News - Telltale Games : Große Entlassungswelle beim Entwickler

    Von Kommentieren

    Das Entwicklerstudio Telltale Games hat sich in den letzten Jahren einen großen Namen mit Spieltiteln im Episodenformat gemacht. Dennoch wurden nun viele Mitarbeiter entlassen. Aber aus welchem Grund?

    Das im Jahr 2004 gegründete und seither stark gewachsene Entwicklerstudio Telltale Games hat einen Rückschlag hinnehmen müssen, was die Mitarbeiterzahlen betrifft. Nachdem man sich vor allen Dingen mit Episoden-Adventures wie The Walking Dead, Sam & Max, Zurück in die Zukunft, Guardians of the Galaxy oder Minecraft: Story Mode einen Namen gemacht hatte, forderten Umstrukturierungen nun ein großes Opfer.

    Um Telltale Games für die Zukunft wettbewerbsfähiger aufzustellen, hat man Restrukturierungen durchgeführt, die auch zu Entlassungen führten. 90 Mitarbeiter - rund 25 Prozent der gesamten Belegschaft - mussten Telltale Games nun verlassen.

    Laut Telltale-CEO Pete Hawley wolle sich das Studio künftig auf weniger, aber dafür bessere Spiele konzentrieren. Dazu benötige man schlussendlich auch nur kleinere Teams. Künftig wolle man verstärkt auf bewährte Techniken setzen. Eigene Engines dürften nicht mehr zum Einsatz kommen, wodurch die Entwicklungszeiten der Spiele weiter optimiert und der Personalbedarf sinken sollen. Möglicherweise steht bei Telltale künftig die Unity-Engine im Fokus. Bereits angekündigte Projekte sollen durch die Umstrukturierungen und Entlassungen nicht betroffen sein.

    Was wäre wenn... - Breaking Bad von Telltale
    Telltale sind die Experten für anspruchsvolle Storys in Episodenform. Was wäre, wenn sich die Entwickler der vielleicht besten TV-Serie der letzten Jahre annehm

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel