News - Call of Duty: Modern Warfare : Rückkehr eines Bösewichts angedeutet

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Infinity Ward und Activision haben zuletzt den Special-Ops-Modus des kommenden Call of Duty: Modern Warfare vorgestellt. In diesem Kontext deutete man auch das Comeback eines Bösewichts aus der Serie an. Wer ist es?

Mit dem Spec-Ops-Modus erhält das neue Call of Duty: Modern Warfare in diesem Monat einen Koop-Modus für vier Spieler. Dieser wurde zuletzt detaillierter vorgestellt, unter anderem auch anhand eines neuen Trailers, den ihr euch weiter unten ansehen könnt. Eben jener Clip hat aber noch eine andere interessante Passage.

Am Ende des Videos ist eine kurze Szene zu sehen, das einen Bösewicht andeutet, der mit einer Pistole einen am Boden liegenden Soldaten erschießt. Eben jene Szene deutet folglich die Rückkehr eines großen Bösewichts des Franchise an - und Fans spekulieren eifrig, um welchen es sich dabei handelt.

Die Identität des Widersachers wird im Videoclip nicht enthüllt, aber Fans bringen nun mögliche Antagonisten ins Spiel, die in vergleichbaren Szenen innerhalb der Reihe aufgetreten sind. Bei dem Schützen könnte es sich demnach um Imran Zakhaev, Vladimir Makarov oder Al Asad handeln. Andere vermuten aber möglicherweise auch Lietenant General Shepherd hinter dem ominösen Schützen, der in der Franchise-Geschichte für einen der schockierendsten Momente sorgte. Achtung Spoiler: In Modern Warfare 2 verriet General Shepherd die Vereinigten Staaten und tötete die von Fans geliebten Charaktere Roach und Ghost.

Bleibt abzuwarten, ob der Bösewicht auch in der Kampagne des neuen Shooters eine Rolle spielt oder ausschließlich im Special-Ops-Modus zu sehen sein wird. Call of Duty: Modern Warfare erscheint am 25. Oktober für PC, PS4 und Xbox One.

Call of Duty: Modern Warfare - Special Ops Trailer
Infinity Ward stellt in diesem Trailer zu Call of Duty: Modern Warfare die Special Ops näher vor.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel