Komplettlösung - XCOM Enemy Unknown : Leitfaden zur Alien-Bekämpfung

  • PC
  • PS3
  • X360
Von Kommentieren

Noch bevor ihr dazu kommt, das Psilabor fertigzustellen, entdeckt einer eurer Satelliten ein Alien-Flaggschiff. Ballert es mit einem Firestorm ab (Plasmakanone verwenden) und untersucht das Wrack. Das Startgebiet der Karte ist eher linear aufgebaut; lauft einfach durch den Korridor und geht an der Tür in Deckung. Jenseits der Schiffswand patrouillieren drei Berserker-Mutons. Stellt euch an die Türkante und pustet den ersten im Nahkampf um. Die anderen beiden machen jeweils mit der Kugel eures Scharfschützen Bekanntschaft. Das Schlachtfeld öffnet sich jetzt und offenbart in einen zentralen Krater, den ihr aber umgeht, um bei etwaigem Gegnerkontakt nicht den Kürzeren zu ziehen.

In der anderen Hälfte des Wracks tauchen drei weitere Berserker-Mutons auf. Geht auf der Brücke in Deckung und setzt eure Krieger auf den Status Feldposten. Wenn ihr euren Scharfschützen oberhalb des Kraters positioniert, hat dieser eine optimale Schusslinie. Schützt derweil eurer Team mit einer Rauchgranate und verletzt die restlichen Gegner mit einer Rakete. Bleibt nur noch ein Muton übrig. Setzt ihr ihn mittels Sperrfeuer unter Druck, damit ihr ihn ungehindert flankieren könnt. Achtet bei eurem Hinterhaltsmanöver jedoch darauf, nicht einer anderen Gegnergruppe in die Arme zu laufen. Das Raumschiff ist sehr verzweigt und besitzt mehrere Ebenen, die über Rampen miteinander verbunden sind. Ihr seid demnach gut beraten, eine möglichst hoch gelegene Position einzunehmen, um eine bessere Übersicht zu haben.

Ihr habt noch nicht das gesamte Schiff gesäubert. Ladet eure Waffen nach und pirscht langsam vorwärts. So kommt ihr zwar langsam voran, habt im Überraschungsmoment aber auch eure Truppe beisammen. Hier ist Geduld gefragt: Das Schiff ist riesig, was eine kleine Kamerafahrt beeindruckend demonstriert. Speichert unbedingt regelmäßig ab, untersucht jeden Winkel und lauft im Pott Richtung Cockpit. Ihr werdet gelegentlich Geräusche hören, die euch die Feindposition offenbart. Sorgt unterdessen immer dafür, dass euer Scharfschütze in Reichweite ist. Mit ihm könnt ihr das meiste Gekröse schon aus der Distanz über den Jordan schicken.

Nach einiger Zeit gelangt ihr auf eine grün schimmernde, kokelnde Plattform. Direkt daneben befindet sich eine weitere Plattform dieser Art, die von einer Feindhorde besetzt wird: Berserker-Mutons, Drohnen und zwei Mechs. Dass die Aliens zusammengepfercht auf einem Fleck stehen, macht es attraktiv, sie mit Raketen zu beharken. Allerdings solltet ihr kein Risiko eingehen und lieber auf Distanz bleiben. Setzt eure Soldaten auf Feldposten und wartet eine Runde lang ab, wie sich die Gegner verhalten. Schützt euch anschließend mit einer Rauchgranate, wagt euch so weit vor, dass ihr eine Rakete einsetzen könnt, und haltet euch die Feinde mit Sperrfeuer vom Leib. So furchteinflößend die Gegnerzahl auch sein mag, ihr dürft nicht vergessen, dass ihr mit euren Erzengelpanzerungen und Plasmawaffen mindestens ebenbürtig ausgerüstet seid. Habt ihr erst einmal Blickkontakt hergestellt, nützt auch der Feldpostenstatus wenig, da sich die schwerfälligen Gegner kaum vom Fleck bewegen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel