News - Apples geplantes AR-Headset : Ist Valve maßgeblich beteiligt?

    Von Kommentieren

    Seit geraumer Zeit soll Apple bereits an einem Augmented-Reality-Headset werkeln. Jetzt gibt es einen neuen Bericht, laut dem dabei auch Valve ein gehöriges Wörtchen mitzureden hat.

    Apple treibt offenbar die Arbeiten an einem Augmented-Reality-Headset weiter voran. Entsprechende Gerüchte gibt es schon länger, doch es ist ein neuer Bericht, der das Thema jetzt wieder auf die Tagesordnung bringt.

    Laut Digitimes hat sich Apple für das AR-Headset einen neuen Partner an Bord geholt, den man so vielleicht nicht unbedingt vermutet hätte: Valve. Das Unternehmen hinter Steam soll bei der Entwicklung der neuen Hardware im Zuge der Kooperation helfen.

    Schenkt man dem neuen Bericht Glauben, dann visiert Apple eine Veröffentlichung des AR-Headsets im zweiten Halbjahr 2020 an und Valve zeichnet für das Design mitverantwortlich. Die Herstellung bzw. der Zusammenbau soll wiederum dann von einem nicht näher genannten Dritten bewerkstelligt werden.

    Apple selbst konzentriere sich auf die Entwicklung passender Software sowie der Benutzeroberfläche für das HMD. Das Headset soll als iPhone-Accessoires verkauft werden und setzt insoweit auf die Prozessoren des nächsten Smartphones.

    Unklar sei, ob Valve als einziges Third-Party-Unternehmen mit Apple am AR-Headset zusammenarbeite, oder ob weitere Firmen ihre Finger im Spiel haben. Apple selbst hat seit jeher deutlich mehr Interesse an Augmented Reality als an Virtual Reality gezeigt und verfolgt diesen zukunftsträchtigen Teilbereich vehement weiter. Das interne AR-Hardware-Team bei Apple sei laut dem Bericht aber schon im Mai eingestampft worden - und könnte so die Tür für Valve geöffnet haben. Wir halten euch über die weitere Entwicklung dieses Gerüchts auf dem Laufenden.

    Apple Arcade - Let the Games Begin Promo Trailer
    In diesem Trailer präsentiert Apple das neue Spiele-Abo Apple Arcade für iOS-Geräte.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel