Test - Corsair One i140 : Jetzt mit noch mehr Power

  • PC
Von Kommentieren
Greift zu, wenn...

… ihr einen leistungsstarken, kompakten Rechner für Zocken bis hin zu 4K haben wollt und euch der etwas zu hohe Preis nicht abschreckt.

Spart es euch, wenn...

… ihr es bevorzugt, eure Rechner selbst zusammenzudengeln.

Fazit

Andreas Philipp - Portraitvon Andreas Philipp
Starke Gaming-Maschine zum saftigen Preis

Grundsätzlich gibt es am Corsair One herzlich wenig zu bemängeln, außer kleineren Entscheidungen wie den Verzicht auf einen rückseitigen HDMI-Port, die nicht immer günstige Verwendung eines Kombi-Ports für Headsets und die etwas langsame HDD. Die Spieleleistung ist sehr gut, die Kühlleistung umso besser, zumal der One wunderbar leise arbeitet, selbst wenn er richtig gefordert wird. Der One stemmt dank viel Speicher, starker CPU und kraftvoller Grafikkarte so ziemlich alles, was das Gamerherz begehrt, bis hin zu fordernden Anwendungen wie Videoschnitt oder Grafikbearbeitung. Der Preis könnte allerdings etwas moderater sein, zwar sind Ausstattung und Verarbeitung gut, aber knapp 3.000 Euro ist schon eine Hausnummer, die per Eigenbau für weitaus weniger Geld umsetzbar ist.

Überblick

Pro

  • starke Spieleleistung in allen Auflösungen
  • effiziente und leise Kühlung
  • kompaktes, ansprechendes Design
  • große SSD
  • moderne Anschlüsse
  • praktische Tools

Contra

  • sehr teuer
  • kein HMDI-Port an der Rückseite
  • relativ langsame HDD

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel