Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Test - Lies of P : Test: Ein gutes Souls-like, aber keine Bloodborne-Alternative

  • PC
  • PS5
  • PS4
  • XSX
  • One
Von  |  |  | Kommentieren
Greift zu, wenn...

… ihr ohne großartige Neuerungen auskommt und ihr nach einem kompetenten Souls-like mit fantasievollem Setting sucht.

Spart es euch, wenn...

… ihr eine echte Alternative zu Bloodborne erwartet und eure Frusttoleranz Grenzen kennt.

Fazit

Dennis Hilla - Portraitvon Dennis Hilla
Kein Bloodborne, aber eines der besten Souls-likes, das nicht von From Software kommt

Für mich gehörte Lies of P zu den am heißesten erwarteten Spielen des Jahres 2023. Kein Wunder, wurde das „Pinocchio-Souls-like“ im Vorfeld doch als das neue Bloodborne gehandelt. Bei meiner Tour durch Krat stellte ich aber fest, dass Neowiz und Round8 sich rein spielmechanisch tatsächlich eher an Dark Souls 3 orientieren. Die Angriffsketten der Gegner erfordern oftmals Blocken oder große Distanz, der schnelle Nahkampf aus dem offensichtlichen Vorbild geht darunter etwas verloren.

Ist Lies of P deshalb eine Enttäuschung? Das zu behaupten, wäre eine dreiste Lüge. Denn die einzelnen Systeme funktionieren insgesamt gut bis sehr gut, auch wenn das Zeitfenster zum Parieren für mich zu wenig verzeiht. Aber die Waffenmechanik, die präzise Steuerung und die abwechslungsreichen Bosse hielten mich konstant bei Laune. Am meisten überraschte mich aber wohl die Story mit ihren Wendungen und angedeuteten philosophischen Fragen. Im Studio-Kino liefen definitiv Klassiker wie Blade Runner zur Inspiration.

>> Die 10 besten Spiele des ersten Halbjahres 2023: Sechs Monate voller Highlights <<

Inspiration ist hier ein gutes Stichwort, denn besonders bei Bloodborne haben sich Neowiz und Round8 meinem Geschmack nach teilweise etwas zu sehr bedient. Direkte Plagiatsvorwürfe kann ich ihnen zwar nicht machen, im Hinterkopf nagt dieser Umstand aber dennoch. Letztlich markiert Lies of P keinen neuen Souls-like-Heiland, dafür fehlen die eigenen Ideen. Genre-Fans sollten der Wahrheit von Krat aber durchaus auf den Grund gehen. Denn die meisten Mechaniken funktionieren gut und das Setting überzeugt. Da verzeihe ich auch Probleme wie das wackelige Balancing und kleinere Ärgernisse beim Kampfsystem. Macht euch aber auf eine steile Lernkurve gefasst!

Überblick

Pro

  • cooles und fantasievolles Setting
  • Waffensystem lässt viele Kombinationen zu
  • knackige und präzise Steuerung
  • starkes Audiodesign und treibender Soundtrack
  • kreative und abwechslungsreiche Boss-Designs
  • überraschend spannende Story
  • viele Möglichkeiten zur Charakteranpassung

Contra

  • Anleihen an Bloodborne teilweise sehr frech
  • gelegentlich undurchschaubare Angriffsketten
  • Schwierigkeitsgrad mit einigen Ausreißern nach oben
  • kaum neue Ideen

Awards

  • Design
    • PC
    • XSX
    • PS5
    • One
    • PS4

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel