Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Preview - Dragon Age: Origins - Teil 2 : Eine Frage des Charakters

  • PC
  • PS3
  • X360
Von  |  |  | Kommentieren

Alles wartet auf den potenziellen Rollenspielkracher Dragon Age: Origins von BioWare. Die Kanadier, seit Baldur's Gate und Knights of the Old Republic ein Garant für Rollenspiele auf hohem Niveau, wollen es wieder einmal richtig krachen lassen. Wir müssen nicht mehr warten, sondern konnten uns ganz exklusiv ausgiebigst mit einer weit fortgeschrittenen Preview-Version beschäftigen. Natürlich verraten wir euch nicht, wie der Kampf der Grauen Wächter gegen die Verderbnis ausgeht, denn das sollt ihr selbst herausfinden. Aber über das Spiel können wir euch einiges erzählen, und werden das auch tun - in drei Teilen. Teil zwei dreht sich um das Charaktersystem sowie die Ausrüstung.

Bei den eigenen Charakteren in Dragon Age gibt es vielfältige Möglichkeiten. Zur Auswahl stehen zu Beginn drei Rassen: Menschen, Zwerge und Elfen. Durchaus etwas losgelöst von Klischees, denn Zwerge leben isoliert in ihrem Reich und Elfen fristen ihr Dasein, wie es sich gehört, im Wald - oder aber als niedere Bürger im Gesindeviertel der Städte. Rassismus ist in BioWares Spielwelt durchaus ein erfreulich subtil umgesetztes Thema und macht sich auch in den Gesprächen bemerkbar. Selbstverständlich könnt ihr euch aussuchen, ob ihr einen männlichen oder weiblichen Charakter bevorzugt, und erhaltet zudem eine Unmenge an Anpassungsmöglichkeiten für das Aussehen eures Helden.

Drei Klassen mit Perspektiven

Neben den Rassen gibt es drei Grundklassen: Krieger, Schurke und Magier, wobei Letzterer nicht bei den Zwergen zur Verfügung steht. Später im Spiel erhaltet ihr die Möglichkeit, euren Charakter zweimal zu spezialisieren, was zum einen Punkte erfordert und zum anderen Bücher oder Charaktere, welche euch die Spezialisierung lehren. Jede Klasse verfügt über insgesamt vier Spezialisierungen, von denen besagte zwei frei wählbar sind. Damit sind interessante Kombinationen möglich, die ihr nicht nur auf euren eigenen Hauptcharakter anwenden könnt, sondern natürlich auch auf alle anderen Charaktere in eurer Gruppe.

So hat der Krieger die Wahl aus Champion, Berserker, Templer oder Plünderer. Der Magier kann sich als Geistheiler, Formwandler, Arkaner Krieger oder Blutmagier austoben. Der Schurke haut als Duellant, Assassine, Barde oder Waldläufer die Gegner aus den Socken. Die Spezialisierungen bringen neben Boni für einige Charakterwerte vor allem zusätzliche spezifische Fähigkeiten und Zauber. Wie beispielsweise die Gruppenheilung beim Geistheiler oder die Verwandlung in Tiere beim Formwandler.

Dragon Age: Origins - Tutorial Video Nr. 2
Im zweiten Teil der Tutorial-Reihe rund um Dragon Age: Origins dreht sich alles um die Verwendung des Kampf- und Taktiksystems.

Das Charaktersystem basiert auf sechs Grundwerten, nämlich Stärke, Geschicklichkeit, Willenskraft, Magie, Klugheit und Konstitution mit entsprechenden Auswirkungen auf Kampfstärke, Manavorrat und Gesundheit. Jeder Charakter kann bestimmte Basisfähigkeiten in vier Stufen erlernen. Kampfausbildung und Kampftaktik verbessern die Möglichkeiten im Gefecht. Mit Manipulation könnt ihr eure Dialogpartner leichter überreden. Hinzu kommen Stehlen und Überleben. Auch Handwerk ist vorhanden, so könnt ihr Fallen bauen, Gifte brauen und mittels Kräuterkunde allerlei hilfreiche Tränke basteln. Passende Rezepte und Zubehör gibt es beim Händler, Zutaten ebenfalls oder in freier Natur und als Beute.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Dragon Age - Origins
Gamesplanet.comDragon Age - Origins9,99€PC / Origin KeyJetzt kaufen