Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Preview - Call of Duty: Modern Warfare 3 : I will survive!

  • PC
  • PS3
  • X360
Von  |  | Kommentieren

Vor dem Raum am Activision-Stand stauen sich Journalisten aus aller Welt dicht gedrängt im engen Gang. Sofort ist klar: Hier kann man Modern Warfare 3 spielen! Zwar nicht die Einzelspielerkampagne, aber immerhin den Überlebensmodus, der einen Teil des Spec-Ops-Modus bildet. Nach ein paar Minuten geht es dann los. Der Journalist vor uns legt den Controller aus der Hand und wir sind endlich an der Reihe.

Der freundliche Mitarbeiter vom Activision-Team begrüßt uns, wir setzen das Headset auf und warten gespannt auf das, was kommt. Die Einleitung unseres Team-Partners ist äußerst blumig: Die Geschichte dreht sich um die junge Prinzessin Arabella, die in einem dunklen Verlies eines mysteriösen Turms von dem dreiköpfigen Riesen Igor gefangen halten wird. Nein. Moment. Das ist hier ja Modern Warfare 3, und zwar nach der Präsentation kürzlich in London nun auch mal zum Anfassen. Das Motto lautet daher auch schlicht und einfach: alles abknallen, was um die Ecke kommt. Überlebensmodus halt.

Zum Glück ist unser Buddy von Activision nicht nur zum Erklären, sondern auch zum Mitspielen da. So warten wir als dynamisches Duo auf einer typischen Mehrspielerkarte auf erste Gegner. Wir lauern auf einem mit Autowracks übersäten Hügel, rechts von uns befindet sich eine Art riesiges Fabrikgebäude. Vor uns führt ein Weg ins Unbekannte. Doch bevor wir uns weiter orientieren können, erscheint auch schon der Schriftzug „Wave 1" auf dem Bildschirm. Wir nehmen schon mal vorsichtshalber hinter einem der zerschrotteten Autos Deckung, und das ist auch gut so. Sekunden später stürmen die ersten feindlichen Soldaten auf uns zu.

Wäre alles nicht so schlimm, wenn die nicht auch Schrotflinten hätten. Die ersten Kugeln schlagen in der Karosse ein und wir ballern mit der Pistole zurück. Als uns unser Team-Kamerad Feuerschutz gibt, schnappen wir uns eine der Schrotflinten eines erledigten Gegners. Jetzt sieht die Sache schon anders aus. Wir schleichen um die Autos und nehmen die Feinde aus nächster Nähe unter Beschuss. Auf größere Distanz verliert die Flinte ja bekanntlich ihre durchschlagende Wirkung.

Call of Duty: Modern Warfare 3 - E3 2011 Live-Demo
Auch die adrenalinhaltige Demo des neuen Modern Warfare haben wir für euch in voller Länge mit der Kamera festgehalten.

Okay, das war relativ einfach. Jetzt kommt aber Welle zwei und mehr Soldaten wollen uns ans Leder. Schon nach kurzer Zeit stecken wir einen Treffer ein und liegen am Boden. Unser Buddy hat die Situation erkannt und hilft uns per Wunderheilung wieder auf die Beine, bevor die aggressiven CPU-Soldaten uns den Rest geben können. Weiter geht's! Wir sammeln fleißig Punkte, die wir später in einer Art Shop in bessere Waffen investieren können. Im Moment bleibt dazu aber keine Zeit, denn mit der dritten Welle werden neben Soldaten auch die berühmt-berüchtigten Hunde auf uns gehetzt. Nix mehr mit Deckung hinter Autos. Wir rennen vor den Kötern weg und decken sie gleichzeitig mit Blei aus der Schrotflinte ein. Wir haben die Welle überstanden und unsere Spielzeit ist schon abgelaufen. Der Nächste bitte!

Fazit

von Jens Quentin
Es spielt sich wie Modern Warfare. Es sieht aus wie Modern Warfare. Es hat das Ranking-System von Modern Warfare. Es hat die Waffen von Modern Warfare. Der solo, im Koop-Modus oder online spielbare Überlebensmodus dürfte vor allem zum Protzen („Ich habe 98 Wellen überlebt!“) und zum Einsteigen in die MW-Welt dienen. Hier können ungeübte Soldaten prima ausprobieren, welche Waffe wie und wann am besten einsetzbar ist. Der Überlebensmodus ist somit ein nettes Extra, viel wichtiger wird allerdings sein, was der Einzel- und der Mehrspielermodus von Modern Warfare 3 spielerisch Neues zu bieten haben.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Call of Duty: Modern Warfare 3
Gamesplanet.comCall of Duty: Modern Warfare 339,99€PC / Mac / Steam KeyJetzt kaufen