Special - Kaufberatung Headsets Teil 2 : Gaming-Headsets ab 100 Euro aufwärts

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
  • Mob
Von Kommentieren

Sennheiser GSP 600

Plattform: PC, Konsolen, Mobile

Anschluss: 3,5 mm Klinke

Preis: 249 Euro

Knacken wir die 200-Euro-Grenze und begeben uns zum 249 Euro teuren GSP 600. Das recht wuchtige und mit 395 Gramm nicht gerade leichte Headset ist nicht dafür designt, es beim Joggen über die Lauscher zu stülpen, ist aber dennoch erstaunlich bequem. Per Klinkenanschluss wird das analoge Stereoheadset wahlweise mit PCs, Konsolen oder mobilen Geräten verbunden. Während das Mikrofon selbst bei teureren Gaming-Headsets oft ein Schwachpunkt ist, geht Sennheiser keine Kompromisse ein. Das Mikrofon liefert glasklare, verzerrungsfreie Sprachübertragung bei angemessener Filterung von Umgebungsgeräuschen.

Beim Klang zeigt das GSP 600 seine wahre Klasse. Die Speaker liefern einen Frequenzgang von 10 bis 30.000 Hz bei 28 Ohm Impedanz, deutlich mehr als die sonst üblichen 20 bis 20.000 Hz. Entsprechend überzeugt das Headset mit wuchtigen Bässen, druckvollen Mitten und glasklaren Höhen, ohne dass irgendein Bereich unangenehm überpräsent wirkt. Gerade Gaming und Filme oder Videos profitieren vom sehr ausgewogenen Klangbild, aber auch Musikhören ist ein wahrer Ohrenschmaus. Wer noch mehr will, klemmt eine externe Soundkarte wie die Sennheiser GSX 1000 dazwischen und mag das Headset gar nicht mehr absetzen. Allererste Sahne.

>> Sennheiser GSP 600

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel