Test - Viewtiful Joe 2 : Viewtiful Joe 2

  • PS2
Von Kommentieren
Superkraft und Superhirn

Bleiben wir doch gerade beim Ausweichen. Geht der Schlag des Gegners ins Leere, taumelt dieser kurze Zeit wehrlos umher – der ideale Zeitpunkt zum Angriff. Aktiviert ihr gleichzeitig die Zeitlupen-Superkraft, entfesselt ihr einen extrem durchschlagskräftigen Hieb, der sogar dahinter stehende Kontrahenten mit sich reißt. Schon sind wir bei den sogenannten VFX-Kräften, die wir ja bereits aus dem ersten Teil kennen. Genügend Energie vorausgesetzt, lösen die beiden Helden auf Druck der Schultertasten insgesamt vier verschiedene Spezialaktionen aus. In der Zeitlupe könnt ihr beispielsweise gegnerischen Attacken besser ausweichen, während der Überschall nicht nur schnellere Attacken ermöglicht, sondern auch lodernde Flammen löscht bzw. Joe in Brand setzt. Als vierte Kraft kommt jetzt die Replay-Funktion hinzu, mit der Silvia ihre letzte Attacke wiederholen und somit dreimal so viel Schaden anrichten kann. Wird sie dabei jedoch getroffen, muss sie auch dreimal so viel einstecken – riskant.

Die VFXs sind aber nicht nur im Kampf sehr nützlich, sondern spielen auch bei der Lösung der immer wieder eingestreuten Rätsel eine gewichtige Rolle. Mal muss ein Schalter wieder freigelegt werden, während ihr ein anderes Mal mithilfe des Überschalls eine Plattform zum Fliegen bringt. Einige der Aufgaben sind extrem schwer und schießen ein wenig über das Ziel hinaus – weniger wäre hier deutlich mehr gewesen. Die Team-Funktion ist prinzipiell ganz nett, denn auf Knopfdruck wechselt ihr zwischen den beiden Helden hin und her - so habt ihr für jede Situation den passenden Charakter zur Verfügung. Allerdings wurde dieses Feature nicht konsequent ausgebaut. Die meiste Zeit über schlägt man sich doch wieder nur mit Joe durch die Gegnerhorden, da dieser im Nahkampf deutlich besser aufräumt als die hübsche Silvia. Allgemein ist der Schwierigkeitsgrad wieder recht hoch angesiedelt, doch glücklicherweise gibt es zwei verschiedene Stufen. Anfänger werden dennoch ihre liebe Mühe haben. Auch die End- und Zwischengegner sind extrem zähe Burschen und verschlingen schon mal das ein oder andere Heldenleben.

Spektakulär hoch zehn

Was bereits den Vorgänger ausgezeichnet hat, kommt auch bei 'Viewtiful Joe 2' wieder voll zur Geltung – die Inszenierung. Kaum ein Actionspiel bietet derartig imposante und spektakuläre Scharmützel wie Capcoms Superhelden-Persiflage. Die butterweichen Animationen der beiden Protagonisten, gepaart mit den absichtlich überzeichneten Effekten und VFX-Superkräften, ergeben eine bombastische Mischung, die wie ein perfekt inszeniertes Feuerwerk auf eurem Bildschirm explodiert. Der comicartige Celshading-Look mit 50er-Jahre Filmflair ist sicherlich nicht jedermanns Sache, doch es lohnt sich, ihm eine zweite Chance zu geben. Lediglich einige Kameraperspektiven beim Schwenk in 3D-Gefilde sind etwas unglücklich gewählt und trüben den grandiosen Gesamteindruck. Die Sounduntermalung reicht da nicht ganz heran. Die englische Sprachausgabe ist zwar gut gelungen und auch die Musik weiß zu gefallen. Gerade Letztere dürfte aber gerne etwas abwechslungsreicher sein.

Fazit

André Linken - Portraitvon André Linken
Hossa, hier geht mal wieder die Post ab. Wie schon der Vorgänger brennt auch 'Viewtiful Joe 2' ein regelrechtes Actionfeuerwerk auf eurer PS2 ab, das man unbedingt selbst gesehen haben muss. Spektakulärer geht es in kaum einem anderen Spiel zur Sache. Neben aller Begeisterung muss sich Capcom aber auch einige Rüffel gefallen lassen. Die Idee mit Silvia als zweite Heldin ist zwar gut, wird aber zu selten richtig eingesetzt. Und warum bitte gibt es nur eine neue Superkraft und ansonsten wenig Neues auf spielerischer Seite? Und wo ist der Multiplayer-Modus? Doch genug der Kritik, denn unterm Strich bekommt ihr ein packendes Actionspiel mit knackigen Rätseleinlagen und grandioser Präsentation geboten, das euch kaum Zeit zum Verschnaufen lässt. Zuschlagen!

Überblick

Pro

  • imposante Action-Inszenierung
  • skurrile, liebenswerte Präsentation
  • coole Superkräfte
  • netter Team-Aspekt
  • Rätseleinlagen

Contra

  • leider wenig Neues
  • Musik könnte abwechlungsreicher sein
  • Team-Idee nicht ausgereizt
  • recht knackiger Schwierigkeitsgrad und schwere Rätsel

Wertung

  • PS2
    88
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel