Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Test - Battlefield: Bad Company 2 – Vietnam : Kleines Paket, großer Inhalt

  • PC
  • PS3
  • X360
Von  |  | Kommentieren

Auch der Shooter-Markt hat sein ewiges Duell der Giganten. Was PES und FIFA beim Fußball sind, liefern Call of Duty und Battlefield im Baller-Genre. Besonders im Mehrspielerbereich sind die Fronten verhärtet und jeder schwört auf sein Lieblingsspiel. DICE schickt euch mit Battlefield: Bad Company 2 - Vietnam in ein anderes Szenario als im Hauptspiel. Lohnt sich der Kauf des kleinen Paketes? Ja. Absolut.

Dabei ist das Paket an sich gar nicht so umfangreich. Die Vietnam-Erweiterung besteht aus gerade mal vier neuen Mehrspielerkarten, die in den gewohnten vier Spielmodi Rush, Eroberung, Squad Ops Deathmatch und Squad Rush spielbar sind. Wie der Titel schon verrät, sind die vier Karten im Vietnam-Krieg angesiedelt und unterscheiden sich im Szenario massiv vom Hauptspiel. Cao-Sol-Tempel, Aussichtspunkt, Hill 137 und Phu-Bai-Tempel heißen die neuen Örtlichkeiten, hinzu kommt die freischaltbare Karte Operation Hastings, die aber erst dann aktiv wird, wenn die Spieler insgesamt 69 Millionen Team-Aktionen durchgeführt haben, was aber wohl nur eine Frage der Zeit ist.

Die Karten zeichnen sich durch sehr gutes Design, großen Umfang und viel Abwechslung aus. Mal geht es vorbei an vietnamesischen Tempeln, mal durch schlammige Flussläufe. Zwischen Dschungel und Hügeln verbergen sich Tunnel und Schützengräben, am Fluss erstrecken sich Siedlungen, weitläufige Reisfelder bieten wenig Schutz und von Napalm verbrannte Ebenen „erquicken" das Auge. Und das im stetigen Wechsel, sodass bei den hitzigen Gefechten nie Langeweile aufkommt. Camping funktioniert dabei nur bedingt, denn es gibt viele Deckungsmöglichkeiten, um Scharfschützen zu entkommen.

Egal, ob ihr zu Fuß, im T-54-Panzer oder im legendären Huey-Helikopter unterwegs seid: Die neuen Karten machen einfach eine Menge Spaß, vor allem wenn man erst mal die verschiedenen Wege kennt. Das ist grafisch zudem sehr gelungen in Szene gesetzt. DICE hat es wirklich gut hinbekommen, Vietnam als Kriegsschauplatz glaubwürdig in Szene zu setzen, auch wenn hier und da mal etwas arg schwache Texturen durchschimmern. Was zählt, ist aber der Gesamteindruck.

Battlefield: Bad Company 2 - Vietnam - PhuBai Valley Trailer #2
Weitere actionreiche Sequenzen zum kommenden Battlefield: Bad Company 2 - Vietnam zeigt euch dieses Video.

Wenn ihr das erste Mal die Fernsicht über die Reisfelder genießt oder einen Blick auf die verbrannte Erde werft, könnt ihr gleich auf die Respawn-Taste drücken, denn ihr vergesst für einen Moment, dass böswillige Mitspieler auf euch lauern. Überhaupt stimmt das ganze Ambiente. Typische Musik aus der Zeit tönt durch den Busch, ihr habt sogar die Wahl aus insgesamt acht Sendern und die US-Boys und ihre Gegner brüllen sich dank der frischen Sprachausgabe stilecht Befehle zu.

Neben den Spielmodi aus dem Hauptspiel wurden auch die Klassen beibehalten. Ihr geht als Soldat, Pionier, Sanitäter oder Aufklärer zu Werke. Die Bewaffnung entspricht den typischen Vernichtungsmitteln der Zeit. Von M16A1 über AK-47 und M79-Granatwerfer bis hin zum M2-Flammenwerfer ist so ziemlich alles vertreten, was in der Zeit zum Einsatz kam. Insgesamt gibt es rund 15 neue Waffen, die erfreulich gut ausbalanciert und bedienbar sind. Die Mischung macht einfach Laune und man beginnt, die Klassen nicht nur aufgrund der dynamischen Geschehnisse auf dem Schlachtfeld zu wechseln, sondern auch um alles mal in Ruhe auszuprobieren.

Fazit

Andreas Philipp - Portraitvon Andreas Philipp
Ich war ja ein bisschen skeptisch, ob eine schlappe Vier-Karten-Erweiterung wirklich ihr Geld wert sein kann, auch wenn sie nur etwas über zehn Euro kostet. Aber DICE hat mich einmal mehr überzeugt. Die Karten sind zum Teil hervorragend gestaltet mit viel Abwechslung, vielen Wegen und Deckungsmöglichkeiten, sodass die Gefechte immer spannend bleiben und man nie weiß, aus welchem Busch der nächste Gegner hüpft. Die Waffenauswahl ist sehr gut und authentisch, die Fahrzeuge sind gut ausbalanciert. Dazu noch die stilechte Geräuschkulisse samt Radio und neu vertonten Sprechern und fertig ist ein Paket, das man als Mehrspieler-Fan des Hauptspiels einfach haben muss und so schnell nicht mehr loslassen wird. Wenn es überhaupt ein Manko gibt, dann höchstens, dass die Karten mit weniger als 20 bis 25 Spielern nicht viel Freude bereiten. Aber da kann DICE ja nichts dafür.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Battlefield: Bad Company 2
Gamesplanet.comBattlefield: Bad Company 26,99€ (-30%)PC / Origin KeyJetzt kaufen