News - Pokémon : Benennt eine neue Ameisenart nach einem Pokémon!

  • 3DS
Von Kommentieren

Japanische Forscher haben neue Ameisenarten entdeckt, die sie nach Pokémon benennen wollen. Ihr selbst könnt mitbestimmen, welche Taschenmonster den Krabbeltieren ihren Namen leihen sollen.

Wissenschaftler des Institutes für Technologie in Okinawa haben auf den Fidschi-Inseln sechs neue Ameisenarten entdeckt. Gemäß der Tradition benötigen die Tierchen nun einen Namen. Statt aber konventionelle Wege einzuschlagen, sollen die Insekten nach Pokémon benannt werden. Nicht nur das, die Forscher bitten sogar die Öffentlichkeit, mittels Umfrage die Pokémon auszuwählen, die als Namensvetter herhalten sollen.

Nachfolgend listen wir jene Pokémon auf, die zur Wahl stehen inklusive ihrer bisherigen Stimmanteile: Fermicula (12%), Anorith (8%), Ariados (7%), Scyther (Sichlor, 7%), Mewtwo (Mewtu, 6%), Genesect (5%), Golisopod (Tectass, 4%), Pikachu (5%), Pinsir (5%), Charizard (Glurak, 3%), Scizor (Scherox, 4%), Tapu Bulu (Kapu Toro, 3%), Vikavolt (Donarion, 4%), Armaldo (2%), Grubbin (Mabula, 2%), Kakuna (Kokuna, 2%), Spinarak (Webarak, 2%), Beedrill (Bibor, 1%), Charjabug (2%), Escavalier (Cavalanzas, 2%), Paras (2%), Parasect (Parasek, 1%), Tapu Fini (Kapu Kime, 1%), Tapu Koko (Kapu Riki, 2%) und Tapu Lele (Kapu Fala, 1%)

Darüber hinaus auch einige andere Vorschläge wie Anty McAntface (3%) oder Helix (4%). Hier könnt ihr übrigens selbst an der Umfrage teilnehmen. Warum die Ameisen überhaupt nach Pokémon benannt werden sollen? Das Projekt ist der erste Versuch, Augmented Reality (AR) in die formale wissenschaftliche Beschreibung einer neuen Insektenspezies zu integrieren. Da Pokémon Go eine der bekanntesten Anwendungen mit AR ist, hielt man diese Verknüpfung für angemessen.

Gameswelt News - Sendung vom 04.10.2018
Gameswelt News vom 04.10.2018: Nintendo Switch, Tomb Raider, Diablo und PlayStation Plus.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel