Komplettlösung - Shadow of the Tomb Raider : Komplettlösung: Guide für alle Rätsel, Krypten und Gräber

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Der Weg durch das Flussbett

Eure Ankunft im Flussbett läuft alles andere als reibungsfrei ab: Während ihr gemeinsam mit Jonah im Holzboot über den Fluss fahrt, taucht ein Hubschrauber von Trinity auf und ballert wild um sich. Lara kann sich gerade so ans Ufer retten und den ersten Schurken erledigen, der über sie herfällt. Zu allem Überfluss hat sie sämtliche ihrer Schusswaffen verloren und muss sich bis aufs Weitere auf ihr Messer verlassen.

Gleich im ersten Gebiet des Flussbetts wimmelt es nur so vor Trinity-Schurken, um die ihr euch kümmern müsst. Dazu solltet ihr euch zuerst tarnen, weshalb ihr euch hinten rechts bei der Wand mit Schlamm einschmiert. Nebenbei könnt ihr den ersten Gegner in eurer Nähe ausknipsen, indem ihr euch in den Büschen zu eurer Linken versteckt und wartet, bis er laut Überlebensinstinkt von niemanden beobachtet wird.

Die anderen drei Gegner sind nicht ganz so leicht auszutricksen, weil sie sich fast die gesamte Zeit über gegenseitig beobachten. Die beste Taktik besteht darin, sich von rechts beziehungsweise von Osten zu nähern und eines der blauen Gefäße zu stibitzen, die ihr auf den Koffern stehen seht. Zusammen mit etwas Fett bastelt ihr eine Rauchbombe, die ihr sogleich auf eure Gegner werft. Auf diese Weise solltet ihr ein oder gar zwei von ihnen erledigen, ohne entdeckt zu werden.

Wichtig ist nur, dass ihr anschließend in Richtung Startpunkt flüchtet und euch wahlweise in einer Schlamm bedeckten Wand oder in einem Busch versteckt. Danach müsst ihr nur noch warten, bis sich die überlebenden Feinde in eure Nähe trauen und ihr sie heimlich erdolchen könnt.

Als Nächstes müsst ihr auf die Plattform im Norden steigen und über einen Baumstamm balancieren, der euch zu einem weiteren Gegner zu eurer Linken führt. Ihr killt ihn von oben mit einem mutigen Sprungangriff und versteckt euch gleich in den Büschen rechts daneben. Von dort beobachtet ihr die beiden Schurken im Nordwesten, bis sie sich trennen, und schnappt euch jenen, der in eure Nähe bleibt.

Der andere Gegner gesellt sich zu einem weiteren Kollegen, dem er fortan nicht von der Seite weicht. Zum Glück ortet ihr vor ihnen einen flachen, grauen Stein, auf den ein paar Flaschen stehen. Ihr könnt sie mit etwas Stoff in Molotowcocktails verwandeln und die beiden Schurken mit einem gezielten Wurf anzünden. Sollte einer von ihnen euren Anschlag überleben, dann versteckt euch in der Schlamm bedeckten Wand zu eurer Linken und wartet, bis sich der Schurke in Greifreichweite befindet.

Ganz im Osten schnappt ihr euch das Dokument Tagebuch des T. Serrano 9 (Tore der Hölle), das auf dem Boden liegt. Sobald ihr ein paar Schritte weiter nach Norden geht, bebt die Erde und ihr müsst mithilfe eurer Hakenaxt einen Abgrund überqueren. Auf der anderen Seite klettert ihr die steile Wand empor und landet in einem neuen Gebiet: den Porvernir-Öfeldern.

Erste Gegner mit Wärmebildgerät

Ihr befindet euch zu Beginn der Porvernir-Ölfelder beim Basislager Der Strand und entdeckt in dessen Nähe das Dokument Noch nicht? (Trinity). Wichtiger Tipp: Versucht spätestens jetzt die Fähigkeit Zorn der Schlange frei zu schalten! Ihr findet sie im Fähigkeiten-Menü in der untersten Reihe sowie innerhalb des grünen Blocks. Damit könnt ihr nämlich zwei Schurken auf einen Schlag lautlos töten, ohne entdeckt zu werden.

Der folgende Weg führt euch zu fünf weiteren Gegnern, von denen zwei gepanzert sind. Letzteres bedeutet, dass sie mehr Treffer aushalten und auch nicht gleich beim ersten gezielten Kopfschuss tot umfallen. Des Weiteren sind sie mit einem Wärmebildgerät ausgestattet, weshalb sie euch beispielsweise in einem Busch orten.

Ohne die besagte Fähigkeit Zorn der Schlange könnt ihr immerhin drei Gegner relativ problemlos erledigen. Achtet zunächst auf den einen gepanzerten Feind, der von einem Punkt zum nächsten marschiert. Er wird sich von euch entfernen und irgendwann links hinter einem Felsen verschwinden. Geht ihm nicht direkt hinterher, sondern geht vor dem Felsen nach links und haltet euch sogleich rechts. Ihr solltet nun den anderen gepanzerten Gegner von hinten sehen, der sogleich von seinem Kollegen besucht wird.

Der marschierende Gegner wird nicht lange stehen bleiben und vielmehr in eure Richtung laufen, weshalb ihr euch vorher ganz links im Gestrüpp der Wand versteckt. Keine Bange: Der Gegner könnt euch zwar dank des Wärmebildgerätes sehen, allerdings blickt er gar nicht erst in Richtung eures Verstecks. Wartet also, bis er an euch vorbeimarschiert ist und folgt ihm ein paar Schritte, bevor ihr ihn von hinten erdolcht. Danach könnt ihr problemlos den stehenden gepanzerten Gegner erledigen und als Letztes den Schurken ohne Panzerung, der in Richtung Südwesten vor dem gelben Generator steht.

Nur bei den verbleibenden Gegner ganz im Osten, die im offenen Gebäude miteinander reden, benötigt ihr entweder die Fähigkeit Zorn der Schlange oder ihr bastelt euch einen Molotowcocktail. Die notwendigen Zutaten findet ihr in der Nordostecke des Gebietes.

Im Gebäude selbst entdeckt ihr einen schmalen Spalt in der Ostwand, durch den ihr ins nächste Gebiet gelangt.

Zweite Gegnergruppe mit Wärmebildgerät

Im nächsten Gebiet erklärt euch das Spiel anhand einer Schlammpfütze, dass ihr entsprechend getarnt die Wärmebildgeräte der Trinity-Einheiten austricksen könnt.

Noch weiter im Osten könnt ihr euch in einem Gebüsch verstecken und problemlos den gepanzerten Gegner in eurer Nähe hinein zerren. Für seine Kollegen wiederum benötigt ihr etwas mehr Geduld.

Beobachtet zunächst den Kerl, der ganz rechts beziehungsweise im Nordosten in einem Gebäude steht. Sobald er laut Überlebensinstinkt von niemanden mehr beobachtet wird, könnt ihr euch ihm von der Seite nähern, euch in der Wand verstecken und ihn heimlich erdolchen. Danach kehrt ihr am besten zurück ins Gebüsch von eben und schleicht zum überdachten Bereich in Richtung Norden, der die linke Seite des Gebietes abdeckt.

Euch steht gleich rechts eine weitere mit Ranken bedeckte Wand zur Verfügung, die ihr als Deckung nehmen könnt. Wenn ihr euch ganz an den Rand stellt, dann solltet ihr zwei Gegner sehen, die miteinander reden. Sobald der eine weggeht, tötet ihr den bleibenden. Dabei ist es wichtig, dass ihr euch während des Lautlos-Kills weiterhin in den Ranken der Wand versteckt. Ansonsten hinterlasst ihr seine Leiche mitten auf dem Weg!

Hat hingegen alles funktioniert, dann sollte irgendwann der andere Gegner zurückkommen und euch den Rücken kehren. Stellt kurz sicher, dass er laut Überlebensinstinkt von niemanden gesehen wird, und erdolcht ihn von hinten.

Nun marschiert ihr abermals zurück zum Gebüsch und peilt erneut das Gebäude auf der rechten Seite im Nordosten an. Der Grund der Übung: Der zuletzt getötete Gegner wird zwangsläufig von seinen Kameraden entdeckt, woraufhin ein paar von ihnen natürlich ausschwärmen.

Dabei inspizieren sie zuerst die linke Seite im Norden, weshalb ihr euch nun von hinten an sie heranschleichen und sie ebenfalls lautlos erledigen könnt. Zudem findet ihr im Gebäude, wo ihr den ersten Gegner erledigt hattet, alle notwendigen Zutaten für eine Rauchbombe. Mit der könnt ihr im Zweifelsfall für Verwirrung sorgen und euch zumindest von euren Feinden absetzen, wenn sie euch doch einmal erwischen sollten. Sind alle Mann tot, dann geht es weiter nach Nordosten.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel