News - Sonstiges aus der Welt der Spiele : Microsoft erklärt Autisten zum Cheater

  • Multi
Von Kommentieren

Ein kurioser Fall aus den Vereinigten Staaten: Im Microsoft Live Netzwerk befand man einen jungen Spieler namens Julias Jackson als derart verdächtig gut, dass man ihn zum Cheater deklarierte und seinen Gamerscore veränderte. Die Krux? Jackson ist ein Autist.

Wie es bei vielen Autisten der Fall ist, ist auch Jackson in einigen ausgesuchten Fähigkeiten überaus talentiert - in diesem Fall, Videospiele zu spielen. Kurios ist nun, dass die Mutter des Sohnes, der relativ abgeschottet von der Außenwelt lebt und sich in erster Linie über Online-Spiele mit anderen Menschen austauscht dafür plädierte, ihren Sohn doch bitte nicht länger als Cheater zu kennzeichnen, da er keine benutzt habe.

Microsoft beharrt jedoch darauf und gab eine generelle Meldung heraus, worin steht, dass das Microsoft Live Netzwerk lediglich verdächtige Gamerscores anpasse und Spieler nicht davon abhalte, weitere Punkte zu erzielen. Die Nachricht machte bereits derart Schlagzeilen, dass sie einen Nachrichtenbeitrag auf dem Fox Channel bekam.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel