gameswelt.tv

Was wäre, wenn … Teil 2 - Special

Naughty Dog Bild 1

Kurz vor der Jahrtausendwende, genauer 1999, erschien eines der gruseligsten Spiele, die ich bisher gespielt habe: Silent Hill. Konamis Survival-Horror-Geschichte schwamm klar auf der von Resident Evil losgetretenen Überlebenskampfwelle, bot aber durch psychologische Aspekte und die Suche nach einem verschollenen Familienmitglied enormes Potenzial für Dramaturgie und Schicksalsschläge. Silent Hill 2 gehört seit seiner Veröffentlichung im Jahr 2001 ebenfalls zur Genre-Avantgarde. Danach wurden die Titel unbedeutender, selbst neue Mechaniken wie die konstante Flucht konnten die Serie nicht davor retten, dass es nach dem Höhepunkt der ersten beiden Titel bergab ging. Die Geschichte wurde durch die nachfolgenden Teile eher unnötig komplex und verworren. Einzig der Film zu Silent Hill von Christophe Gans konnte der Serie gerecht werden und gilt bis dato als Glanzlicht unter den Spielverfilmungen.

Was wäre wenn... - Silent Hill von Naughty Dog

Und genau da ist der Punkt, an dem Naughty Dog ins Spiel kommt. Naughty Dog ist bekannt für ausschweifende Dialoge, gut geschriebene und glaubhafte Charaktere und nicht zu komplexe, aber dennoch tief gehende Geschichten mit viel Interpretationsspielraum. Nicht zuletzt durch The Last of Us, den in meinen Augen vielleicht besten Titel für die PlayStation 3, beweist Naughty Dog, mit wie viel Feingefühl die Entwickler an zwischenmenschliche Interaktion gehen. Joel wird vom genervten Einzelgänger zur fürsorglichen Vaterfigur, er schafft es sogar, sich während seiner animalisch-bestialischen Vorgehensweise gegen Widersacher ein Stück Menschlichkeit zu bewahren.

Und er trifft im Endeffekt oftmals (selbstsüchtige?) Herzensentscheidungen, wenn es darum geht, mit Ellie zu kommunizieren und ihre beiden Leben zu schützen. Selten war ich so sehr gefordert, wenn es um die Frage geht, ob ich in der Situation des Protagonisten genauso gehandelt hätte. Selten polarisierten von einem Spielcharakter getroffene Entscheidungen so sehr wie bei The Last of Us. Und genau das ist eines der Dinge, die Silent Hill erneut auf den Genre-Thron befördern könnten.

The Last of Us Bild 1The Last of Us Bild 2The Last of Us Bild 3

Fernab davon schafft es Naughty Dog mit extrem einfachen Mitteln, wie nicht vorhandener Musik oder perfekt eingesetzten Lichtern und Schatten, die richtige unheimliche, gar unwirkliche Stimmung zu erzeugen. Und das sind lediglich die Dinge, die Naughty Dog aus The Last of Us „übernehmen“ könnte. Schauen wir zudem auf die Uncharted-Serie, sehen wir, dass Naughty Dog es schafft, „Realistisches“ mit Mystischem zu vereinen und in der geschaffenen Welt friedlich koexistieren zu lassen. Auch etwas, was Silent Hill zu neuem Glanz verhelfen könnte.

Ich hätte gerne ein Silent Hill, welches das Genre nicht revolutioniert, aber definitiv den Evolutionsgrundgedanken pflegt. Eine gute Mischung aus Angriff und Verteidigung, Begegnung und Flucht. Immer mit dem Gedanken des Verlusts im Hinterkopf möchte ich meine Angehörigen oder mir sympathische Charaktere schützen und eventuell vor brisante Entscheidungen gestellt werden. Das alles mit gut verfassten Dialogen und sympathischen – oder auch extrem unsympathischen – Charakteren. Ihr seht: Die Gründe für ein Silent Hill von Naughty Dog sind vorhanden, aber die Chancen auf eine Umsetzung wohl eher mau. Schade, so bleibt mir nur die Fantasie.

Einloggen

Kommentare zu Was wäre, wenn … Teil 2

  • Naja, wenn Silent Hill ein Cover-Shooter mit guter Story werden soll, dann ist Naughty Dog sicher die richtige Wahl ;)

    Weiß nicht. Wenn Naughty Dog den visuellen und erzählerischen Stil der alten Silent Hills hinbekommt, warum dann auch nicht... aber das könnten auch viele andere hochkarätige Studios hinbekommen. TLOU und erst Recht Uncharted sind mir da zu weit von Silent Hill entfernt, als dass ich da gleich auf den Gedanken kommen würde, dass sie das richtige Studio für einen neuen Teil dieser Traditionsreihe wären.

  • Avatar von SilentNerd (Gast)

    Silent Hill should be done by the original members (Team Silent) or Hideo Kojima and Masahiro ito side by side ...which might actually be happening. http://en.wikipedia.org/wiki/Masahiro_Ito
    Follow me @silentnerd302 #silentnerd302

  • Ansichtssache. Die SH-Foren stuften Teil 4 auch immer "mittelmäßig" ein, als Teil 5, sowie Origins erschien, bekam Teil 4 jedoch ne kleine Notenverbesserung :D

  • Avatar von EsstmehrEis (Gast)

    Teil 4 gut oder sehr gut. Ja... ähh nee. Auf mittelmäßig könnte ich zustimmen.

  • Jo, es war ein gutes Spiel, aber ein mieses Silent Hill :)
    Außerdem das einzige SH welches in Deutschland geschnitten wurde, da Double Helix natürlich meinte, Psychohorror lässt sich am besten mit Blood & Gore umsetzen.

  • Für sich genommen war Homecoming nun nicht wirklich schlecht. War ein ordentliches Spiel.

  • Schockierend.

    Aber kurz Nachhilfe:
    Teil 1-4: Entwickler: Konami (Japan) (gut bis sehr gut)
    Teil 5: Entwickler Double Helix (USA) (mies, basiert eher auf dem Film als auf den Vorgängern)
    Teil 6: Vatra (Tschechien) (wieder Annäherung an die japanischen Titel, aber grauselige Technik)

    @Mr_Frenchkiss
    Teil 3 ist die Fortsetzung zu Teil 1, d.h. jup, Heather ist Harrys Tochter.

  • Also den dritten Teil fand ich auch noch gut ,hatte er doch Bezug auf den ersten Teil .War nicht Harry Mason aus Teil 1 der Vater von von Heather ?

  • Keine Ahnung^^. Silent Hill kenn ich nicht. Hab nur den ersten Film gesehen.

  • Ist das dein Ernst?

  • Zitat von »Kidoh«
    Ich weiß nich, das was Silent Hill für mich ausmacht, ist, dass es irgendwie "WEIRD" ist, in einem guten Sinne und in einem Stil, den nur Japaner hinzugriegen scheinen. Da steckt einfach was sehr unterschwelliges und tiefgründiges drin.
    The Last Of Us war gut, aber es was überhaupt nicht "weird". Es war die ganze Zeit eigentlich ziemlich klar, straight forward, einfach, fast schon ein bisschen kitschig, westlich halt.
    Ich denke wenn man denen Silent Hill in die Hand drückt, dann kommt da auch einfach sowas bei raus. Bestimmt ganz gut inszeniert und eventuell auch ne ganz gute Geschichte, aber dieses besondere, total verrückte unterschwellige Gefühl.. das weiß ich nicht, ob die das hinkriegen würden.

    Haben nicht Tschechen die guten silent Hill Teile gemacht?

  • Ich weiß nich, das was Silent Hill für mich ausmacht, ist, dass es irgendwie "WEIRD" ist, in einem guten Sinne und in einem Stil, den nur Japaner hinzugriegen scheinen. Da steckt einfach was sehr unterschwelliges und tiefgründiges drin.
    The Last Of Us war gut, aber es was überhaupt nicht "weird". Es war die ganze Zeit eigentlich ziemlich klar, straight forward, einfach, fast schon ein bisschen kitschig, westlich halt.
    Ich denke wenn man denen Silent Hill in die Hand drückt, dann kommt da auch einfach sowas bei raus. Bestimmt ganz gut inszeniert und eventuell auch ne ganz gute Geschichte, aber dieses besondere, total verrückte unterschwellige Gefühl.. das weiß ich nicht, ob die das hinkriegen würden.

  • Zitat von »freedonnaad«
    Quantic Dreams wäre da eher mein Favorit, ich fand die tiefgreifende und emotionale STory von Heavy Rain super und Beyond: Two Souls wird betsimmt auch der renner.

    Die Story und die Charaktere wären bestimmt gut geschrieben, aber das Gameplay käme mir da zu kurz. Heavy Rain und Beyond funktionieren für mich, weil ich so wenig Gameplay nicht immer in Kauf nehmen muss.
    Wenn jetzt jedes Spiel sich wie HR spielen würde, dann würde ich nein sagen^^.

    ND kann man alles zumuten. Sie schaffen es ein Meisterwerk draus zu machen.

  • Ich finde Silent Hill 1&2 so gut wie sie sind. Ich fahre auch total auf stories ab. Aber mal im Ernst: Selbst TLOU würde schlechte Wertungen bekommen wenn sie auch beim 4ten Teil nur auf die Story setzen und sonst alles beibehalten würden. Und das zu recht 10h wiederholt und wiederholt sich praktisch alles und wird nur durch anderes Setting und durch cutscenes aufgelockert. Am Anfang gab`s ein paar sehr gute Spielabschnitte und bis zum Ende verlief alles im Durchschnitt. Den Winter mal ausgenommen, der war wirklich cool. TLOU kann nun wirklich nicht mit SH1&2 mithalten. Auch wenn es alles in allem ein sehr gutes Spiel ist.

    Früher verteilten einige Magazine schlechtere Wertungen für zu viele cutscenes und heute... alles positive in deinem Artikel bezieht sich auf cutscenes.

  • Der Screenshot erinnert irgendwie an The Walking Dead bzw. auch etwas an Zukunft ohne Menschen.... :D

Informationen zu Naughty Dog

Firma:
Naughty Dog
Strasse:
-
PLZ:
-
Ort:
-
Land:
-
Telefon:
-
Fax:
-
E-Mail:
-
Website:
Hier klicken
Watchlist:
In Watchlist eintragen

Top-Angebote

STYLE WECHSELN
 
PLATTFORMAUSWAHL

Weitere Plattformen

WIR PRÄSENTIEREN

WERBUNG

UMFRAGEN
25 Jahre Gameboy! Was ist das beste Gameboy-Spiel?

Detaillierte Anzeige