Special - Grand Theft Auto 6 : 5 mögliche Schauplätze

  • PC
  • PS4
  • PS3
  • One
  • X360
Von Kommentieren

Bekanntlich werkelt Rockstar angeblich bereits seit zwei Jahren an der Fortsetzung zu Grand Theft Auto V. Die Frage aller Fragen dabei lautet: Wo wird ein GTA 6 spielen? Bewegen wir uns vielleicht sogar vom amerikanischen Kontinent weg? Insider-Informationen zufolge wurde die japanische Metropole Tokio als Schauplatz in Betracht gezogen. Es gäbe einige interessante Schauplätze, die Rockstar für Teil 6 in Erwägung ziehen sollte.

1. Tokio

Bereits als GTA III aktuell war, hat sich ein Team von Rockstar offenbar in den Flieger Richtung Tokio gesetzt, um sich die Stadt anzusehen, Fotos aufzunehmen und ein Gespür für die Metropole zu bekommen. Das Studio hatte bereits 2003 Markenansprüche an Grand Theft Auto: Tokyo gestellt. Auch wenn die Serie mit amerikanischen Städten verwoben ist, haben die Verantwortlichen zumindest über andere Kontinente nachgedacht. In der schillernden japanischen Stadt herrscht ein reges Nachtleben mit zahlreichen Pachinko-Hallen, Hostessen und nicht zuletzt auch der Yakuza. Die Pläne wurden allerdings wegen des komplexen Straßensystems verworfen.

2. Moskau

Auch Moskau ist eine extravagante Stadt mit einer zwielichtigen Seite. Sie hat prunkvolle Paläste und schicke Bauten neureicher Bürger aufzuweisen. Zudem ist sie die Heimat korrupter Mafia-Mitglieder. Die größte Hauptstadt Europas stünde im Kontrast zum sonnenverwöhnten San Andreas oder Los Santos. Sollte Rockstar – ähnlich wie Ubisoft mit Far Cry Primal – eine ganz neue Richtung einschlagen wollen, wäre Moskau der ideale Gegenpol zu den Schauplätzen bisheriger GTA-Spiele. Vor der Silhouette des Kreml wäre Grand Theft Auto trotz schmieriger Geldgeschäfte und Bandenkriege malerischer denn je.

3. Berlin

Wieso sollte GTA 6 eigentlich nicht in Berlin spielen? Die Stadt bietet abwechslungsreiche Sehenswürdigkeiten, Schlepperfahrten auf der Spree und heruntergekommene Viertel, in denen man sich den nötigen Respekt verschaffen muss. Berlin verströmt genau die Mischung aus schick und schäbig, die wir uns von einem Rockstar-Titel erwarten. Geheime Übergabemissionen im Schatten des Reichstags oder eine gemütliche Fahrt in eurer Lieblingskarre an den Überresten der Berliner Mauer entlang? Die deutsche Hauptstadt sollten sich die Entwickler zumindest einmal ansehen.

4. San Francisco

Ähnlich wie Vice City würde ein in San Francisco angesiedeltes GTA 6 einen ganz bestimmten Charme versprühen. Der Titel muss schließlich nicht in der Gegenwart wie GTA V spielen, sondern könnte sich die 60er und 70er zur Zeit der Hippiekultur zum Vorbild nehmen. Dadurch würde er ganz andere Missionen ermöglichen. Noch dazu ist San Francisco so individuell wie nur wenige andere Städte in den Staaten. Hängebrücken, Cable-Cars, steil abfallende Straßen und nicht zu vergessen das Hochsicherheitsgefängnis Alcatraz. Das ist Stoff für unzählige Geschichten.

5. Bogotá

Für die Hauptstadt Kolumbiens als GTA-Schauplatz hat sich Rockstar ebenfalls schon interessiert. Das zumindest geht aus den Informationen der Website Techradar hervor, die auch von der Markeneintragung von GTA: Tokyo berichtete. Bogotá ist seit Jahren Opfer eines Bürgerkriegs, wodurch Elendsviertel auch nahe dem Stadtzentrum liegen. Drogenkonsum und Kriminalität kontrastieren die vornehmen Viertel im Norden. Abgesehen von einer interessanten Basis hätte Rockstar die Chance, kritisch das Reichtumsgefälle aufzuzeigen, aber auch seinen bekannten Humor in ein eigentlich sehr ernstes Thema einzubringen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel