News - Destiny 2 : Stadia-Version erlaubt keinerlei Cross-Play

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Wenn Google Stadia seine eigene Version von Destiny 2 erhält, werden Spieler nur mit anderen Stadia-Nutzern zusammen zocken können.

Bungie hat bestätigt, dass Destiny 2 auf Google Stadia zum Release, wie auf anderen Plattformen, kein Cross-Play unterstützen wird. Zwar möchte Bungie das Feature gerne realisieren, doch zunächst gilt es, andere Probleme aus dem Weg zu schaffen. Im offiziellen FAQ zu den Plänen für Herbst 2019 wir klar gemacht, dass sich Stadia-Spieler vorerst unter sich bleiben werden. "Stadia ist ein eigenes Ökosystem, so wie aktuell existierenden Plattformen. Stadia-Spieler werden nur mit anderen Stadia-Spielern spielen können", heißt es darin.

Obwohl das keinen Unterschied zur PC-, PS4 und Xbox-One-Version macht, haben all diese Plattformen eine nennenswerte Spielerbasis. Stadia muss sich künftig eine solche überhaupt erst aufbauen, während die schrittweise Veröffentlichung die Zahl der Spieler auf der Plattform im Vergleich zu den anderen begrenzt. Deswegen würde gerade Stadia von Crossplay profitieren. Bis sich Bungie aber dazu entschließt, das Feature anzugehen, werdet ihr es euch zweimal überlegen müssen, ob ihr auf Stadia Vollzeit-Hüter werden wollt.

Auf Twitter betonte der General Manager von Destiny, Mark Noseworthy, dass Google keine Einschränkungen bezüglich Crossplay habe. Immerhin wird es ab Herbst möglich sein, plattformübergreifend für Stadia einen Spielstand für Destiny 2 zu nutzen.

Destiny 2: Shadowkeep - Reveal Trailer
Mit Destiny 2: Shadowkeep wurde die nächste große Erweiterung zum Sci-Fi-Epos von Bungie angekündigt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel