Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - The Surge 2 : Komplettlösung & Guide: alle Missionen und Bosse

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  |  | Kommentieren

The Surge 2: Gideon Plaza – Keller (Nebenquest „Unter Jericho“)

Geht links an der braunen Steinmauer vorbei und dreht euch rasch nach rechts, bevor euch der dahinter stehende Gegner anfällt und von dem ihr durch das Abtrennen eines seiner Beine einen Bein-Pneumatik-Adapter erkämpfen könnt. Peilt im Anschluss die violett leuchtende Nische in der entgegengesetzten Richtung an und folgt dem Weg zu eurer Linken, der euch zu einem Scheinwerfer bei der Felswand führt.

Folgt dem Licht und haltet euch wieder links, bis ihr auf einen Plünderer stoßt. Achtung: Er ist ebenfalls vom Nano befallen und erzeugt folgerichtig Nano-Schaden! Achtet vor allem darauf, wenn er kurz in die Hocke geht: Daraufhin springt er nach oben und landet mit voller Wucht auf dem Boden, was richtig weh tun kann. Hüpft deshalb von ihm weg, um einen Treffer zu vermeiden, und kontert sogleich.

Der Plünderer bewacht das Audiolog Eine Schweigeminute, das vor einem kleinen Zelt auf euch wartet, und eine Automatische Akku-Heilung, die hinter einem weiteren Nano-Kristall liegt. Sie frischt automatisch ein Stück eurer Gesundheit auf, wenn ihr einen Akku aufgeladen habt.

In der entgegengesetzten Richtung könnt ihr eine Rampe hinauf marschieren und zu einem weiteren Nano-verseuchten Plünderer gelangen. Danach stehen euch zwei Wege zur Verfügung: einer zu eurer Linken und einer zu eurer Rechten.

Der Weg zu eurer Rechten führt euch an einem Nano-Kristall und einem grün-giftigen Boden vorbei. Ihr gelangt sogleich zu ein paar Kisten, neben denen ihr eine Tür aufbrechen könnt. Dahinter stehen zwei Maschinen, ein paar Omni-Zellen und eine Treppe. Geht ihr letztere hinauf und anschließend durch die nächstbeste Tür, dann begegnet ihr dem Mann, der euch vorhin beim Kampf gegen die Nano-Biester beschossen hat.

Es handelt sich um Professor Okunjo Saint-Croix, der euch einen kleinen Auftrag anbietet: Ihr sollt drei nanofizierte Wissenschaftler finden und töten, um ein paar Prototypen zu ergattert. Die zugehörige Quest lautet Unter Jericho.

Deaktiviert bei der Gelegenheit das Magnetschloss, das rechts neben dem Professor an der Felswand hängt und woraufhin ihr den versiegelten Magnet-Lift von vorhin zwecks Abkürzung zur Medibay benutzen könnt. Des Weiteren seht ihr ein kleines Zelt, neben dem ein Deflektionsturbolader liegt. Damit erhöht sich sowohl euer Schaden als euch eure Akku-Energie, wenn ihr einen Angriff korrekt blockt.

Kehrt anschließend zurück zur Rampe und schlagt nun den Weg auf der anderen Seite ein. Dort erwartet euch eine Exo-Line, mit der er hinab in einen großen Hohlraum rutschen könnt. Ihr landet bei einem großen Felsen, um den ihr rechtsherum herum laufen solltet und auf der anderen Seite einen großen Vorrat an Hochtechnologie aufspürt. Von dort ortet ihr eine rotbraune Wand, wobei es sich um ein infiziertes Bauwerk handelt. Leider fehlt euch das notwendige Werkzeug, um sie aufzubrechen.

Es folgt ein große Warnung: Mitten im Zentrum des Hohlraums liegt ein blau leuchtendes geheimes Depot. Zudem fällt euch sicherlich der große, zuckende Nano-Kristall an, der unterhalb einer Neonröhre an der Felswand klebt. Sobald ihr euch dem Depot nähert, erwacht der Kristall zum Leben, greift euch an und entpuppt sich als ein alternativer Endboss namens Delver-Echo Alpha. Dieses Biest ist so mit der schwerste Gegner des ganzen Spieles. Ihr könnt natürlich versuchen, ihn hier und jetzt zu knacken. Jedoch raten wir dringend, euch den Burschen für später aufzuheben, wenn ihr Rüstung und Waffe mit Mk-VIII oder Mk-IX-Komponenten ausgestattet habt.

Möchtet ihr es trotzdem probieren, dann lest direkt unter dem nächsten Absatz weiter. Alle anderen springen zur Überschrift Den Untergrund verlassen.

Boss: Delver-Echo Alpha (optional)

Die gute Nachricht: Das Angriffsrepertoire von Delver Echo-Alpha ist exakt das gleiche wie jenes aus der zweiten Kampfphase des alten Delvers, den ihr in Gideon's Rock bekämpft habt. Aus dem Grund kopieren wir unsere Beschreibung:

  • Delver-Echo Alpha schlägt zweimal nach euch und springt anschließend von euch weg.

  • Delver-Echo Alpha duckt sich, visiert euch an und spurtet in einem hohen Tempo zu euch, um euch zu rammen. Hier ist das Timing entscheidend, weil ihr erst im letzten Moment zur Seite springt dürft. Hüpft ihr zu früh, dann korrigiert Delver-Echo Alpha seine Laufrichtung und trifft euch trotzdem.

  • Delver-Echo Alpha stellt sich aufrecht, verwandelt sich in einen Nano-Kristall und hängt sich sogleich an eine Felswand, wo er sowohl unerreichbar als auch unverwundbar ist. Er schießt fleißig kleine Kristalle auf euch, die teilweise im Boden stecken bleiben. Ihr müsst zum einen den Geschossen ausweichen und solltet zum anderen möglichst viele der stecken gebliebenen Kristalle kaputt schlagen. Denn sobald Delver-Echo Alpha zurück auf den Boden springt, saugt er alle übrig gebliebenen Kristalle auf und erhält für jeden ein Stück seiner Lebensenergie zurück.

  • Delver-Echo Alpha öffnet sein Maul, was ihr anhand seines rot leuchtenden Rachens bemerkt, oder fängt an zu leuchten. Daraufhin rotiert er ähnlich wie ein Kreisel und führt effektiv ein paar Rundumschläge aus.

  • Delver-Echo Alpha stellt sich urplötzlich aufrecht und schnappt nach euch.

Die schlechte Nachricht: Delver-Echo Alpha ist brutal viel schneller. Deshalb könnt ihr einen Kampf aus direkter Nähe vergessen, weil ihr dafür wieselflinke Reaktionen benötigt. Zudem erzeugt das Biest mit jedem Treffer mächtig viel Nano-Schaden, der sich schnell zu einem vollen Balken addiert und euch mit einem Schlag töten kann.

Stattdessen solltet ihr Delver-Echo Alpha auf Distanz halten und nun das Timing lernen, rechtzeitig beim Spurtangriff zur Seite zu hüpfen. Rüstet euch obendrein mit einer starken Waffe aus, die gleichzeitig eine große Reichweite besitzt (beispielsweise der GAIA Lancer). Ihr solltet jedenfalls möglichst wenig Laufschritte zum Kontern benötigen.

Es scheint jedenfalls einen guten Grund zu geben, warum ausgerechnet dieser Endboss optional ist. Sprich: Ihr könnt einfach das Depot in Ruhe lassen und euch erst einmal den folgenden Gebieten widmen, um später gestärkt zurückzukehren. Ihr erhaltet zudem zu einem späteren Zeitpunkt das Nano-Absorber XL-Implantat, das den Kampf dramatisch vereinfacht.

Habt ihr den Delver-Echo Alpha hingegen geknackt, dann ergattert ihr zur Belohnung den Energetischen Beschleuniger. Dank ihm erhöht sich eure Angriffsgeschwindigkeit, wenn zumindest drei Akkus gefüllt sind.

Den Untergrund verlassen

Unabhängig davon, ob ihr Delver Echo-Alpha bereits besiegt habt oder nicht, steuert ihr als Nächstes den großen, kreisrunden Durchgang an, über dem ein blaues CIT-Emblem hängt. Dahinter erwarten euch das CIT-Kellergewölbe sowie weitere Gegner der siebten Stufe.

Kleine Anmerkung: Ab diesem Zeitpunkt begegnet ihr eventuell einem Feind in einer leuchtenden Chrysalis-Rüstung. Wir haben nach mehreren Spieldurchläufen festgestellt, dass es sich dabei um einen zufallsgenerierten Gegner handelt, der euch auch erst zu einem späteren Zeitpunkt über den Weg laufen kann.

Zurück zum Gebiet: Geht ihr weiter in Richtung der Treppen, dann hört ihr plötzlich die Stimme von Jonah Guttenberg. Er wartet im CREO Institute of Technology auf euch, wo ihr ihn unbedingt aufsuchen sollt.

Marschiert deshalb die Treppen hinauf und haltet euch rechts, während ihr nacheinander drei weitere Gegner auf die Matte legt. Ihr landet am Ende bei einem Ausgang, die euch ins besagte CREO Institute of Technology führt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

The Surge 2
Gamesplanet.comThe Surge 242,99€ (-14%)PC / Steam KeyJetzt kaufen