Special - Top 10: Die miesesten Kinect-Spiele : Kinect ist offiziell tot - und das ist gut so

    Von Kommentieren

    Platz 5: Steel Battalion: Heavy Armor

    Steel Battalion mit seinem riesigen Cockpit-Controller war ein ebenso spannendes wie sperriges Unikat. Scheinbar sollte der Nachfolger etwas zugänglicher werden: Statt auf großes Plastikzubehör setzte Entwickler From Software – ja, die Dark-Souls-Macher – auf einen Mix aus Pad- und Gestensteuerung via Kinect. Eine Idee, die sich in der Praxis als ziemlich krude entpuppte: aufstehen, hinsetzen, Hand vors Gesicht halten und auf dem Controller herumdrücken. Was ein wenig nach einem heutigen VR-Walking-Simulator klingt, war damals jedoch mit Action verbunden. Wenn die Ballerei losging, sank der Spielspaß in den Keller. Denn vernünftig steuern ließ sich das Ganze nicht. Abgesehen davon kam man sich dabei einfach blöd vor.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel