News - The Legend of Zelda: Ocarina of Time : Blinder Mann schließt Spiel nach fünf Jahren ab

  • N64
Von Kommentieren

Nach fünf Jahren schafft es der Blinde Mann Terry Garret, The Legend of Zelda: Ocarina of Time komplett durchzuspielen. Indem er sich auf sein Gehör verließ, tastete er sich durch die komplexen Tempel und besiegte schließlich den Endgegner Ganon.

Garret verlor sein Augenlicht im Alter von zehn Jahren. Er lernte also auf eine andere Art und Weise, Videospiele zu spielen. Nach langer Übung erlaubte es ihm diese Methode, Spiele wie Oddworld: Abe's Oddyssee durchzuspielen. Ocarina of Time sollte allerdings eine weitaus größere Herausforderung sein. Bedenkt man die komplexen Dungeons, im Speziellen den Wassertempel, ist es kaum verwunderlich, dass er fünf Jahre brauchte, um den Abspann zu sehen.

Bereits im Jahr 2011 fing Terry Garret mit dem Spiel an. Die meisten hätten vermutlich längst aufgegeben, der Erblindete biss sich aber an dem N64-Abenteuer fest und schaffte es am 2. Januar 2016 sein Werk zu vollenden. Besonders der finale Kampf gegen Ganon beeindruckt, führt man sich vor Augen, dass dem Mann vor dem Bildschirm keine anderen Hilfsmittel als die Geräusche des Spiels und die Rücksetzpunkte zur Orientierung dienten.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel