Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Preview - Resident Evil 6 : Globaler Terror

  • PC
  • PS3
  • X360
Von  |  | Kommentieren

Der sechste Ableger der erfolgreichen Survival-Horror-Reihe setzt sich aus drei verschiedenen, miteinander verwobenen Handlungssträngen zusammen. Jeder dieser Stränge erzählt die Geschichte eines Protagonistenpaars. Sowohl altbekannte Charaktere, wie Leon S. Kennedy und Chris Redfield, als auch neue Figuren, wie Jake Muller, sind in Resident Evil 6 mit von der Partie.

Der C-Virus sorgt in Resident Evil 6 inzwischen für weltweiten Terror. Neben der Vielfalt an Charakteren bietet der Titel auch eine Vielzahl unterschiedlicher Szenarien, darunter Nordamerika, das osteuropäische Kriegsgebiet Edonia und die chinesische Stadt Lanshiang. Der Geschichte von Leon und US-Regierungsagentin Helena Harper spielt sich in den Vereinigten Staaten ab, während Chris Redfield sich zusammen mit seinem BSAA-Kollegen Piers Nivans aktiv mutierenden, sich selbst regenerierenden Kreaturen namens J'avo stellen muss. Neuzugang Jake Muller und die nach vier Jahren erstmals wieder auftretende Sherry Birkin werden quer durch den Oststaat Edonia gehetzt.

Die jeweiligen Parts sind entweder solo oder gemeinsam sowohl online als auch offline spielbar und zeichnen sich durch verschiedene Grundstimmungen und Spielelemente aus. Das neu eingeführte sogenannte Crossover-System lässt Online-Spieler in Schlüsselmomenten zu viert aufeinandertreffen, um besondere Situationen mit gemeinsamer Kraft zu meistern. Ebenfalls neu ist die von Spielern bereits sehnlich erhoffte Möglichkeit, sich während des Schießens aktiv zu bewegen. Es ist inzwischen möglich, im aktiven Schussgefecht zu laufen, auszuweichen und in Deckung zu rollen. Aber auch die Zombies haben sich weiterentwickelt und können inzwischen rennen, Spieler anspringen oder gar Waffen nutzen.

Erfreulich ist die Tatsache, dass das Spielgeschehen nun nicht mehr nur aus einer Ballerorgie besteht, bei der Zombiehorden im Sekundentakt niedergemäht werden. Jeder spielbare Charakter bietet euch ein anderes Szenario. Während die Passagen mit Leon an das gute alte Resident-Evil-Spielprinzip erinnern, ist bei Chris Redfield kompromisslose Action angesagt. Beim Anspielen hatten wir den Eindruck, dass die Erkundungstour mit Jake ein Mittelding aus den beiden anderen Passagen darstellt. Das Jake-Szenario bot einen neuen Zwischengegner, der wie ein mutierter Hulk anmutete. Ein kleiner Ausblick auf die ekligen Kreaturen, die euch im Spiel erwarten.

Resident Evil 6 - E3 2012 Trailer (dt.)
Der rasante Trailer zu Resident Evil 6 von der E3 2012 ist auch in deutscher Sprache verfügbar. Und nicht weniger dramatisch.

Besondere Erwähnung verdienen die Schauplätze, die für Abwechslung und Atmosphäre sorgen. Egal ob beim Häuserkampf auf den Dächern der Großstadt oder bei der Suche nach Überlebenden in einer stockdunklen Festhalle: Die Orte, aber auch die Licht- und Schatteneffekte können sich schon in der Vorschauversion sehen lassen. Die Animationen dagegen wirken inzwischen nicht mehr ganz zeitgemäß, hier hat der Titel noch deutlich Luft nach oben. Eine der typischen Kinderkrankheiten der Serie hat es also bis in den sechsten Teil geschafft.

Fazit

von Jens Quentin
Endlich! Endlich nähern sich Spielmechanik und -gefühl wieder den guten Teilen der Serie an. Dass wieder echtes Gruselgefühl inklusive Schockmomenten aufkommt, liegt vor allem an den stimmungsvollen Leon-Missionen. Hier schleicht ihr mit einem weiteren Charakter durch düstere Szenarios und müsst jederzeit damit rechnen, dass eine Zombiefratze im Lichtkegel eurer Taschenlampe auftaucht. Zumindest wird nicht ausschließlich wild auf Zombiehorden geballert. In technischer Hinsicht sollten die Entwickler möglichst bald eine Schippe drauflegen. Vor allem die Animationen können nicht mit anderen E3-Blockbustern wie Tomb Raider oder Splinter Cell mithalten.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Resident Evil 6
Gamesplanet.comResident Evil 623,99€ (-20%)PC / Steam KeyJetzt kaufen