Komplettlösung - The Legend of Zelda: Phantom Hourglass : Komplettlösung

  • DS(i)
Von Kommentieren
Kapitel 34: Tempel des Eises

Zeitrahmen: 80 Minuten

Schwierigkeitsgrad: schwer

 

Schlagt gleich links auf die Kristallkugel und stellt euch weiter oben zwischen die roten und blauen Steine. Werft von dieser Position aus den Bumerang gleich noch mal gegen die selbe Kristallkugel. Marschiert nach rechts und nach unten über den schmalen Steg, wobei ihr gleichzeitig den rotierenden Maschinen ausweichen müsst. Stellt euch auf den Druckschalter, um die Tür Richtung Eingang zu öffnen.Lauft zurück zu den blauen Steinen und ein Feld weiter nach Norden. Schickt eine Krabbelmine nach Westen und hin zu jener Kristallkugel, welche ihr schon zweimal benutzt habt. Anschließend ist die Treppe im Nordosten frei und begehbar. Dahinter steigt ihr gleich ein weiteres Stockwerk nach oben.

Geht bis ganz nach Süden und stellt euch AUF den Holzpfosten. Schießt einen Pfeil nach Norden zur Kristallkugel und geht anschließend über die nun begehbare Brücke. Direkt dahinter marschiert ihr ganz nach Süden und springt links über die Lücke. Schaut auf den Stein und zieht auf der Karte eine Linie direkt nach Norden. Lauft zurück und schaut auf den Hebel, der die so eben gezeichnete Linie kreuzt: Es ist der zweite von links. Markiert an dieser Stelle eine ’4’, schließlich sollt ihr später diesen Hebel als letztes aus der Wand ziehen.

Schaut auf die Karte und läuft zur Nische ganz im Südwesten. Dazu müsst ihr vier Abgründe überspringen und entdeckt anschließend eine weitere Steintafel. Auf dieser steht, dass ihr den linken Hebel als erstes ziehen müsst. Markiert entsprechend auf der Karte eine ’1’ direkt neben der ’4’. Bleibt noch ein Stein im Nordwesten übrig, auf dem gesagt wird, den Hebel unter der Zunge als zweites zu ziehen. Lauft zurück zu den Hebeln und ihr stellt fest, dass der Hebel ganz rechts unter einer Statue liegt, deren Zunge ihr sehen könnt. Ergo müsst ihr die Hebel in folgender Reihenfolge aus der Wand ziehen: zuerst den ersten, dann den letzten, den dritten und zuletzt den zweiten. Daraufhin öffnet sich eine Tür im Süden, durch die ihr als nächstes lauft.

Zwei Treppen weiter nach oben, müsst ihr über den schmalen Weg in Richtung Norden balancieren. Dahinter wird es etwas brenzlig, denn ihr müsst die beiden Gegner vorher mit dem Bumerang abwerfen, bevor ihr sie per Schwert töten könnt. Alternativ setzt ihr Pfeil und Bogen an, sofern ihr genügend Munition im Gepäck habt. Lauft dann nach links und nach unten. Schmeißt eine Bombe links runter zur eingezäunten Kristallkugel. Habt ihr sie getroffen, springt ihr selber in Richtung Norden runter, lauft die Treppe hoch und öffnet die Kiste.

Geht wieder zurück zur Treppe hinter der Tür, die ihr mit den Schaltern geöffnet hattet. Lauft diese sowie die nächste Treppe hoch und rutscht diesmal über den Steg nach Westen. Schaut auf die Steintafel und merkt euch die Positionen der Zahlen 1 bis 4. Zückt euren Bumerang und peilt nacheinander die Kristallkugeln in den entsprechenden Ecken an: Zuerst jene im Nordosten, jene im Nordwesten, jene im Südwesten und zum Schluss jene im Südosten. Eventuell müsst ihr vorher ein paar Schritte nach Süden gehen, weil die Kugeln recht weit auseinander liegen.

Hat es geklappt, taucht rechts ein Schlüssel auf und den schnappt ihr euch ebenfalls mit Hilfe des Bumerangs. Geht ein Stück zurück nach Osten und anschließend nach Norden zur Tür, welche ihr mit dem Schlüssel aufschließt. Steigt per Treppe ein Stockwerk tiefer. Tötet die beiden Yuks wie gehabt und öffnet die Kiste: Schon erhaltet ihr den Greifhaken. Lauft links zum Rand und zieht euch mittels Greifhaken und Holzpfosten rüber zur anderen Seite. Steigt im Süden die Treppe runter.

Geht nach rechts und zieht mit dem Greifhaken die Zunge der mittleren Statue heraus. Anschließend geht es weiter in Richtung Süden, wo ihr den folgenden Abgrund erneut per Holzpfosten und Greifhaken überquert. Stellt euch rechts auf den Druckschalter und lauft schräg hoch zu den beiden Statuen. Zieht auch deren Zungen per Greifhaken heraus und lauft ganz links die Treppe runter. Ein paar Schritte rechts sprengt ihr den Riss per Bombe auf und steigt dahinter auf den Druckschalter. Marschiert runter und missbraucht die so eben aufgetauchte Kiste als Ankerpunkt für euren Greifhaken, um die Lücke im Osten zu überqueren. Öffnet sogleich besagte Kiste und nutzt den Druckschalter, um eine Brücke zurück nach Westen zu ziehen.

In der Nische ganz im Osten legt ihr eine Bombe auf das andersfarbige Feld, woraufhin ihr eine Lücke in die Wand sprengt. Danach müsst ihr einen neuen Trick erlernen: Schlittert rechts zur Kante und zielt mit dem Greifhaken in einem Zug zunächst an den Holzpfosten über euch und dann an den Holzpfosten rechts auf der anderen Seite. So spannt ihr ein Seil zwischen zwei Pfosten, über welches ihr balancieren und besagte andere Seite erreichen könnt.

Ein paar Felder weiter rechts und in Richtung Norden steckt ein Hebel in der Wand. Auch diesen zieht ihr aus der Ferne mittels Greifhaken heraus. Lauft weiter nach rechts und nach oben zur Statue mit der Zunge. Stellt euch von dieser aus gesehen direkt nach Süden vor die Wand. Benutzt von hier aus den Greifhaken, um die Zunge so weit wie möglich herauszuziehen. Jetzt heißt es sich zu beeilen: Flitzt ganz schnell nach unten, nach links, wieder nach unten und rechts über die Treppe, bevor das Eis wieder erscheint.

Öffnet die Kiste und ihr erhaltet einen Schlüssel. Schiebt den Stein ganz nach Norden und nutzt rechts den Druckschalter. Lauft über die neue Brücke und hoch zur Tür, welche ihr aufschließt. Holt euch den Inhalt der Kiste und lauft wieder nach unten, so dass ihr südlich von den blauen Blöcken steht. Werft den Bumerang in den Raum hinein sowie an die Kristallkugel in der Ecke.

Lauft zurück, zunächst runter und dann links über die Lücke, indem ihr wieder ein Seil zwischen die Holzpfosten mittels Greifhaken spannt. Tut dies gleich noch einmal bei den beiden Holzpfosten links daneben und stellt euch auf dem Seil genau in die Mitte. Werft den Bumerang mit einem Wurf gegen die vier Kristallkugeln, welche im Nordwesten sowie im Nordosten liegen. Daraufhin schmilzt das Eis vor dem Auge, welches ihr sogleich mit einem Pfeil anschießt.Springt links vom Seil runter und sprengt die Wand im Süden auf, dort wo ihr das andersfarbige Feld seht. Geht durch das Loch und stellt euch links unterhalb des Raumeinganges, dort wo kurz zuvor das Eis geschmolzen ist. Stellt euch bis ganz an die südlich gelegene Wand und zieht von hier aus per Greifhaken die Zunge der Statue oberhalb eurer Position bis ganz nach unten.

Jetzt heißt es wieder sich zu beeilen: Lauft zurück nach rechts sowie hoch durch die Lücke, stellt euch auf dieser Plattform an die linke, obere Ecke und zielt mit dem Greifhaken den Pfosten im Nordwesten an, um euch rüber zu ziehen. Mit der gleichen Methode wandert ihr eine Plattform nach Norden und zwei weitere in Richtung Osten. Lauft schnell durch das Tor, solange es noch offen ist. Habt ihr es nicht geschafft, müsst ihr den Weg wieder zurück arbeiten und es erneut probieren.

Lauft rechts die Treppe runter und nach links bis zur Außenwand. Im Norden schwingt ihr euch über den Abgrund per Greifhaken und der Fackel als Ankerpunkt. Rechts kämpft ihr gegen einen Yuk und einen grünen Schleimgegner. Spannt im Norden ein Seil zwischen die Pfosten und spannt gleich ein weiteres in die gleiche Richtung, wozu ihr den oberen der beiden Pfosten, zwischen denen ihr zuerst das Seil gespannt hattet, nun als unteres Ende benutzt.

Spannt links gleich wieder ein Seil zwischen zwei Pfosten, allerdings sollt ihr diesmal nicht darauf balancieren. Stattdessen lauft ihr von links gegen das Seil und lasst los, in dem ihr den Stylus absetzt. Daraufhin springt ihr mit Hilfe der Schwungkraft des Seiles über den Abgrund. Den Gegner auf der anderen Seite knockt ihr mittels Bumerang und Schwert oder Pfeil und Bogen aus, anschließend aktiviert ihr die vier Kristallkugeln gleichzeitig mit einem Wirbelangriff.

Marschiert die Treppe runter und zieht euch per Greifhaken sowie Holzpfosten rechts rüber auf die Plattform. Spannt ein Seil zwischen diesem Pfosten und jenem im Süden, anschließend arbeitet euch bis ganz nach unten vor. Im Osten ist der Weg nun frei, weshalb ihr bis zu den beiden Fackeln lauft, die waagrecht nebeneinander stehen. Spannt ein Seil dazwischen und stemmt euch von oben dagegen. Lasst es los und ihr solltet mit einem Sprung auf die Plattform über euch hüpfen.

Schwingt euch mittels Greifhaken und weiteren Fackeln zuerst eine Plattform nach Westen und dann eine nach Norden. Schießt von dort aus einen Pfeil auf das Auge über euch und springt links runter. Geht durch das offene Tor und springt rechts über die erste der beiden Lücken. Stellt euch an das nördliche Ende der schmalen Plattform und spannt von dort aus ein Seil zwischen die Holzpfosten unter euch. Schießt nun einen Pfeil leicht links angeschrägt in Richtung Süden, sodass er vom Seil abfedert und gegen das linke Auge hinter euch fliegt. Verfahrt ähnlich mit dem rechten Auge, nur dass ihr logischerweise leicht schräg rechts zielt.

Sobald die Kiste links auftaucht, benutzt einmal kurz den Greifhaken in der Luft, damit das Seil wieder verschwindet und ihr links über die Lücke springen könnt. Öffnet die Kiste und marschiert den ganzen Weg nach Süden. Zwischendurch müsst ihr einen Druckschalter betätigen, um eine Brücke auszufahren. Öffnet rechts die Tür mit dem Schlüssel und betretet den Raum dahinter.

Besiegt wie gehabt alle Gegner und holt euch den Kisteninhalt. Lauft zurück nach Süden und beschreitet den Weg nach Osten. Lauft am Eis vorbei und zielt oberhalb des Abgrundes mit dem Bogen nach Süden, um den Totenkopfgegner zu erlegen. Zieht euch mit Hilfe des Greifhakens und des Pfostens rüber auf die andere Seite. Stellt euch nun AUF den Pfosten und ihr könnt den Greifhaken in nördlicher Richtung benutzen, um eine weitere Ebene nach oben zu gelangen.

Stellt euch auch auf diesen Pfosten und zieht euch per Greifhaken nach Südosten auf die höchste Plattform. Drückt den Druckschalter, springt die Plattformen nach unten und marschiert den vom Eis befreiten Weg in Richtung Westen entlang. Schlittert bis zur Nische und stellt euch auf den Druckschalter. Schlittert anschließend nur ein Stückchen zurück nach Osten und zieht euch per Greifhaken und Fackel auf den sicheren Boden im Norden. Es bleibt nur noch der Masterschlüssel, den ihr endlich ganz im Westen aus der Kiste entnehmen könnt. Anschließend lauft ihr rechts die Treppe hoch und schmeißt links den Schlüssel ins Schlüsselloch. Schaut dahinter rechts auf den Stein und klettert anschließend die Treppe zum Endgegner entlang.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel