News - Journey : Soundtrack geht bei Grammys leer aus

  • PS3
Von Kommentieren

Austin Wintory schuf für Journey einen bezaubernden Soundtrack, der nicht nur Spieler in aller Welt begeisterte, sondern auch die Herzen der Grammy-Jury im Sturm erobern konnte. Als erstes Videospiel aller Zeiten wurde das von thatgamecompany entwickelte Spiel in der Kategorie "Best Score Soundtrack For Visual Media" nominiert.

Am Ende reicht es für die bedeutendste Auszeichnung der Musikbranche jedoch nicht. Die Kategorie gewannen Trent Reznor und Atticus Ross für ihren Soundtrack zu Stieg Larssons "Verblendung" und setzten sich damit auch gegen die Soundtracks zu den Filmen "Die Abenteuer von Tim und Struppi: Das Geheimnis der Einhorn", "The Artist", "The Dark Knight Rises" und "Hugo Cabret" durch.

Komponist Wintory gratulierte Reznor auf Twitter und fügte hinzu: "Ihr seid alle unglaublich für eure Worte. [...] Natürlich habe ich nicht an Journey in der Hoffnung gearbeitet, einen Grammy zu gewinnen. Es ging einzig um das Spiel an sich und das ist jenseits meiner wildesten Träume."

Journey - Music Trailer
In diesem Trailer zum PS3-Titel Journey geht es um die Musikaufnahmen für das PlayStation-3-Spiel.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel