Komplettlösung - Shadow of the Tomb Raider : Komplettlösung: Guide für alle Rätsel, Krypten und Gräber

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Baum des Lebens – Auf die erste runde Plattform gelangen

Nach der Zerstörung der Barriere müsst ihr zwei Seil umwickelte Holzstangen miteinander verbinden, um weiter nach Süden zu gelangen. Eine Treppe sowie einen schmalen Sims später, springt ihr zur Plattform im Südosten und schnappt euch erneut etwas Fett sowie Stoff.

Nun stehen euch zwei grundlegend verschiedene Wege zur Verfügung: Für den einen Weg müsst ihr ein paar Schritte geradeaus nach Süden gehen, euch umdrehen und über die Holzwand hinten rechts steigen. So gelangt ihr zum alternativen Ausgang, weshalb ihr euch die Stelle für später merkt und gleich wieder kehrt macht.

Für den anderen Weg marschiert ihr einfach weiter nach Süden und springt auf die Plattform unter euch. Ein paar Meter später erreicht ihr eine Unterführung, hinter der euch der nächste Bereich des Grabes erwartet.

Ihr ortet sogleich von Weitem eine runde Plattform, auf die ihr als Nächstes springen müsst. Leider hängt sie zu weit entfernt, weshalb ihr sie irgendwie in eure Richtung bugsieren müsst.

Die Plattform ist an einem dicken Seil befestigt, was darauf schließen lässt, dass ihr sie tatsächlich irgendwie bewegen könnt. Ihr seht zudem ein großes Steingesicht, aus dem Gas strömt. Wenn ihr es mit einem Feuerpfeil anzündet, dann explodiert es und die Plattform schwingt in eure Richtung. Ihr müsst anschließend sofort (!) auf sie springen. Zögert ihr zu lange, dann schwingt die Plattform zurück in ihre Ausgangsposition und ihr müsst einen weiteren Pfeil opfern.

Habt ihr es hingegen geschafft, dann wartet, bis die Plattform unter euren Füßen still steht und ihr auf den Weg zu eurer Linken hopsen könnt. Der führt euch zu einer Kreuzung, wo ihr wahlweise nach links oder nach rechts gehen könnt.

Baum des Lebens – Mit der zweiten runden Plattform über den Abgrund springen

Der rechte Weg der Kreuzung endet sogleich in einer Sackgasse. Genauer gesagt müsst ihr irgendwie über den Abgrund im Osten gelangen, der leider zu breit für einen Sprung ist. Wenn ihr euch etwas nach links dreht und nach unten schaut, dann seht ihr von Weitem eine zweite runde Plattform. Allerdings ist diesmal weit und breit kein Gas zu sehen, das ihr entzünden könntet.

Geht deshalb zurück zur Kreuzung und wählt nun den linken Weg, wo ihr nach einem Sprung gleich zu einer weiteren Kreuzung gelangt. Hinten links liegt das Dokument Weltenbaum (Legenden der Maya / Mam), während ihr zu eurer Rechten einen blockierten Hebel ortet. Sobald ihr ihn löst, strömt Gas aus der Wand. Gleichzeitig greifen euch von hinten ein paar Gegner an, um die ihr euch am besten mit eurer Schrotflinte oder eurem Schnellfeuergewehr kümmert.

Lauft nun den ganzen Weg zurück zur ersten Kreuzung und geht abermals zum Abgrund, über den ihr springen müsst. Ihr könnt nun das eben aktivierte Gas mit einem Feuerpfeil anzünden, woraufhin die runde Plattform in eure Richtung schwingt und ihr mit einem rasch ausgeführten Doppelsprung den Abgrund überqueren. Erneut dürft ihr nicht lange fackeln, weil die runde Plattform sonst unverrichteter Dinge zurückschwingt.

Baum des Lebens – Mit der dritten runden Plattform die Ranke erreichen

Nachdem ihr über einen dünnen Holzbalken balanciert seid, könnt ihr ausnahmsweise auf eine runde Plattform hüpfen, ohne vorher irgendein Gas anzünden zu müssen. Die Plattform hängt neben einer Holzwand, über die ihr zum Wandgemälde Lebensbaum (Prüfungen der Götter / Mam) gelangt.

Der Weg im Osten führt euch zunächst zu einer kleinen Holzplattform, wo ihr in Richtung Südosten eine Ranke an der Decke baumeln seht. Die ist eigentlich dafür gedacht, euch per Hakenaxt rüber zur nächsten runden Plattform zu schwingen. Jedoch hängt nun diese Ranke zu weit entfernt.

Rechts neben der Holzplattform führt euch ein Weg zum Relikt Primitive Puppe (Handgemachte Puppen / Mam). Neben dem Relikt ortet ihr wiederum ein aufgespanntes Seil, das ihr mit eurem Messer kappen könnt. Daraufhin löst ihr eine weitere runde Plattform, die ihr von der Holzplattform von eben mit einem Sprung erreichen könnt. Folgerichtig befindet sich die Ranke jetzt in Reichweite und ihr könnt mit ihrer Hilfe zur runden Plattform im Südosten gelangen.

Baum des Lebens – Mit der vierten runden Plattform eine Holzwand hinaufsteigen

Klettert von der Plattform auf den roten Steinboden, auf dem ihr mal wieder alle notwendigen Ressourcen für einen Feuerpfeil einheimst. Zu eurer Linken müsst ihr einen Hebel von einer Blockade lösen, woraufhin erneut Gas aus der Wand strömt und euch ein Gegner von hinten überrascht.

Nun stellt sich die Frage, wofür ihr das Gas benötigt. Zündet es einfach mal an und beobachtet, was passiert: Es bewegen sich die beiden runden Plattformen von eben, wobei jene in eurer Nähe sinkt und die andere steigt.

Springt nun auf die Plattform, die gestiegen ist, und zündet von dort erneut das Gas an. Wenn ihr gleichzeitig nach Südwesten blickt, dann erscheint vor euren Augen eine kleine Holzwand, an die ihr springen und hinaufklettern könnt.

Ein paar Schritte weiter greifen euch zwei Gegner von rechts an, die ihr schnell erledigen müsst. Ihr ergattert zudem etwas Munition und habt wieder die Wahl zwischen einem linken und einem rechten Weg. Allerdings scheint keiner davon der richtige zu sein: Der linke führt euch in eine Sackgasse und der rechte in ein bereits erkundetes Gebiet. Wo geht es also weiter?

Baum des Lebens – Mit den letzten beiden runden Plattformen zum Sarkophag gelangen

Schaut euch die rote, quadratische Plattform an, auf die der letzte Fernkämpfer stand, und stellt euch auf sie. Ihr seht von dort in Richtung Westen eine kletterbare Felswand. Bevor ihr jedoch dagegen springen und nach oben klettern könnt, müsst ihr das Gas neutralisieren, das von rechts aus dem Steinkopf strömt. Nehmt hierfür wieder einen Feuerpfeil sowie etwas Abstand, damit euch die Explosion nicht erwischt, und hechtet anschließend zur Wand, um sie hinaufzusteigen.

Ihr entdeckt gleich links ein Seil, das ihr mit eurem Messer löst und somit eine runde Plattform befreit. Weiter hinten liegt eine Schatulle auf dem Boden, die erneut ein Relikt namens Primitive Puppe (Handgemachte Puppen / Mam) beherbergt.

Weiter in Richtung Südwesten gelangt ihr zu einem Hebel, den ihr mit eurer Axt löst und somit eine weitere Gaswolke erzeugt. Und wieder stellt sich die Frage, was ihr mit ihr anstellen könnt.

Beim Anzünden des Gases bewegen sich abermals zwei runde Plattformen: Jene in der Nähe der Wolke geht nach unten und die andere nach oben. Ihr könnt abermals beide Plattformen erreichen und euch auf eine von ihnen stellen. Es würde also Sinn ergeben, sich auf die steigende Plattform zu begeben und von dort das Gas anzuzünden, damit ihr wie schon einmal zuvor weiter nach oben gelangt. Richtig?

Richtig und falsch zugleich! In der Tat möchte das Spiel, das ihr genau so denkt und den Plan sogleich ausführt. Jedoch geht dabei das gesamte Konstrukt mit den beiden Plattformen zu Bruch und ihr stürzt in die Tiefe. Ihr müsst nun zurück auf den Steinboden springen und euch rechts halten, um zurück zu gelangen. Dabei kommen euch zahlreiche Gegner entgegen, die ihr allesamt abknallt.

Sobald ihr wieder oben seid und die Kreuzung mit der roten, quadratischen Plattform erreicht habt, folgt ihr dem linken Weg. Dort steht euch nämlich jetzt eine dünne Holzstange zur Verfügung, über die ihr balancieren könnt und so die Stele mit der Fähigkeit Gunst des Sonnengottes erreicht.

Baum des Lebens – Rückweg

Für euren Rückweg müsst ihr euch auf die Holzplattform rechts neben der Stele stellen und die Holzstange über eurem Kopf mit dem Seil umwickelten Ast im Nordosten verbinden. Rutscht hinab und geht zum nächstbesten Loch, wo ihr euch an die Felswand hängt. Seilt euch in die Tiefe ab und verbindet erneut zwei Holz umwickelte Äste, um weiter nach Norden zu gelangen. Rutscht die Verbindung hinab und ihr landet bei der ursprünglichen Kreuzung, wo euch zwei Wege zur Verfügung standen.

Um das Grab verlassen zu können müsst ihr zurück nach Norden marschieren und euch rechts halten. Anschließend folgt ihr einfach dem einzig möglichen Weg, bei dem ihr über diverse Felswände kraxelt und am Ende bei einer zerstörbaren Steinwand landet. Dahinter befindet sich der Eingang des Grabes.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel