News - Dungeons & Dragons : Atari und Hasbro einigen sich

  • PC
Von Kommentieren

Im Rechtsstreit um die Lizenz von Dungeons & Dragons einigten sich der französische Publisher Atari und der Lizenzhalter Hasbro nun außergerichtlich. Der Grund für den Streit liegt bereits zwei Jahre zurück, als Atari eine Sublizenz für das Rollenspiel an Namco Bandai abgetreten hatte. Hasbro-Tochter Wizards of the Coast hatte daraufhin Atari wegen Betrugs und Vertragsbruch in fünf Fällen verklagt.

Die genauen Bedingungen für die Niederlegung des Streits wurden zwar nicht veröffentlicht, allerdings wird Hasbro an Atari weiterhin eine Lizenz für die Marke Dungeons & Dragons vergeben, so dass das Unternehmen Titel entwickeln und vertreiben kann. Einer Veröffentlichung des kommenden D&D-Spieles Neverwinter, das von den Cryptic Studios entwickelt und von Atari vertrieben wird, steht somit ebenfalls nichts mehr im Wege.

Neverwinter - E3 2011 Trailer
Cryptic und Atari bringen ein Online-Rollenspiel zur Wizards-of-the-Coast-Marke und zeigt dieses auch auf der E3 2011.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel