Special - Xbox One : Wer rettet die Xbox One?

  • One
Von Kommentieren

Michael wünscht sich die Super Nanny:

Wieso hat es Microsoft verpasst, die für Spieler wirklich relevanten Features der Xbox One von Anfang an richtig zu präsentieren und verständlich genug für alle zu erklären? Vermutlich, weil es auch intern Verbesserungsbedarf in Sachen Kommunikation gibt. Schließlich redet man mit anderen immer so, wie man es im eigenen Umfeld, also in diesem Fall der Microsoft-Familie, gelernt hat. Und genau deshalb ist die einzig Richtige für Microsoft jetzt Super Nanny Katharina Saalfrank. Sie erkennt schnell, wo genau die Probleme wurzeln, und würde auch nicht davor zurückschrecken, einen alten Hasen wie Steve Ballmer furchtlos und entschlossen auf neue Wege zu lenken. Kein Zweifel: Wenn die Super Nanny das Ruder übernähme, würden sich am Ende alle wieder lieb haben und alle würden auch die Xbox One wieder in ihr Herz schließen.

Microsoft auf der E3 2013 - Felix zockt die neusten Xbox-One-Spiele
Microsoft präsentierte auf der E3 mit der Xbox One eine neue Konsole und Felix konnte viele der neuen Titel am Stand ausprobieren. Hier erfahrt ihr, was er von

Kuro wünscht sich Hulk Hogan:

Der Hulkster ist eine Legende. Wenn er den Ring, äh, Raum betritt, dann verstummen die anderen. Ergreift er das Wort, hören ihm die Massen zu. Seine Präsenz allein reicht aus, um kritische Stimmen im Keim zu ersticken. Sollte es trotzdem einer mal wagen, dem Muskelprotz zu widersprechen, dann wird er einfach mit einem von Hulk Hogans berüchtigten Leg Drops ausgeschaltet. Außerdem: Hogan hat reichlich Erfahrung als Anführer. Er dominierte mit der NWO in den 90ern die ganze Wrestling-Welt. Wenn etwas bei Microsoft den Karren aus dem Dreck ziehen kann, dann ist es die Hulkamania.

Ilyass wünscht sich Nathan Drake:

Don Mattrick hat den Karren gegen die Wand gefahren, nun muss es ein anderer richten – und wer wäre dafür besser geeignet als Nathan Drake? Der charismatische Schatzjäger kennt nicht nur mit Sony den größte Konkurrenten wie seine Westentasche, sondern kann die Wogen auch mit seinen Charme und seiner Sympathie glätten. Allerdings ist er sich auch nicht zu schade, bei abstrusen Ideen, wie einer ständige Online-Verbindung, auf den Tisch zu hauen und ordentlich Backenfutter zu verteilen. Außerdem hat Nathan Drake einen Bart - und jeder weiß: Männer mit Bärten sind die besseren Menschen.

Eure Meinung?

Wen wünscht ihr euch als neuen Xbox-Chef? Nennt uns euren Wunschkandidaten in den Kommentaren!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel