News - Mass Effect: Andromeda : Multiplayer nutzt P2P + über 100 Planeten im Spiel

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Später in diesem Monat erscheint das neue Sci-Fi-Epos Mass Effect: Andromeda. Im Vorfeld wurden nun einige weitere Details publik.

Eine erste Information betrifft den Multiplayer-Modus des Spiels, der definitiv ohne dedizierte Server auskommen muss. Wie Producer Fernando Melo via Twitter einräumt, wird man für den Mehrspielermodus auf ein Peer-to-Peer-System setzen. Das tat man bereits bei Mass Effect 3 und es dürfte auch bei Andromeda in Bezug auf den kooperativen Modus gut funktionieren. Im Vorfeld des Release werdet ihr euch vom eingesetzten System aber nicht mehr selbst überzeugen können, da der Multiplayer-Technik-Test abgeblasen wurde.

Zudem ging BioWare auch auf den Erkundungsaspekt des Titels ein. So soll es im Helius-Cluster über 100 Planeten und andere Weltraumanomalien geben, die es zu entdecken gilt. Diese könnt ihr von eurem Raumschiff aus begutachten, jedoch werde ihr nur "eine Hand voll" tatsächlich auch auf der Oberfläche besuchen können. Dort werdet ihr jedoch einzigartige Charaktere, Nebenquests, Herausforderungen und mehr finden können.

Mass Effect: Andromeda - Gameplay Series #3: Exploration & Discovery
Im dritten Teil der Gameplay-Videoreihe zu Mass Effect: Andromeda geht BioWare näher auf den Erkundungsaspekt des Sci-Fi-Titels ein.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel