News - PlayStation 5 : Analyst sicher: So steht es um PS4-Abwärtskompatibiltät

  • PS4
Von Kommentieren

Dass Sony an der PlayStation 5 werkelt, ist ja ein offenes Geheimnis. Seither gibt es natürlich viele Spekulationen um Features, Technik und Termin. Und auch das Thema Abwärtskompatibilität kommt immer mal wieder auf den Tisch! Ist dieses wirklich an Bord? Ein Analyst ist sich sicher und wagt eine Prognose.

Während Microsoft auf der Xbox One das Feature der Abwärtskompatibilität groß bewirbt und dadurch Xbox- sowie Xbox-360-Titel früherer Tage für die aktuelle Generation verfügbar macht, hat sich Sony dem Thema bislang eher verschlossen. Shawn Layden bestätigte zwar, dass ein solches Feature oftmals angefragt, in der Praxis aber häufig nicht genutzt würde. Kurzum: Für die PS4 wird es eine Abwärtskompatibilität vermutlich kaum noch geben. Aber wie ist es um die neue PS5 bestellt?

Mat Piscatella vom US-amerikanischen Marktforschungsinstitut NPD Group ist sich sicher, dass Sony für seine neue Heimkonsole diesbezüglich eine Kehrtwende einleiten wird. In einem Interview sagt der Branchenkenner und Spieleexperte nun aus, dass er schon schwer "überrascht" wäre, würde die PS5 nicht abwärtskompatibel sein und daher keine PS4-Titel abspielen können.

Piscatella geht einen Schritt weiter und prognostiziert, dass Sony wohl den hauseigenen Game-Streaming-Dienst PlayStation Now nutzen wird, um die Abwärtskompatibilität mit PS4- und auch PS3-Titeln zu gewährleisten.

Darüber hinaus geht er ebenso davon aus, dass Microsoft den bisher eingeschlagenen Kurs fortsetzt und seine neue Plattform ebenfalls wieder abwärtskompatibel machen wird. Die beiden Unternehmen könnten im direkten Vergleich aber eben auf unterschiedliche Herangehensweisen und auch eine unterschiedliche Vermarktung setzen. Während Sony eher auf Streaming-Technologie zur Umsetzung zurückgreifen könnte, dürfte die neue Xbox eine klassischere Herangehensweise wie auf der Xbox One wählen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel