Special - 10 Tipps & Tricks zu Death Stranding … : … die du kennen solltest, bevor du spielst

  • PC
  • PS4
Von Kommentieren

Platz 3: regelmäßig speichern!

Das klingt wie ein saublöder Verlegenheits-Tipp, doch wirst du ihn noch zu schätzen wissen. Die automatischen Speicherpunkte von Death Stranding liegen nämlich oftmals sehr weit auseinander. In der Regel speichert das Spiel nur zum Beginn einer Mission und dann wieder am Ende. Da die Aufträge schonmal 30 Minuten oder länger dauern können, ist es sehr ärgerlich, wenn man wieder von vorne beginnen muss, nur weil man mal kurz nicht aufgepasst und einen Fehler gemacht hat. Speicher daher am besten vor jeder potenziell gefährlichen Stellen manuell. Dafür musst du nicht rasten, sondern es geht auch ganz bequem im System-Menü. Vor allem wenn feindliches GD- oder MULE-Territorium auf dem Weg voraus liegt, solltest du rechtzeitig VOR dem Betreten abspeichern, denn wenn du dich schon darin befindest, ist es zu spät: dann geht das nicht mehr! Achte daher besonders auch auf die Warnschilder anderer Spieler, um zu sehen, wann der richtige Zeitpunkt zum Speichern gekommen ist.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel