Komplettlösung - The Legend of Zelda: Link’s Awakening : Lösung und Guide für alle Dungeons, Zaubermuscheln, Herzteile mit Karten!

  • NSw
Von Kommentieren

The Legend of Zelda: Link‘s Awakening: Kapitel 7: Goldene Blätter

Euer nächstes Ziel ist die sogenannte Teufelsvilla, die ihr – wie bisher üblich – nicht einfach so betreten könnt. Wir müssen erst noch ein paar Dinge erledigen. Begebt euch zum ersten Schnellreisepunkt, der direkt beim östlichen Ortseingang des Mövendorfs zu finden ist. Von hier aus geht es gleich nach Süden. Wie zuvor haben wir euch für den Weg eine Karte vorbereitet.

Wenn ihr vom Schnellreisepunkt direkt nach Süden geht, lauft ihr an der Teufelsvilla vorbei, die ihr noch nicht betreten könnt. Folgt dem einzigen möglichen Pfad weiter nach Süden, bis ihr ein Haus erreicht. Betretet es.

In diesem Haus wohnt Richard. Sprecht ihn an. Er erzählt davon, dass er einmal in einem Schloss wohnte und dass er gerne sein goldenes Blatt wiederhätte. Er fragt, ob ihr es ihm beschaffen könntet. Bejaht es und er wird euch verraten, dass es sogar um fünf goldene Blätter geht.



Verlasst das Haus und wandert weiter nach Osten und dann nach Norden um den großen Gebüsch-Garten herum. Sobald sich eine Öffnung auf der linken Seite zwischen den Bäumen auftut, solltet ihr in diese Richtung abzweigen. Lauft ein kleines Stück nach Süden am Teich entlang und hüpft dann auf die Insel, die ihr linker Hand erreichen könnt. Überquert den Teich über die kleinen Inseln. So erreicht ihr den Eingang der Teufelsville. Die könnt ihr noch nicht betreten, aber ihr könnt auf einer Seite eine Treppe hinaufsteigen, die euch auf das flache Dach führt. Beseitigt die geflügelten Oktorocks, nehmt die Schaufel zur Hand und grabt an der Stelle in der Mitte der vier Grasflecken – diese Stelle schreit geradezu „Muschelversteck“. Und so ist ers auch, nehmt die siebte Zaubermuschel mit.

Nun geht es über die Treppe wieder runter vom Dach, zurück übere die kleinen inseln zum Pfad zwischen den Bäumen, die ihr eben verlassen hattet. Schaut euch uinsere Karte an. Sie bringt euch in die Nähe des Muschelpalasts, den ihr von unten umringt und dann auf derOstseite passiert, bis ihr an den Wasserkanal stoßt, der das Schloss Kanalet umringt. Hier steht ein hungriger Affe namens Kiki.

Sofern ihr die Tauschquest wie von uns empfohlen weitergeführt habt (siehe das vorherige Kapitel dieser Lösung oder das gesonderte Tauschquest-Kapitel), dann habt ihr Bananen bei euch. Wenn ihr sie dem Affen überlasst, dann bauen er und seine Freunde einen Steg über den Kanal. Dabei lassen sie einen Stock fallen, quasi als Tauschobjekt.

Überquert den Steg und lauft weiter nach Norden, bis ihr einen Apfelbaum erreicht. Schaut links daneben (hinter dem Schlossgemäuer) nach einem Gebüsch, das von roten Blumen umringt wird. Wenn ihr den Busch umsäbelt, offenbart sich ein Geheimgang.

Blätterjagd im Schloss Kanalet

Der Geheimgang bringt euch über einen Tunnel, den ihr aus der Seitwärtsperspektive betrachtet, in das Innere der Schlossgemäuer. Nun kann die Suche nach den fünf goldenen Blättern losgehen! Unterwegs werdet ihr euch allerdings mit einigen beschildeten Rittern auseinandersetzen müssen. Hier gilt wie immer: Bleibt zuerst passiv, lasst sie angreifen und wehrt den Angriff mit dem Schild ab. Nutzt dann ihre kurze K.O.-Phase zum Angriff

Die ersten beiden goldenen Blätter findet ihr im Garten des Schlosses. Links vom Hauptgebäude sitzt ein Vogel auf den Bäumen. Schnappt euch einen der großen Steine in der Nähe und bewerft den Vogel damit, damit er losfliegt. Wenn ihr den Vogel beseitigt, erhaltet ihr das erste goldene Blatt.

Das zweite goldene Blatt erhaltet ihr auf der anderen Seite des Schlossgartens. Dort sind fünf Löcher im Boden, aus denen immer wieder ein Ritter herausschaut und eine Bombe wirft. Hier geht es quasi um ein Whack-A-Mole-Spiel. Schaut, aus welchem Loch der Ritter herausschaut und bratet ihm so schnell es geht eins mit dem Schwert über den Kopf. Der Ritter verträgt einiges, das Ganze dauert also ein paar Runden. Wenn ihr den Ritter besiegt habt, erhaltet ihr das zweite goldene Blatt.

Für die nächsten drei Blätter müsst ihr das Schloss über den Vordereingang betreten. Lauft den Flur entlang, bis ihr auf die nächsten Ritter stoßt. Beseitigt alle Ritter auf diesem Flur, um das dritte goldene Blatt zu erhalten.

Folgt dem blauen Teppich und lasst euch von den Rittern nicht beeindrucken. Am Ende des Flurs findet ihr einen Bodenschalter. Tretet drauf, um das Haupttor des Schlossgemäuers zu öffnen – das erspart euch beim Weg zurück den Umweg über den Geheimgang. Schreitet anschließend über die Treppe in das obere Stockwerk des Schlosses.

Im oberen Stockwerk angelangt, seht ihr vor euch eine Grube mit zwei Ausbuchtungen in der Wand, die die Form von Rittern haben. Die haben verdächtige Risse. Legt eine Bombe vor eine dieser Ritter-Ausbuchtungen, um einen Ritter aus der Mauer zu sprengen. Macht ihn platt und wiederholt den Vorgang beim zweiten Ritter in der Wand. Habt ihr beide Ritter besiegt, so gehört das vierte goldene Blatt euch.

Folgt wieder dem blauen Teppich. Die Gänge führen euch nach draußen auf die Außenplattform. Nehmt gleich die nächste Tür, die euch wieder ins Schloss bringt. Ihr betretet einen Raum voller Tongefäße. Werft welche gegen die Wand, wenn ihr knapp an Heilung seid. Mit ein wenig Glück erhaltet ihr Heilungs-Herzchen, auf jeden Fall aber ein paar Bomben. Hebt euch eine Vase auf, die müsst ihr nämlich gegen die Tür werfen, um die Tür zu öffnen.

Hinter der Tür erwartet euch ein goldener Ritter mit einem Morgenstern. Der Knilch ist nicht ungefährlich. Nutzt eueren Schild, um den Morgenstern abzuwehren und weicht so gut es geht aus, wenn er dern Morgenstern in eure Richtung schleudert. Daraufhin steckt die Waffe kurz im Boden oder in der Wand fest. Das ist eure Gelegenheit zum Angriff. Schlagt ruhig mehrmals zu, denn der goldene Ritter verträgt einiges. Das fünfte und letzte goldene Blatt gehört euch, sobald ihr den goldenen Ritter besiegt habt. Danach könnt ihr das Schloss verlassen.

Kehrt nun zu Richards Haus zurück und berichtet ihm. Er bedankt sich für die goldenen Blätter und gewährt euch Zutritt zu seinem Garten, woebei er verspricht, dass ihr darin findet, was ihr sucht. In den Garten gelangt ihr, indem ihr die Statue in seinem haus zur Seite schiebt und in den Tunnel geht. In diesem Höhlentunnel gibt es eine Abzweigung nach links zu einer Schatztruhe. In ihr liegt eine Zaubermuschel. Holt sie euch und durchquert danach den Rest der Höhle, um in Richards Garten zu gelangen.

Richard mag einen grünen Daumen haben, aber es sieht nicht so aus als würde er seinen Garten pflegen. Hier gedeihen viele Büsche und Gräser. Ihr müsst euch mit dem Schwert durcharbeiten, um voranzukommen. Allerding ist die Sache nicht ungefährlich, da unter vielen Büschen Löcher sind, in die ihr hineinfallen könnt. Arbeitet euch also vorsichtig durch das Gestrüpp. Das nächste Bild dürfte euch helfen, auch wenn es nicht den ganzen Garten zeigt.

Um durchzukommen, müsst ihr euch nach unten durcharbeiten und dann am südlichen und östlichen Rand des Gartens entlang, bis ihr am nördlichen Abschnitt ankommt. Am nördlichen Rand seines Gartens könnt ihr ein Herzteil abstauben, wenn ihr einen Sprung wagt und in der Luft zuschlagt, um die Büsche hinter den Löchern abzusäbeln. Es ist durchaus möglich, zwei Löcher mit einem Sprung zu überbrücken, aber ihr müsst sehr knapp vor den Löchern abspringen und beim Landen weiter Richtung sicheren Boden steuern, damit Link sich gegen den Fall wehrt.

Vom Herzteil aus geht es nach Westen zu einer Eulenstatue. Der Uhu sagt „Mutter Erde geheimnisse hat am Fuße meiner selbst.“ Klingt nach Yoda-Sprech, ist aber ein nützlicher Hinweis. Packt die Schaufel aus und grabt direkt vor dem Uhu den Schleimschlüssel aus dem Boden.

Lest den Schleimschlüssel auf und geht zum Stein links daneben. Hebt den Stein, damit ihr passieren und den Garten verlassen könnt. Nun braucht ihr nur noch ein Stück nach Westen zu gehen und die Treppe hinauf zu laufen, um das Sperrschloss der Teufelsvilla zu erreichen. Benutzt den Schlüssel, damit die Gitter fallen. Hinein kommt ihr leider nur über den Umweg von vorhin, also einmal Richards Haus samt Garten umkreisen und dann nach links und über die Inseln des Teichs. Tretet ein!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel