Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

News - L.A. Noire : Studio-Gründer zeigt sich selbstkritisch

  • PC
  • PS3
  • X360
Von  |  | Kommentieren

Team-Bondi-Gründer Brendan McNamara äußerte sich in einem Interview mit dem britischen offiziellen PlayStation-Magazin sehr selbstkritisch über L.A. Noire. Er gibt zu, dass der Open-World-Titel viel zu groß geraten sei und er selbst schuld an den erschlagend großen Karten ist.

Ihm zufolge hat das Spiel unter anderem eine Entwicklungszeit von sieben Jahren benötigt, weil sie erstmal alle Tools entwickeln mussten, die nötig waren, um eine detaillierte Stadt zu kreieren oder die aufwändigen Motion-Scans zu machen. Außerdem hat es alleine eineinhalb Jahre gebraucht, um die Optik und die Geschichte des Los Angeles der 40er zu erforschen. Wenn man bedenkt, dass dahinter ein gerade mal 16-köpfiges Team gesteckt hat, kann man den Aufwand dahinter nur erahnen. McNamara bezeichnete die Entwicklung von L.A. Noire in einem früheren Interview bereits als "langen, schmerzvollen Prozess".

Hier geht es zum Gameswelt-Review von L.A. Noire.

L.A. Noire - Video Review
Mit L.A. Noire will Rockstar den nächsten Blockbuster auf den Markt bringen. Kann der Titel an die großen Erfolge von GTA und Red Dead Redemption anknüpfen?

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

L.A. Noire
Gamesplanet.comL.A. Noire29,99€PC / Steam KeyJetzt kaufen