News - BIU : Nachfrage nach Spiele-Apps steigt weiter an

  • Mob
Von Kommentieren

Wie der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware heute per Pressemeldung bestätigte, ist die Nachfrage nach Spiele-Apps auf mobilen Plattform ungebrochen sehr hoch. Im ersten Halbjahr 2015 konnte in diesem Bereich ein starkes Wachstum von satten 54 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet werden. Smartphones und Tablets sind damit auch im Spielebereich auf dem Vormarsch.

Der Halbjahresumsatz betrug in diesem Bereich nunmehr 175 Millionen Euro in Deutschland; im Vorjahr waren es noch "nur" 114 Millionen Euro gewesen, die mit Spiele-Apps auf Mobilgeräten umgesetzt wurden.

Einen besonders hohen Zuwachs hat weiterhin das Free-to-Play-Modell auf Smartphones und Tablets zu verzeichnen. Das lässt sich an den gestiegenen Umsätzen mit den optionalen Mikrotransaktionen in den grundsätzlich kostenfrei spielbaren Titeln festmachen. Der Verkauf virtueller Güter in diesem Bereich stieg im ersten Halbjahr im Jahresvergleich um 72 Prozent auf 153 Millionen Euro an. Weiterhin sind 95 Prozent aller heruntergeladener Spiele Free-to-Play-Titel und zunächst vollständig kostenfrei. Spiele-Apps machen am Gesamtmarkt mittlerweile 75 Prozent aller heruntergeladener Apps aus.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel