Special - Kaufberatung Headsets Teil 2 : Gaming-Headsets ab 100 Euro aufwärts

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
  • Mob
Von Kommentieren

Razer Nari Ultimate

Plattform: PC, Konsolen, Mobile

Anschluss: USB (PC/PS4) + 3,5 mm Klinke

Preis: 199,99 Euro

Das 199,99 Euro teure Nari Ultimate ist eigentlich fast schon mehr Gadget als Headset. Es punktet trotz seines wuchtigen Äußeren mit hohem, fast zu lockerem Tragekomfort und kann kabellos an PC und PS4 betrieben werden. Die Nutzung an Switch, Xbox One oder mobilen Geräten ist mittels optionalen Klinkenkabels aber auch möglich. Das Mikrofon leistet im Voice-Chat recht gute Arbeit und überträgt die Sprache klar und deutlich ohne störende Nebengeräusche.

Der Klang der 50-mm-Treiber ist gut, wobei Razer endlich die übertriebene Basslastigkeit früherer Headsets weitgehend in den Griff bekommen hat. Kräftig und dominant bleiben die Bässe dennoch, aber nicht zulasten der durchsetzungsfähigen Mitten und der ordentlichen Höhen. Die räumliche Wahrnehmung ist gut, insbesondere dank THX Spatial. Im Klinkenbetrieb müsst ihr darauf allerdings verzichten und mit 2.0-Stereosound vorliebnehmen. Der ist allerdings eher unspektakulär, sodass wir das Headset vor allem für den PC empfehlen, wobei auch die PS4 vom kabellosen Betrieb profitiert.

Der Clou aber ist die Hypersense-Technologie, die dynamisch in Echtzeit berechnete Vibration auf Basis des Sounds erzeugt, ohne dass ein Spiel das explizit unterstützen muss. Die Vibration kann auch „wandern“, sprich, etwaige Effekte kommen aus der virtuellen Richtung der Klangquelle. Ein witziges Gimmick, wenn auch noch mit kleinen Schwächen. Wer das nicht braucht, findet preiswertere Nari-Varianten ohne diese Technologie.

>> Razer Nari Ultimate Test

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel