Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

News - Fallout 76 : Update 21 hat "Ein kolossales Problem"

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  | Kommentieren

Fast vergessen, in dieser Woche hat auch Fallout 76: Wastelanders ein neues Update bekommen. Selbiges trägt die Nummer 21 und beinhaltet "Ein kolossales Problem".

Das klingt jetzt erstmal furchtbar, in Wahrheit ist das besagte kolossale Problem im Fallout-76-Update 21 aber etwas Gutes. Denn "Ein kolossales Problem" ist nicht mehr und nicht weniger als ein Multiplayer-Event, das bereits eingespielt wurde und in kürze starten soll, sobald ein paar letzte Optimierungen erledigt sind.

Außerdem mit an Bord sind die neuen "ATLAS befestigen"-Community-Challenges, das saisonale Event "Fleischwoche" sowie ein ganzer Sack voll Verbesserungen und Fehlerbehebungen. Hier die kompletten Patchnotes von Update 21:

Highlights von Update 21

  • ATLAS befestigen: Ab heute könnt ihr euch der Community anschließen, um Baumaterialien ans ATLAS-Observatorium zu liefern und dadurch mitzuhelfen, Events und neue kosmetische Gegenstände für alle freizuschalten.
  • Ein kolossales Problem: In den kommenden Wochen werdet ihr euch in diesem herausfordernden öffentlichen Event mit anderen Abenteurern zusammentun können, um tief im Bergwerk Monongah tödlichen Kreaturen gegenüberzutreten.
  • Fleischwoche: Mit der Rückkehr des saisonalen Fleischwoche-Events startet am 18. August das größte Fleischfest in ganz Appalachia.

Update-Version

Hier erfahrt ihr die Versionsnummer des Updates und die Downloadgröße des heutigen Patches auf der jeweiligen Plattform:

  • PC (Bethesda.net): 1.3.3.24 (4,7 GB)
  • PC (Microsoft Store): 1.3.3.24 (49,6 GB)
  • PC (Steam): 1.3.3.24 (2,4 GB)
  • PS4: 1.3.3.24 (8,7 GB)
  • Xbox: 1.3.3.24 (13,2 GB)

ATLAS befestigen

Ab heute könnt ihr an „ATLAS befestigen“ teilnehmen, einer zweiteiligen, gemeinsamen Anstrengung, eine zukünftige Basis für die Stählerne Bruderschaft zu errichten. Wenn es die Community schafft, innerhalb der nächsten paar Wochen genügend Material heranzuschaffen, werden Events und neue kosmetische Belohnungen für alle freigeschaltet.

  • Ein Mann namens Russell Dorsey glaubt, dass die Stählerne Bruderschaft in Richtung Appalachia unterwegs ist, und dass das ATLAS-Observatorium in der Savage Divide ein perfektes Behelfs-Hauptquartier für sie abgeben würde.
    • Russell leitet die Vorratssammel-Aktion. Er bittet jeden um Mithilfe bei der Lieferung einer gewaltigen Menge von Rohmaterialien, mit denen in den kommenden Wochen ATLAS befestigt werden soll.
    • Schafft es die Community, rechtzeitig genug Material jeder Sorte zu liefern, erhalten sämtliche Spieler Ingame-Belohnungen – einschließlich kosmetischer Gegenstände, die von der Stählernen Bruderschaft inspiriert sind, einer Super-Verkaufsaktion der Lieferantin, einem Doppelter-Täglicher-S.C.O.R.E.-Event und vielem mehr!
    • Jedes Mal, wenn ihr Material beisteuert, erhaltet ihr zudem „ATLAS-Spendenvorräte“, die ihr in eurem Inventar öffnen könnt, um an Goodies und die Chance auf seltene Baupläne zu kommen.
  • „ATLAS befestigen“ besteht aus zwei Teilen: Projekt Alpha startet am 4. August und Projekt Bravo am 27. August.
    • Jedes Projekt hat seine eigenen Vorräte-Vorgaben, Sammelzeiträume und Belohnungen.
    • Besucht Fallout.com/events oder lest unseren aktuellen Artikel, um über die Sammelzeiträume und den Community-Fortschritt während jeder Phase auf dem Laufenden zu bleiben.

Ein kolossales Problem

  • Bitte beachtet: Das heutige Update bringt das neue öffentliche Event „Ein kolossales Problem“ ins Spiel. Allerdings feilen wir noch ein bisschen an der Performance und führen zusätzliche Tests aus, bevor wir das Event starten. Wir planen, „Ein kolossales Problem“ in den kommenden Wochen mittels Folge-Update verfügbar zu machen.

„Ein kolossales Problem“ ist ein instanziertes, öffentliches Multiplayer-Event, das seinen Schauplatz tief im Bergwerk Monongah in der Savage Divide hat.

  • Sobald wir „Ein kolossales Problem“ startklar gemacht haben, könnt ihr in Foundation auf Maggie Williams treffen, um mehr über das Bergwerk Monongah zu erfahren und die Nebenquest „Mit viel Gefühl“ zu starten.
  • Unglücklicherweise ist der Eingang zum Bergwerk Monongah versperrt. Durch Einsatz einer Atomrakete müsst ihr euch euren Weg hineinsprengen.
    • Nach dem Abschuss eurer Atomrakete erscheint ein „Öffentliches Event“-Symbol auf der Map und alle Spieler erhalten die Benachrichtigung, dass „Ein kolossales Problem“ begonnen hat.
    • Ist eine Instanz von „Ein kolossales Problem“ voll, erscheint eine neue, damit mehr interessierte Spieler in das Event starten können.
  • Seid ihr im Bergwerk Monongah, dann haben ihr und eure Event-Kameraden ein paar Minuten zur Vorbereitung.
    • Diese herausfordernde Begegnung ist auf Charaktere auf Stufe 50 oder höher abgestimmt, und wir empfehlen, dass ihr euch mit anderen Spielern zusammenschließt.
    • Wenn die Vorbereitungszeit vorbei ist, geht es tiefer ins Innere des Bergwerks und der Kampf gegen einen gewaltigen Wendigokoloss und einige seiner engsten Freunde beginnt.
    • Doch nicht nur mit gegnerischen Kreaturen bekommt ihr es zu tun, ihr müsst auch auf andere Gefahren wie fallenden Schutt und einen riesigen Bohrer achten.
  • Bringt ihr den Koloss zu Fall, bevor der Timer abgelaufen ist, werdet ihr ordentlich belohnt mit Beute, EP, Kronkorken, Schatzanleihen und der Chance auf ein paar neue Themen-Gegenstände für euer C.A.M.P.
    • Aber lasst euch nicht zu viel Zeit, denn das Bergwerk Monongah wird nach eurem ausgedehnten Kampf zweifellos in sich zusammenstürzen. Findet rechtzeitig aus dem Bergwerk heraus, um mit eurem Leben davonzukommen!

Die Fleischwoche kehrt zurück!

Das saisonale Fleischwochen-Event kehrt diesen Monat nach Appalachia zurück – und zwar vom 18. bis 24. August. Falls ihr in der Vergangenheit noch nicht das Vergnügen hattet: Die Fleischwoche bietet tolle Möglichkeiten, um ein paar Legendär-Scheine zu verdienen, ein bisschen Beute einzufordern und zusammen mit der Community (und dem allseits beliebten Supermutanten Grahm) ein köstliches „Fleischhappa“ zu genießen. Fleischwoche ist ein zweiteiliges Event, und hier erfahrt ihr dessen Grundlagen:

Eins-a-Häppchen
  • Grahm legt beim Kochen großen Wert auf erstklassige Zutaten. Beteiligt euch in verschiedenen Gegenden von Appalachia an „Eins-a-Häppchen“-Events, um Eins-a-Bestien zu erledigen und an Eins-a-Fleisch zu kommen.
  • „Eins-a-Häppchen“-Events starten alle 15 Minuten, und das gleichzeitig in drei Regionen von Appalachia.
    • Die Events sind unterschiedlich schwer, damit Charaktere auf niedriger, mittlerer und hoher Stufe teilnehmen können.
  • Erledigt ihr die Wellen der Eins-a-Bestien vor Ablauf des „Eins-a-Häppchen“-Timers, erhaltet ihr ein paar Stücke Eins-a-Fleisch als Belohnung.
    • Vergesst nicht, euer Eins-a-Fleisch während Grahms Fleischhappa abzugeben, um ein paar Legendär-Scheine einzufordern.
Grahms Fleischhappa
  • Zur Feier der Fleischwoche hält Grahm zu jeder vollen Stunde im Wald in der Nähe von Vault 76 ein Fleischhappa für alle seine Lieblingsmenschen ab.
    • Helft Grahm, verschiedene Aktivitäten abzuschließen, löscht zum Beispiel Feuer, spielt Musik, dreht Fleischspieße oder putzt Chally hinterher, damit seine Party auf jeden Fall der Hit wird.
  • Je erfolgreicher das Fleischhappa, desto höher sind die Chancen auf bessere Belohnungen, die im Rahmen des Events fällig werden.
    • Dieses Jahr haben wir auch einige neue Belohnungen im Angebot, zum Beispiel Baupläne für euren eigenen Fleischklopfer oder ein neues Outfit!

Design-Updates

  • Munitionsumwandler: Auf Basis von Feedback aus der Community haben wir folgende Verbesserungen am Munitionsumwandler vorgenommen.
    • Wir haben die Optionen um die Möglichkeit erweitert, die zehn- bzw. hundertfache Menge Munition umzuwandeln, was bei größeren Mengen viel Zeit spart.
    • Kauf und Verkauf sind jetzt direkt in die Terminalseite jedes Munitionstyps eingebunden, wodurch ihr euch beim Umwandeln von Munition durch weniger Bildschirme klicken müsst.
    • Wir haben das Maximum an Munitionspunkten, die ihr euch aufsparen könnt, von 2.000 auf 100.000 erhöht.
  • Legendäre Beute: Die legendären Belohnungen für Tagesquests und Events wurden aktualisiert und umfassen nun zusätzliche Gegenstände wie den Ausputzer oder die Secret-Service-Rüstung – vorausgesetzt, dass ihr die Baupläne für sie erlernt habt.

Quests und Events

  • Vorbeugen ist besser als Heilen: Wir haben die Aufgabe „Sammle Blutproben“ vereinfacht, sodass ihr nun nur noch eine einzige Blutprobe von einem Wilden Ghul benötigt.
    • Dieser Quest-Schritt sorgte bei neuen Spielern häufig für Verwirrung und wies einen Fehler auf, der manchmal den Fortgang der Quest verhindern konnte. Durch die Veränderung dürfte „Vorbeugen ist besser als Heilen“ für alle Spieler eine angenehmere Erfahrung sein.
  • Signalstärke: Wir haben eine Welle harter Robotergegner bei der nationalen Funkanlage entfernt und die generelle Schwierigkeit der Gegner in diesem Gebiet verringert.
    • Für neue Charaktere konnte „Signalstärke“ wegen der hochstufigen Gegner bei der Funkanlage arg herausfordernd ausfallen. Wir haben die Schwierigkeit verringert, damit Charaktere mit niedrigerer Stufe die Quest einfacher abschließen können.

Fehlerbehebungen

Allgemein
  • Hinweis: Mit dem heutigen Update haben wir festgestellt, dass der Wildbeuter-Verbündete im C.A.M.P. aktuell keine täglichen Quests an verbündete Spieler ausgibt. Leider fehlte uns vor Release des Patches die Zeit, diesen Fehler zu beheben, aber wir werden uns so schnell wie möglich dransetzen!
Grafik und Animationen
  • Animationen: Es wurden mehrere Animationsfehler behoben, die den Schreiender-Adler-Skin für das selbstgefertigte Gewehr betrafen.
  • Animationen: Bei der Feger-Pose wird die Schulter des Charakters nicht mehr unnatürlich nach hinten gestreckt.
  • Grafik: An Rucksäcken wurden Anpassungen vorgenommen, damit es beim Ausrüsten nicht mehr so aussieht, als würden sie in den Rücken der Charaktere sinken.
  • Grafik: Das Frontvisier des Appalachia-Donnerbüchsen-Skins für das Gatling-Geschütz wurde angepasst, damit es beim Zielen in Egoperspektive besser mit dem Fadenkreuz übereinstimmt.
  • Grafik: Die Extragroßes-Magazin-Mod des Appalachia-Donnerbüchsen-Skins wurde angepasst, um beim Zielen in Egoperspektive den von ihr verdeckten Bereich zu begrenzen.
  • Grafik: Im Wastelanders-Rahmen hat der Vault Boy nun ein Gewehr statt einer Lasermuskete auf der Schulter.
C.A.M.P. und Werkstätten
  • Munitionsumwandler: Verschwindet nun korrekterweise – bis zur Reparatur durch den Spieler –, wenn er in Werkstatt oder C.A.M.P. zerstört wird.
  • Hinterwäldler-Bungalow: Spieler können nicht mehr durch die Glaswände des Bungalows spazieren.
  • Bauen: Beim Versuch, ein freistehendes Objekt zu bauen, flackert dieses nicht mehr zwischen zwei Einrastorten hin und her.
  • Bauen: Beim Versuch, das eingerahmte Captain-Cosmos-Spielbrett zu bauen, zeigt die Vorschau nun korrekterweise zum Spieler.
  • Hühnerstall: Die Soundeffekte des Hühnerstalls werden nach seiner Zerstörung nicht mehr weiterhin abgespielt.
  • Kollektron-Station: Nach Wiederverwerten oder Einlagern seiner Station verschwindet der Fastnacht-Kollektron nun korrekterweise.
  • Exploit: Ein Exploit wurde behoben, durch den Spieler mehrere Fallen stapeln konnten.
  • Exploit: Ein Exploit rund um das Wiederverwerten von Aggressotron-Helmen wurde behoben.
  • Feuerstellen-Geheimtür: Bei Zerstörung bleiben keine Grafikeffekte mehr zurück.
  • Fundament: Ein Fehler wurde behoben, durch den Fundamentteile trotz ungültiger Gegebenheiten gebaut werden konnten.
  • Lichter: Gegenstände mit Lichtern leuchten nun korrekterweise sofort nach ihrer Reparatur wieder auf.
  • Rustikale Wassermühle: Die Generator-Variante der rustikalen Wassermühle erfordert nun korrekterweise, dass der Spieler vor dem Bau das Rezept für den mittelgroßen Generator kennt.
  • Wiederverwerten: Ein Fehler wurde behoben, durch den beim Herstellen vor dem verfügbaren Schrott des Spielers Schrottgegenstände aus seinem Inventar verwendet wurden. Herstellen, Bauen und Reparieren verwenden nun Material in der folgenden Reihenfolge:
    • Schrott im Spielerinventar
    • Schrott in der Lagerkiste
    • Schrott in der Fallout 1st-Verwertungskiste
    • Automatische Verwertung von Schrottgegenständen im Spielerinventar
    • Automatische Verwertung von Schrottgegenständen in der Lagerkiste
  • Wände: Ein Fehler wurde behoben, durch den Wände von Durchgängen nur schwer unter Dächern und Obergeschossen platziert werden konnten.
  • Wände: Ein Fehler wurde behoben, durch den schräge Wände nicht mit Dächern eingerastet werden konnten.
  • Wände: Ein Fehler wurde behoben, durch den Wände an überstehenden Dächern und Obergeschossen eingerastet werden konnten, was zum Bau schwebender Wände führen konnte.
Challenges
  • Allgemein: Verbliebene Ausnahmefälle, in denen tägliche und wöchentliche Challenges mitunter automatisch abgeschlossen wurden, wurden durch eine zusätzliche Fehlerbehebung beseitigt.
  • Nuclear Winter: Ein Fehler wurde behoben, durch den frühere zeitlich begrenzte Nuclear-Winter-Challenges verfügbar waren und auch nach ihrem Ablaufdatum abgeschlossen werden konnten.
Kampf
  • Exploit: Ein Exploit wurde behoben, der durch die Wiederbelebung eines anderen Spielers unter bestimmten Bedingungen auftreten konnte.
  • Exploit: Ein Exploit wurde behoben, durch den Bögen erheblich schneller als vorgesehen abgefeuert werden konnten.
Gegner
  • Wendigokoloss: Das Öffnen des Pip-Boys im Moment, bevor der Wendigokoloss Furcht verursacht, führt nicht mehr dazu, dass die Steuerung zeitweilig blockiert.
Gegenstände
  • Rucksäcke: Ein Fehler wurde behoben, durch den Spieler neu hergestellte Rucksäcke nicht verwerten konnten.
  • Bögen: Der Blutadler-Bogen-Skin kann jetzt auch auf den Compoundbogen angewendet werden.
  • Chinesischer Tarnanzug: Der Helm des chinesischen Tarnanzugs gibt nun nicht mehr fälschlicherweise an, dass er gegen durch Wasser übertragene Krankheiten schützt.
  • Energiewaffen: Ein Fehler wurde behoben, durch den Energiewaffen wie das Teslagewehr und der Flammenwerfer unter bestimmten Umständen bei Gegnern keinen Schaden verursachten.
  • Jetpacks: Ein Fehler wurde behoben, durch den Spieler einen Atomic-Shop-Powerrüstungs-Jetpack-Skin anwenden konnten, obwohl er nicht in ihrem Besitz war.
  • Jetpacks: Der Captain-Cosmos-Jetpack erscheint nun korrekterweise in der Liste von Mods für die T-65-Powerrüstung.
  • Lunchboxen: Die Verwendung von mehr als vier Lunchboxen setzt nun korrekterweise die Zeit der 100-Prozent-EP-Verstärkung zurück.
  • Powerrüstung: Die Helmlampe der T-65-Powerrüstung scheint nach dem Umschalten von Ego- und Verfolgerperspektive nun nicht mehr in die falsche Richtung.
  • Secret-Service-Rüstung: Baupläne für die Herstellung von Mit-Taschen- und Mit-tiefen-Taschen-Mods für die Secret-Service-Rüstungsteile wurden hinzugefügt. Sie können für 250 bzw. 500 Goldbarren bei Regs in Vault 79 gekauft werden.
  • Secret-Service-Rüstung: Der Ghillie-Anzug-Skin versperrt in Egoperspektive nun nicht mehr die Sicht des Spielers.
  • Mods: Ein Fehler wurde behoben, durch den bei Bogen, Sturmgewehr und Aufklärungsgewehr der Bruderschaft beim Aufsammeln nicht das Standardaussehen ausgerüstet war.
  • Vault-Tec-Ressourcenpakete: Haben jetzt korrekterweise ein Gewicht von 0,1 Pfund.
Mutationen
  • Pflanzenfresser & Fleischfresser: Eine Reihe von Nahrungsvorteilen wurde korrigiert, die bei den Pflanzenfresser- und Fleischfresser-Mutationen nicht korrekt verdoppelt wurden.
NPCs
  • Allgemein: Ein seltener Fehler wurde behoben, durch den NPCs Gegenstände aufsammeln konnten, die vom Spieler in einer Beutetasche fallen gelassen wurden.
  • Wegfindung: Probleme bei der Wegfindung wurden behoben, die diverse NPCs in Foundation betrafen.
  • Plünderer-Händler: Werden nun nicht mehr wiederholt durch Strahlungsschaden kampfunfähig gemacht, wenn sie sich in der Nähe einer aktiven verstrahlten Zone befinden.
  • Smiley: Smiley wird jetzt korrekterweise jeden Montag zurückgesetzt, wodurch Spieler jede Woche Goldbarren von ihm kaufen können.
    • Wenn ihr euch während des Zurücksetzens von Smiley im Wayward befindet, müsst ihr es verlassen und wieder betreten, damit sein Vorrat an Goldbarren aktualisiert wird.
  • Ward: Wir haben Ward angewiesen, in seinem Wohnwagen zu bleiben. Man sollte ihn also nicht mehr in Foundation herumwandern sehen.
Leistung und Stabilität
  • Leistung: Ein Fehler wurde behoben, der beim Versuch, viele C.A.M.P.-Gegenstände auf kleinem Raum zu stapeln, zu Leistungsproblemen beim Client führen konnte.
  • Client-Stabilität: Der Versuch, im Modifizieren-Modus einen Zaun zu ersetzen, führt nun nicht mehr zu sporadischen Abstürzen des Clients.
  • Serverstabilität: Ein Fehler wurde behoben, der beim Laden einer äußeren Zelle zu einem Serverabsturz führen konnte.
  • Serverstabilität: Ein Fehler wurde behoben, der beim Laden einer Werkstatt zu einem Serverabsturz führen konnte.
  • Serverstabilität: Ein Fehler wurde behoben, der im Zusammenhang mit der Wegfindung zu einem Serverabsturz führen konnte.
  • Serverstabilität: Ein Serverabsturzproblem im Zusammenhang mit ausgerüsteten Inventar-Gegenständen wurde behoben.
  • Serverstabilität: Es wurden mehrere Fehler behoben, die während Nuclear-Winter-Matches zu einem Serverabsturz führen konnten.
Skills
  • Adrenalin: Wendet nun seine Schadensboni nach gegnerischen Kills korrekt an.
  • Robotikexperte: Verhindert nicht mehr den Handel von Spielern mit Händlerbots.
Quests und Events
  • Verbündeter: Bruchlandung: Ab- und Wiederanmelden nach Besorgen der Flugschreiberdaten behindert nicht mehr den Fortgang der Quest.
  • Verbündeter: Dicker als Wasser: Das Abmelden während Becketts finaler Quest erzeugt keinen doppelten Watoga-Untergrundschlüssel mehr.
  • Täglich: Das Herz des Feindes: Kann nicht mehr direkt nach dem Abschluss wiederholt werden.
  • Seltsame Bettnachbarn: Die Beschreibung des Ziels „Schließe Signalstärke ab“ ist im Pip-Boy nun nicht mehr abgeschnitten.
  • Wichtige Ausrüstung: Ein Fehler wurde behoben, der den Fortgang von „Wichtige Ausrüstung“ verhindern konnte, wenn der Spieler vor dem Gespräch mit Ward den Raider-Dieb tötete.
Benutzeroberfläche
  • Ladebildschirme: Die S.C.O.R.E.-Anzeige und Rangaufstiegs-Belohnungs-Fanfaren bleiben in Ladebildschirmen nicht mehr sichtbar.
  • Lokalisierung: In den nichtenglischen Versionen des Spiels ist das Regelblatt des „The Legendary Run“-Brettspiels nun korrekt übersetzt.
  • Hauptmenü: Auf PC bringt das Drücken von TAB nach Öffnen des Hauptmenüs von der Map aus den Spieler nun korrekterweise zurück zur Kartenansicht.
  • Hauptmenü: Auf „Spielen“ zu drücken, bevor das Hauptmenü fertig geladen ist, führt nun nicht mehr dazu, dass der Spieler direkt im Abenteuermodus landet oder die Fehlermeldung „Der ausgewählte Charakter konnte nicht gefunden werden“ angezeigt wird.
  • Map: Ein Fehler wurde behoben, durch den Werkstatt-Symbole auf der Map gewöhnliche Ort-Symbole zeigten und bei Anwahl falsche Funktionalität aufwiesen.
  • Benachrichtigungen: Spieler werden nicht mehr mit Verdurstungs-Benachrichtigungen bombardiert, wenn sie während des Betrachtens des „The Legendary Run“-Spielbretts dehydriert werden.
  • Benachrichtigungen: Die Benachrichtigung, die bei Abschluss der wiederholbaren wöchentlichen Challenge „Erhalte EP“ erscheint, gibt nun korrekterweise den Namen der Challenge wieder.
  • Pip-Boy: Der Sammlungen-Reiter im Pip-Boy zeigt jetzt beim ersten Anmelden in einer Welt korrekt die aktuelle Anzahl von Kronkorken, Goldbarren, Kaulquappen-Abzeichen usw. an.
  • Social: Ein Fehler wurde behoben, durch den die Freundesliste nach der Entfernung eines Freunds leer erscheinen konnte.
  • Teams: Ein Fehler wurde behoben, durch den Teams nach einem Nuclear-Winter-Match automatisch aufgelöst wurden.
  • The Legendary Run: Wird Rang 100 auf dem Spielbrett ausgewählt, zeigt er jetzt korrekterweise Vorschaubilder aller Belohnungen des The-Legendary-Run-Pakets.
Welt
  • Cranberry Bog: Eine Stelle nahe des Ranger-Bezirksbüros, wo Spieler unter das Gelände einsinken konnten, wurde angepasst.
  • Atomraketensilos: Eine Stelle im Reaktorraum, wo Spieler die Welt verlassen und Teile des Atomraketensilos überspringen konnten, wurde angepasst.
  • Wegfindung: Diverse Stellen in der Welt, an denen Spieler in oder in der Nähe von Gerümpel und anderen Objekten steckenbleiben konnten, wurden angepasst.
Fallout 76 - Wastelanders Update Trailer

Mit dem 07. April 2020 hat das Wastelanders-Update für Fallout 76 nun endlich einen konkreten Termin.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Fallout 76
Gamesplanet.comFallout 7635,99€ (-10%)PC / BethesdanetJetzt kaufen