Komplettlösung - Tom Clancy's Splinter Cell: Chaos Theory : Komplettlösung

  • PC
  • PS2
  • Xbox
  • GCN
  • DS(i)
Von Kommentieren
Mission 6: Hokkaido

Primärziele:
– die wahre Identität von Nedich herausfinden
– Milan Nedich eliminieren
– Abrahim Zherkezhi entführen

Zusatzziele:
– die versteckten Mikrofone herausholen

Missionslösung:

Tom Clancy's Splinter Cell: Chaos Theory

Gegenüber dem Einsatz bei Displace hat Hokkaido einen großen Vorteil: Ihr dürft ballern, was das Zeug hält. Gerade nach der vorherigen Mission ist diese daher vergleichsweise einfach: Lauft zunächst in Richtung des Hauses. In der Ferne oben auf dem Felsen seht ihr eine Wache. Am besten zückt ihr noch unten euer Gewehr und eliminiert den guten Mann. Klettert dann rechts nach oben und betretet das Haus. Drinnen lauft ihr bis in den nächsten Raum und verharrt im Schatten. Lockt den Wachmann mit einem Geräusch an und nutzt die Pistole, um ihn zu liquidieren. Versteckt seine Leiche unbedingt im Dunkeln. Alternativ könnt ihr natürlich auch einfach die Kerze auspusten. Dann geht es durch die Tür weiter nach draußen. Verwendet hier euer EEV, um die Nummernschilder der beiden Fahrzeuge zu scannen.

Ihr habt nun die Wahl, ob ihr geradeaus oder links weitergeht, beide Wege sind möglich. Wir wählen das Haus gegenüber, um weiterzumachen. Lockt auch hier die dort ihre Runden drehende Wache zunächst heran und schaltet sie aus, bevor ihr das Gebäude durch das Fenster rechts betretet. Direkt vor euch seht ihr einen Kriechtunnel. Steigt ein und bleibt an dessen Ende zwischen den Pflanzen stehen. Sobald eine Wache vorbeikommt, schaltet ihr sie aus und versteckt sie hier in der Dunkelheit. Schleicht geradeaus weiter und schießt unterwegs das Licht auf der linken Seite aus. Ihr steht nun links vor einem Vorhang. Bewegt ihn ein bisschen, um die Aufmerksamkeit der Wache auf euch zu ziehen, und lauft dann ins Dunkel zurück. Sobald sie kommt, verpasst ihr ihr einen Kopfschuss und zerrt sie in die Ecke.

Tom Clancy's Splinter Cell: Chaos Theory

Geht dann durch den Vorhang hindurch und zerschießt die Lampe direkt dahinter. Geht weiter bis zur Tür, wo euch Lambert dann über den Aufenthalt mehrerer Zivilisten im Gebäude informieren wird – seid also vorsichtig, worauf ihr zielt! Vorbei an einer Feuerstelle geht es dann weiter zu einer Art Balkon. Bleibt an der Tür stehen und verschafft euch einen Überblick über die Lage. Ein paar Meter weiter unterhalten sich zwei Wachen über die Mikrofone. Wartet das Gespräch ab und lockt dann einen Gegner von der Tür aus zu euch, um ihn aus dem Verkehr ziehen zu können. Geht dann rechts weiter und steigt durch das erste Fenster wieder ins Gebäude ein. Hier findet ihr die zweite Wache, welche ihr ebenfalls ausschalten solltet, um auf keine Probleme zu stoßen.

Durchquert dann den Raum, um die Lampen braucht ihr euch nicht zu kümmern. Hinten rechts geht es weiter, zunächst in eine Küche mit einem Medikit, dann in einen Innenhof. Öffnet die Tür zum Hof, um die Wachen anzulocken, und schaltet sie dann beide flugs in der Küche aus. Ihr könnt euch direkt gegenüber der Tür im Schatten verstecken, um eine gute Schussbahn zu haben. Beachtet aber, dass der Mann mit dem roten Umhang ein Zivilist ist und nicht getötet werden sollte. Wenn ihr gute Distanzschützen seid, könnt ihr auch versuchen, zunächst den Gegner rechts mit dem Gewehr zu töten und dann schnell den zweiten vor euch zu erledigen, bevor dieser Wind von der Sache bekommt. Ebenso gut könnt ihr den Tunnel in der Küche nutzen. Wie auch immer: Letztendlich müsst ihr den Hof überqueren und in das Gebäude gegenüber – hier hält sich Nedich auf.

Tom Clancy's Splinter Cell: Chaos Theory

Geht weiter, bis ihr zu einem Raum mit einer großen Statue gelangt, und biegt dort rechts ab. Hinter einer Papierwand seht ihr einige Köpfe: Einer von ihnen ist Nedich. Schleicht geradeaus weiter und nutzt dann den Tunnel im Boden, um euch in den Rücken der Gruppe zu schleichen. Wartet am Ende des Tunnels ab, bis das Gespräch vorüber ist, und nehmt dann die beiden herauskommenden Wachen mit der Pistole aufs Korn. Nedich geht derweil ins Bad, ihr könnt ihn ganz einfach durch die Papierwand hindurch überwältigen. Befragt ihn und eliminiert ihn dann! Wenn alles gut geht, solltet ihr keinen Alarm auslösen. Jetzt geht es weiter zu Zherkezhi, ihr habt zwei Möglichkeiten: Entweder ihr lauft den ganzen Weg zurück oder aber ihr kriecht durch den Lüftungsschacht in das Nachbargebäude – der Schacht befindet sich rechts von der Statue neben einer Glaswand etwa auf Kopfhöhe. Kriecht hindurch!

Am anderen Ende angekommen, dreht ihr das Ventil direkt vor euch, um die Aufmerksamkeit der Wache auf euch zu lenken. Bleibt am Ausgang des Tunnels stehen und eliminiert sie dann mit der Pistole. Das Verstecken nicht vergessen! Geht weiter, biegt an der ersten Abzweigung nach rechts ab und geht direkt wieder durch die erste Tür auf der linken Seite. Links seht ihr nun eine Wache vor einem Fernseher, die ihr bei Bedarf von hinten ausschalten könnt. Lauft dann geradeaus weiter und biegt am Ende nach links ab. Hier solltet ihr die beiden Lampen an der Decke ausschalten, bevor ihr euch der Tür und der Treppe nähert – der Schalter befindet sich direkt an der Eingangstür. Geht dann durch die Tür die Treppe hinauf und lockt die Wachen an. Unten im Dunkeln könnt ihr sie ausschalten und dann nach draußen gehen, dort die Treppe hinaufsteigen und durch die nächste Tür direkt vor euch wieder ins Innere des Anwesens.

Tom Clancy's Splinter Cell: Chaos Theory

Innen lauft ihr immer geradeaus weiter, auf Wachen solltet ihr nicht treffen. Schließlich gelangt ihr zu einer Art Besenkammer mit Medikit, von der aus euch ein Kriechtunnel weiterführt. Ihr steht auf einem Dach und beobachtet nun die Konversation zwischen Zherkezhi und Shetland. Während sie sprechen, könnt ihr euch mit eurem Gewehr schon einmal des Wachpostens an der Tür annehmen. Sobald Zherkezhi tot ist, stürmt ihr dann in das Gebäude und versucht, Shetland zu erwischen – doch ihr habt keine Chance, er flieht mit dem Helikopter. Lauft daher einfach durch das Gebäude geradeaus, bis ihr wieder zu dem Parkplatz vom Start kommt. Habt ihr alle Missionsziele erfüllt, dürft ihr das Gebiet nun verlassen. Lauft dazu wieder über die Felsen herunter zu eurem Startpunkt, die Karte zeigt euch notfalls den Weg.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel