News - ESL Pro Series : Viertes Intel Friday Night Game in München

  • PC
Von Kommentieren

Das vierte Intel Friday Night Game der laufenden ESL Pro Series-Saison findet am 1. Oktober 2010 in der Tonhalle in München statt. Deutschlands Profispieler kämpfen um wichtige Punkte für die Teilnahme an den Alienware Finals in der Bundesliga für Computerspieler. Das Preisgeld der 17. Saison beträgt 125.000 Euro. Das Publikum erlebt Spitzenspiele in den Disziplinen Counter-Strike Source, StarCraft 2 und Counter-Strike 1.6. Der Veranstalter Turtle Entertainment erwartet 1.200 Zuschauer.

Den Auftakt bildet die Disziplin Counter-Strike 1.6. Hier treffen die beiden Lokalmatadoren Team Bavarian Heaven und Team Hardware4u vor heimischer Kulisse aufeinander. Team Bavarian Heaven steht mit vier Siegen aus fünf Spielen bereits auf einem sehr guten dritten Platz. Der Gegner Team Hardware4u ist mit lediglich einem Sieg aus fünf Begegnungen auf einem ausbaufähigen zwölften Platz wiederzufinden. Die Rollen in diesem Spiel sind klar verteilt und Team Bavarian Heaven startet als großer Favorit.

Anschließend kämpfen in der Disziplin Starcraft 2 Jonathan "DarK.FoRcE" Belke und Carlo „ClouD“ Giannacco um den Sieg. Der gebürtige Italiener "ClouD" ist einer von drei Legionären, die extra für die ESL Pro Series nach Deutschland gezogen sind. Er trifft auf Jonathan "DarK.FoRcE" Belke aus Erlangen.

Den Abschluss des Abends bildet die Disziplin Counter-Strike: Source. Hier trifft das Team SK Gaming auf Team Alternate. Die Kölner von SK Gaming haben nach fünf Spieltagen bereits 15 Punkte auf ihrem Konto und sind somit der ungeschlagene Tabellenführer. Team Alternate kann eine ähnlich gute Bilanz mit drei Siegen aus vier Spielen vorweisen und rangiert damit auf Platz fünf. Diese Partie ist eines der absoluten Top-Spiele in dieser Saison. Unterstützt wird die Bundesliga der Computerspiel ESL Pro Series vom langjährigen Partner Intel, sowie von Alienware, Sennheiser und Trend Micro.

Neben den eSport-Spitzenspielen steht für das Publikum ein Rahmenprogramm bereit. In der Alienware freegaming area steht der kommende Blockbuster Lost Planet 2 zum Anspielen bereit. Das Spiel aus dem Hause Capcom kann hier exklusiv vor dem Release getestet werden und der Multiplayer Modus lädt dazu ein, mit seinen Freunden den Planeten E.D.N III weiter zu erkunden. Die Alienware freegaming area ist ausgestattet mit dem High-End Gaming-Notebook Alienware M17x, dem derzeit schnellsten 17-Inch-Laptop der Welt. Das Notebook ist mit Intel Core i7 Prozessoren bestückt.

Der Web-Sender ESL TV überträgt das Intel Friday Night Game live im Internet. Der ehemalige Profispieler und jetzige ESL TV Moderator Dennis Gehlen wird als Host durch den Abend führen. Die Kommentatoren Matthias Meyer und Phil Klockow bereiten die Spiele kompetent und gewitzt für das Publikum vor Ort sowie vor dem heimischen Bildschirm auf.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel