Tipp - Harry Potter: Wizards Unite : Kämpfe und Festungen - so gewinnt ihr!

  • Mob
Von Kommentieren

Die Festungen und der Kampf in Harry Potter: Wizards Unite sind am Anfang ziemlich verwirrend. Wir geben euch nützliche Tipps, wie ihr mit Freunden oder alleine spielt, Protego richtig nutzt und Runensteine richtig einsetzt.

Kampf - Was ihr wissen müsst

Manchmal begegnet ihr auf der Map statt einem Findbaren Gegenstand, der von einem Fundwächter bewacht wird, einen, der sich euch zum Kampf stellt. Zwar gibt das Spiel euch eine allgemeine Erläuterung zum Ablauf, dieser ist jedoch etwas missverständlich formuliert. Kämpfe sind allgemein in drei Phasen aufgeteilt: Zielen, Zaubern und Verteidigen. Die Vorgehensweise in Festungen ist dieselbe.

Sobald ihr auf dem Gegner einen Kreis mit einem Stern seht, berührt ihr den Bildschirm im unteren Bereich, wo sich euer Zauberstab befindet. Dabei erscheint ein zweiter Kreis, den ihr über den Zauberstab deckungsgleich zum Zielkreis führen müsst. Bewegt euren Finger stets im Bereich des Zauberstabes, nicht auf dem beweglichen Kreis selbst! Dadurch füllt sich eine Leiste. Sobald sie voll ist, könnt ihr den eigentlichen Zauber ausführen, wie ihr es bereits kennt. Ihr führt den Finger einfach möglichst schnell und präzise über die vorgegebene Linie. Ist der Prozentsatz an Akkuranz hoch genug und ihr trefft den gelegentlich auftauchenden roten Punkt, habt ihr die Chance, kritischen Schaden auszuteilen.

Nachdem ihr angegriffen habt, geht in der Regel auch der Gegner in die Offensive. Hierbei solltet ihr euch unbedingt mit dem Protego-Zauber verteidigen, wenn euch dies auf dem Bildschirm vorgeschlagen wird, da ihr andernfalls massiv Schaden einstecken werdet. Vorsicht, manchmal attackieren euch Gegner auch mehrmals hintereinander, ihr müsst Protego also unter Umständen mehrfach verwenden und auf die vorgegebene Richtung der Geste achten. Feinde können darüber hinaus parieren. Dies passiert vor allem dann, wenn sie nur noch über wenig Lebensenergie verfügen.

Festungen - So funktionieren sie!

Kammern und Runensteine: Festungen findet ihr verstreut auf der Map. Die großen Gebäude sind von weitem nicht zu übersehen. Hier finden die meisten Kämpfe und die Berührpunkte zwischen Zauberern im Spiel statt. Seht ihr einen grünen Schleier um eine Festung, bedeutet das, dass kürzlich oder gerade eben eine Herausforderung in der Festung angenommen wurde. Ihr solltet also einen anderen Spieler von Wizards Unite in der Umgebung sehen können.

Betretet ihr eine Festung, müsst ihr euch erst für das Level der Kammer entscheiden. Je höher die Stufe, desto zäher die Gegner. Um an der Herausforderung teilnehmen zu können, müsst ihr einen Runenstein einlösen, dessen Level von 1 bis 10 variieren kann. Auch dieser Wert beeinflusst den Schwierigkeitsgrad etwas. Darüber hinaus gehört jeder Runenstein der Farbe entsprechend einer Familie (Tierwesen, Kuriositäten, Hogwarts, Ministerium, etc.) an. Am oberen Bildschirmrand könnt ihr diese auch nach Familie sortieren.

Je nachdem, welchen Runenstein ihr verwendet, erhaltet ihr für die entsprechende Sammlung im Register Erfahrungspunkte. Ihr könnt also ganz gezielt XP für bestimmte Registerfamilien farmen. Darüber hinaus lassen sich so auch Fragmente für Findbare Gegenstände der entsprechenden Kategorie sammeln.

Berufe im Multiplayer: Einige Kämpfe in den niedrigstufigen Kammern schafft ihr alleine, für die schwereren Kammern müsst ihr euch mit Freunden zusammentun. Da Gegner gerade hier häufig die auf eurem Beruf (Auror, Magizoologe und Professor) basierenden Schwächen ausnutzen, solltet ihr mit einem ausgewogenen Team antreten. Habt in jedem Fall einen Magizoologen dabei, da er seine Kameraden heilen kann. Darüber hinaus haben alle Berufe spezifische Stärken und Schwächen.

Beruf

Stark gegen

Schwach gegen

Magizoologe

 Tierwesen

Kuriositäten

Auror

Dunkle Kräfte

Tierwesen

Professor

Kuriositäten

Dunkle Kräfte

Da ihr Gegner sehen könnt, bevor ihr sie bekämpft, könnt ihr eure Strategie bereits vorab planen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel