News - Gran Turismo 4: Online - Betatest : Veröffentlichung nicht geplant ...

  • PS2
Von Kommentieren
Nachdem es lange Zeit still im 'Gran Turismo 4: Online' geworden war, konnten unsere Kollegen von IGN erstmals eine Betaversion des Titels anspielen.

Interessierte Spieler muss man an dieser Stelle jedoch enttäuschen: Sony und Polyphony Digital planen derzeit keinen Release von 'Gran Turismo 4: Online'. Die Entwicklung des Titels diene lediglich internen Testzwecken für zukünftig erscheinende Spiele. Dennoch kein Grund, die Hoffnung aufzugeben: Die Wahrscheinlichkeit das ein 'Gran Turismo'-Titel für die PlayStation 3 über einen hervorragenden Onlinemodus verfügen wird, ist relativ hoch - nicht zuletzt auch aufgrund der starken Konkurrenz aus dem Microsoftlager.

Alles in allem beschreibt IGN 'GT 4: Online' als simples Add-on zum Hauptspiel, da sich - abgesehen von den diversen Onlinemodi - am Spiel selbst nicht viel geändert habe. Lediglich bekomme der Spieler die Möglichkeit, das Spiel in 1080i zu spielen. Der Onlineklon verfügt über einen "Online-Button", der nach kurzem Initialisierungsprozess die Benutzerdaten abfragt. Es ist davon auszugehen, dass dieser Schritt mit Sonys kommendem Internetservice für die PlayStation 3 ohnehin entfällt.
Nachdem sich der Spieler eingeloggt hat, befindet er sich auf der Übersichtsseite mit der Garage zum Wechseln des Wagens, dem Einstellungensmenü um an seinem Vehikel zu schrauben und einer Auswahl an verschiedenen Rennmodi. Ferner besteht die Möglichkeit, persönliche Einstellungen für das eigene Profil sowie Freundes- und Ignorelisten zu setzen.

Die Rennmodi
  • Quick Race: Wie der Name bereits eindeutig vermittelt, handelt es sich hierbei um ein Rennen ohne langwierigen Entscheidungsprozess. Nachdem aus einer vorgegebenen Liste von Autos und Rennevents gewählt wurde, geht es zunächst in eine Lobby samt Chatroom, in der die Spieler warten. Danach geht es sofort auf die Strecke.
  • Tuned Car Race: Entspricht im Wesentlichen dem Quick Race, nur dass der Spieler seine eigenen Wagen nutzen kann. Prinzipiell besteht eine Limitierung der Spezifikationen, die das Auto installiert haben muss.
  • Private Race:Spieler haben die Möglichkeit, eine eigene Lobby einzurichten und diese gegebenenfalls mit einem Passwort zu schützen. Bis zu 100 Personen können sich gleichzeitig in einer solchen Lobby aufhalten. Innerhalb der Lobby besteht die Möglichkeit, die Gegner auszuspähen, zu chatten sowie die Teilnahme an Rennen bzw. der Entwurf eigener Rennevents.
    Wer ein eigenes Rennen erstellt, bestimmt die Rennstrecke, die Anzahl der Runden und Gegner. Letzeres wird auf sechs Fahrer beschränkt, wie es bereits der Offlinemodus vorgegeben hat.
Anders als 'Gran Turismo 4' soll das inoffizielle Onlinesequel Probleme mit der Performance haben, die 60 FPS nicht dauerhaft halten können.

Wer den kompletten englischsprachigen Bericht lesen möchte, sollte hier klicken.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel