Test - Gear.Club Unlimited 2 : Kann Mario Kart nach Hause fahren?

  • NSw
Von Kommentieren
Greift zu, wenn...

… ihr ein ernsthaftes Rennspiel für Switch abseits von Mario Kart sucht und Verzögerungen bei der Eingabe verschmerzen könnt.

Spart es euch, wenn...

… ihr ein Rennspiel mit exzellentem Fahrgefühl sucht.

Fazit

André Linken - Portraitvon André Linken
Ernsthafte Racing-Alternative zu Mario Kart auf Switch, allerdings nicht ohne Macken

Schade, ich hatte mich eigentlich sehr darauf gefreut, endlich mal wieder ein vernünftiges Rennspiel auf Nintendos Switch zu zocken. Anfangs war ich durchaus positiv gestimmt, denn immerhin hat der Karrieremodus einiges zu bieten und die Auswahl an lizenzierten Autos ließ mich anerkennend nicken. Doch was haben sich die Entwickler nur bei der verkorksten Steuerung gedacht? Eingabeverzögerungen sind der Tod eines jeden Rennspiels.

Möglicherweise bessert Eden Games das noch in Form eines Updates nach. In der aktuellen Form nervt es allerdings gewaltig, wenn ich schon einige Meter vor jeder Kurve das Lenkrad einschlagen muss, damit ich sie überhaupt richtig durchfahren kann. Zudem hätte ich mir im Vergleich zum Vorgänger noch mehr Änderungen und Verbesserungen gewünscht. So wirkt Gear.Club Unlimited 2 lediglich wie ein größeres Update, für das ihr jedoch den Vollpreis blechen müsst.

Überblick

Pro

  • guter Karrieremodus
  • große Auswahl an Autos
  • hübsche Präsentation der Wagen

Contra

  • Verzögerungen bei der Eingabe
  • Spielgeschehen ruckelt stellenweise
  • lange Ladezeiten
  • wenige Veränderungen gegenüber dem Vorgänger
  • mitunter dünner Motorensound

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel