Komplettlösung - Yo-Kai Watch 2: Knochige Gespenster / Kräftige Seelen : Walkthrough: Lösung aller Haupt- & Nebenaufgaben, alle Yo-Kai im Medaillium registrieren

  • 3DS
Von Kommentieren

Yo-Kai Watch 2 Komplettlösung: Auf nach Petzlingen – Hauptaufgabe und mehr

Ihr steht jetzt am Bahngleis. Unten seht ihr die Karte, welche Haltestellen es gibt. Oben links wird euch angezeigt, welcher Zug als nächstes einfährt und wohin dieser fährt. Wartet, bis der Express-Zug zum Fortunaplatz angekündigt wird und steigt in diesen ein. Vorsicht, Fortunaplatz heißt die Haltestelle und wird auch oben so angekündigt. Auf dem Fahrplan unten steht jedoch Fortunataplatz, lasst euch durch diesen kleinen Fehler nicht verwirren. Am Fortunaplatz steigt ihr automatisch aus und wartet erneut auf den richtigen Zug. Diesmal auf den, der euch nach Petzlingen bringt.

Vorsicht: Bei diesem Zug handelt es sich nicht um einen Express-Zug. Er hält an allen Haltestellen, die sich auf dem Weg nach Petzlingen befinden. Vor jeder Haltestelle werdet ihr gefragt, ob ihr aussteigen wollt, antwortet mit „Nein“. In Petzlingen steigt ihr automatisch aus, ihr braucht keine Angst haben, die richtige Haltestelle zu verpassen. Während der Fahrt wird sich ein merkwürdiger Kerl zu euch setzen. Er erzählt von seiner Vergangenheit als Schläger und schenkt euch eine Nagelkeule. Auf dem Bahnsteig in Petzlingen lauft ihr nach rechts. Verlasst den Bahnsteig, wodurch ihr vor den Bahnhof gelangt. Geht zum Schild, das am Straßenrand steht und lest euch durch, dass die Busfahrt nach Petzlingen zwei Euro kostet.

Wartet auf den Bus und steigt ein, sobald er angekommen ist. Mit ihm gelangt ihr nach Petzlingen, eure Oma wartet bereits an der Haltestelle auf euch. Nach einem kurzen Gespräch läuft sie los, ihr sollt ihr folgen. Lauft ihr hinterher. Sie wird zwischendurch kurz Halt machen, um sich mit einer anderen Frau zu unterhalten. Sprecht eure Oma dann an, damit das kleine Gespräch startet. Ist es beendet, lauft erneut eurer Oma hinterher. An einer kleinen Kreuzung bleibt sie erneut stehen, sprecht sie wieder an. Sie möchte im Laden einige Besorgungen machen, folgt ihr dorthin und redet wieder mit ihr.

Geht hinterher, sobald sie den Laden verlässt. Folgt ihr nun bis zum Ziel, ihrem Haus. Geht hinein und lauft nach links, bis zum kleinen Schrein, den ihr am Ausrufezeichen erkennt. Nach dem kurzen Gespräch sollt ihr euch ein wenig die Gegend anschauen, während sich eure Oma ums Abendessen kümmert. Ihr müsst an dieser Stelle wieder einige Schlüsselaufgaben lösen und bekommt diese Info auch als Einblendung. Öffnet ihr euer Quest-App, seht ihr die drei Schlüsselaufgaben: Kristalliseelungstricks, Keine Zeit zum Angeln und Wahres Verstecken.

Verlasst das Haus und schaut ihr auf die Karte. Am unteren Rand solltet ihr vom Haus eurer Oma aus eine blaue Flagge erkennen. Wenn nicht, geht einige Schritte nach unten, bis sie auf der Karte erscheint. Lauft zu dieser Flagge und sprecht mit dem Jungen. Der möchte, dass ihr mit ihm und seinen Freunden Verstecken spielt. Verstecken ist jedoch eher eine Art Fangen, denn ihr sollt in zwei Minuten sechs Kinder fangen. Nehmt die Aufgabe an und gebt euer Bestes. Lauft den Weg hinab, dort findet ihr die ersten beiden Kinder. Lauft dann nach links und folgt der Straße nach unten. Auf diesem Abschnitt könnt ihr die fehlenden finden und fangen und benötigt nicht einmal 30 Sekunden für die Aufgabe.

Lauft nach dem Abschließen der Aufgabe nach links, ihr gelangt nach einiger Zeit zum Tempel. Sprecht mit dem Mönch, der vor der Tür steht. Von ihm erhaltet ihr die Schlüsselaufgabe Kristalliseelungtricks. Nehmt die Aufgabe an. Der Mönch bittet euch, Bambussprossen für ihn zu besorgen. Die erhaltet ihr bei Steigers Gemischtwaren. Damit ist der Laden gemeint, den ihr auf der Karte unten rechts seht. Lauft hin, kauft eine Bambussprosse und bringt sie dem Mönch beim Tempel. Das Spiel erklärt euch an dieser Stelle, was es mit Seelensteinen auf sich hat und wie ihr diese kombiniert. Wählt eure Belohnung und schon habt ihr die zweite der drei Schlüsselaufgaben vollendet.

Verlasst den Tempel, lauft nach links und folgt dem Weg danach nach oben. Ihr kommt an einem Flüsschen vorbei, an dem eure Yo-kai Watch ausschlagen sollte. Euch wird ein Yo-kai des D-Rangs angezeigt, geht zum Fluss und untersucht die Stelle. Ihr findet hier Zappelfanten. Nachdem ihr sie besiegt habt, schlägt euer Radar sofort wieder aus. Ihr könnt hier so lange ihr wollt gegen die Zappelfanten kämpfen und eure Truppe ein wenig aufleveln. Mit Glück fangt ihr euch auch gleich einen der Zappelfanten, sie essen sehr gerne Reisbälle.

Folgt ihr dem Weg, gelangt ihr nach einiger Zeit an eine Brücke. Auf ihr steht Wandakappa, der die dritte Schlüsselaufgabe bereithält. Er bittet euch, drei Zappelfanten zu erledigen. Wo ihr die findet, wisst ihr inzwischen, lauft also zu der Stelle am Fluss zurück und besiegt drei Zappelfanten. Kehrt zu Wandakappa zurück, der noch immer auf der Brücke steht und berichtet ihm davon, dass ihr die Aufgabe erledigt habt. Dadurch schließt ihr nicht nur die dritte Schlüsselaufgabe ab, sondern gelangt auch in den Besitz einer Angel, denn die schenkt euch der Yo-kai. Ab sofort könnt ihr also auch angeln, wodurch euch neue Möglichkeiten offen stehen.

Die Angel kommt auch sofort zum Einsatz, denn Wandakappa fordert euch zum Angelduell heraus. Ihr sollt drei Karpfen angeln, normale reichen vollkommen aus. Sucht nach einer Stelle am Fluss, die durch eine Lupe gekennzeichnet wird und angelt drei normale Karpfen. Mit denen im Gepäck lauft ihr zu Wandakappa und sprecht ihn erneut an. Jetzt endlich habt ihr die Aufgabe komplett abgeschlossen und erhaltet eine weitere Belohnung. Kaum habt ihr die im Inventar verstaut, hört ihr einen Hilferuf. Lauft nach rechts und geht zum Prinzessberg, von dort scheinen die Rufe zu kommen.

Der Prinzessberg ist ein Ort, an dem sichtbare Yo-kai herumwuseln. Kämpft gegen einige von ihnen und versucht, euch mit dem ein oder anderen anzufreunden. Doch Vorsicht, gerade die Zornzwicker teilen ordentlich aus. Nutzt den Au-kai, solltet ihr Heilung benötigen. Euer eigentliches Ziel befindet sich auf der linken Seite, ihr erkennt es an der Markierung auf der Karte. Auf der rechten Seite findet ihr einige Truhen. Um sie zu erreichen, müsst ihr an den Ranken hinaufklettern und zu den Kisten laufen.

Ihr trefft am Zielort auf einen Portalex der sich verlaufen hat und nicht mehr weitergehen will. Ihr helft ihm, nach unten zu gelangen. Dafür ist er so dankbar, dass er sich mit euch anfreundet. Ab sofort steht euch der Portalex zudem als Reisemöglichkeit zur Verfügung. Er kann euch jedoch nur an solche Orte bringen, an denen sich ebenfalls Portalexe befinden, die ihr bereits entdeckt und angesprochen haben müsst. Ihr wollt jetzt die Aussicht bewundern, von der euch der Portalex erzählt hat. Lauft nach oben und geht durch den Durchgang in den nächsten Abschnitt. Rechts auf der Minikarte erkennt ihr bereits das blaue Fähnchen. Klettert ein Stück nach oben und lauft danach zum Fähnchen zurück, indem ihr den Hügel hinabspringt.

Dort trefft ihr auf Stimmuleo und Leonidös, zwei Löwen-Yo-kai. Stimmuleo soll das Training von Leonidös übernehmen, schafft es jedoch nicht, den Kleinen zu motivieren. Daher sollt ihr einspringen und übernehmt die Aufgabe „Leonidös' Training“. Ihr sollt als Erstes die beiden Bücher „Faust und Fuß, Bd. 1“ und „Technik-Führer“ besorgen. Sehr wahrscheinlich befinden sich beide Bücher bereits in eurem Inventar, wenn nicht, müsst ihr die Aufgabe fortsetzen, wenn ihr eine Bücherei aufsuchen könnt. Überreicht die Bücher. Trainieren möchte Leonidös auch mit den Büchern nicht, daher bittet euch Stimmuleo, ihn mitzunehmen.

Ihr sollt dafür sorgen, dass sich Leonidös zu Leonidas entwickelt. Dazu muss sich der Yo-kai wahlweise in eurem aktiven Team oder aber zumindest in eurer Reserve befinden. Sobald er sich zu Leonidas entwickelt hat, sollt ihr zu Stimmuleo zurückkehren um die Prüfung zu absolvieren, für die er sich in eurer Sechsergruppe befinden muss. Kehrt am besten kurz zum Au-kai zurück und nehmt Leonidös in euer Team auf. Folgt danach wieder dem Pfeil, der euch den Weg zur Hauptaufgabe weist. Dort angekommen, beginnt eine Sequenz. Während der seht ihr kurz, wie ein Yo-kai auftaucht, nur um gleich wieder zu verschwinden.

Sobald ihr euch bewegen könnt, untersucht ihr die Stelle, an der ihr ihn gesehen habt, mit der Linse. Ihr entdeckt Schirmschelm, sprecht ihn an. Nach dem kurzen Gespräch bricht der Abend hinein und ihr beschließt, zu eurer Oma zurückzukehren. Lauft den Weg zurück, den ihr gekommen seid und lauft zum Haus eurer Oma. Sprecht mit eurer Oma und bestreitet das Essens-Minispiel. Mitten in der Nacht werdet ihr von Jibanyan geweckt. Der muss dringend auf die Toilette und bittet euch, ihn zu begleiten, da sie sich draußen befindet. Lauft rechts am Haus vorbei, bis ihr an dem kleinen Toilettenhäuschen ankommt.

Auf einmal hört ihr Hilferufe, die von der Straße her kommen. Lauft hin, ihr trefft auf einige Yo-kai. Ihr seht, dass sich ein Zungus in Schwierigkeiten befindet und von Zickeria und zwei Mochismos bedroht wird. Augenblicklich kommt es zum Kampf, den ihr sehr schnell gewinnen werdet. Die drei Yo-kai ziehen ab, drohen euch jedoch, dass es beim nächsten Mal nicht so leicht werden wird. Zungus freundet sich mit euch an und ihr erhaltet seine Medaille. Kehrt ins Haus zurück und legt euch schlafen. Sprecht am nächsten Morgen mit eurer Oma. Während ihr mit ihr redet, passiert etwas mit den Krapfen, die ihr mitgebracht habt: Sie wachsen.

Als der Krapfen plötzlich aus dem Haus schwebt, beschließt ihr, ihm nachzulaufen und ihn einzufangen. Lauft nach draußen und dort nach links bis zum Schuppen. Untersucht den Eingang erst, indem ihr beim Ausrufezeichen A drückt. Nach der kurzen Sequenz setzt ihr eure Linse ein und untersucht mit ihr den Eingang des Schuppens. Sprecht den riesigen Yo-kai an, der im Schuppen steckt. Ihr helft dem Yo-kai, sich aus dem Schuppen zu befreien und stellt dabei fest, dass es sich um Meganyan handelt.

Er möchte einiges mit euch bereden, jedoch erst, wenn ihr euch als würdig erwiesen habt. Das bedeutet nichts anderes, als dass ihr ihn im Kampf besiegen müsst. Ihr müsst dabei auf nichts besonderes achten. Setzt einfach eure Ultiseelattacken ein, die sollten ausreichen, Meganyan zu besiegen. Jibanyan kommt die ganze Sache spanisch vor und er untersucht Meganyan. Als er ein Ventil findet und die Luft aus dem riesigen Yo-kai lässt, bleibt nicht viel von ihm übrig. Nur ein kleiner Yo-kai sitzt auf dem Boden, als Meganyan kann man den kaum noch bezeichnen. Er gibt klein bei und verrät euch, dass er Hovernyan heißt. Es folgt ein längeres Gespräch, mit dem dieses Kapitel endet.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel