News - The Elder Scrolls VI & VII : Gerücht: Pläne für Skyrim-Nachfolger bekannt

  • Multi
Von Kommentieren

Wann erhält The Elder Scrolls V: Skyrim einen Nachfolger? Diese Frage steht schon länger im Raum. Nun ist ein angeblicher Leak aufgetaucht, der nicht nur The Elder Scrolls VI sondern auch The Elder Scrolls VII behandelt.

Leaks sind im Vorfeld der E3 keine Seltenheit. Bereits in den vergangenen Wochen wurden mögliche Informationen zu diversen Spielen von potenziellen Insidern im Internet verbreitet. Erst gestern traf es auch Bethesda und das laut Gerüchten in Entwicklung befindliche Science-Fiction-Fallout-Rollenspiel Starfield. Eben jener Leaker des neuen Projektes, will nun auch Informationen zu kommenden Ablegern der The-Elder-Scrolls-Reihe erfahren haben. Dabei geht der 4chan-Nutzer nicht nur auf The Elder Scrolls VI, sondern auch auf The Elder Scrolls VII ein. Aufgrund der Art der Details, sollten diese unbedingt als unbestätigtes Gerücht behandelt werden. Eine Verifizierung der Angaben ist nicht möglich.

Als Schauplatz für The Elder Scrolls VI soll nicht wie bisher gewohnt der Kontinent Tamirel dienen. Statt dessen wird der Spieler als Gefangener auf einem kaiserlichen Kolonistenschiff nach Akavir gelangen. Hier soll die größte Spielwelt geboten werden, die Bethesda bisher geschaffen hat. Auch ist von vier neuen Rassen, die es bisher in keinem Teil der Reihe gegeben hat, die Rede. Bei ihnen soll es sich um ein asiatisches Menschenvolk, das an Japan angelehnt ist, sowie jeweils um eine humanoide Affen und Tiger Rasse handeln. Als viertes neues Volk nennt der Leak humanoide Schlangen oder Parasiten. Zudem soll das Siedlungs-System aus Fallout 4 in einer erweiterten Version zum Einsatz kommen. Erscheinen soll laut dem Leak The Elder Scrolls VI erst 2023 und nicht mehr für PlayStation 4 und Xbox One.

Die angeblichen Informationen zu The Elder Scrolls VII deuten auf ein noch umfangreicheres Spiel hin. Als Erscheinungsjahr nennt der Leaker 2030. Außerdem soll es sich bei dem siebten Teil der Rollenspiel-Reihe um Game Director Todd Howards persönliches „Magnum Opus“ handeln. Demnach sei eine offene Spielwelt, die aus dem gesamten Kontinent Tamriel besteht, geplant. Zudem soll die Umgebung komplett zerstörbar sein und die Rollenspiel-Mechaniken sollen umfangreicher werden. Das Kampfsystem soll actionreich bleiben. Bei der Story behauptet der Leaker, würden die Dwemer, die in einer anderen Dimension eine Invasion von Tamriel planen, eine wichtige Rolle einnehmen. Durch die Konzentration auf das legendäre The-Elder-Scrolls-Volk soll das Spiel Steampunk-Einflüsse und auch Dwemer Schusswaffen wie Pistolen und Gewehre beinhalten.

Zum Schluss noch einmal der Hinweis, dass es sich bei dem Leak um unbestätigte Gerüchte und Behauptungen handelt. Ob die Angaben tatsächlich der Wahrheit entsprechen, ist unbekannt. Auch ist es möglich, dass bis zu den vom Leaker behaupteten Erscheinungsterminen Änderungen vorgenommen werden.

Gameswelt News - Sendung vom 20.02.2017
Heute mit diesen Themen: An so vielen Spielen arbeitet Bethesda, Blizzard stellt Support für Windows Vista und XP ein, NieR: Automata kommt nicht für Xbox One,

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel