzt kaufen