Vorschau - Sword Art Online: Hollow Realization : Zurück ins VRMMORPG

  • PS4
Von Kommentieren

„Sword Art Online“ von Reki Kawahara erblickte das Licht der Welt vor rund sechs Jahren. Inzwischen gibt es zahlreiche Kurzromane, Manga-Adaptionen und eine Animeserie. Auch im Videospielbereich macht sich die zunehmend beliebtere Marke breit. Den Test zum letzten Teil namens Lost Song könnt ihr unter diesem Link nachlesen. Lost Song erschien erst letzten Dezember, doch schon steht mit Hollow Realization die nächste mögliche Zockerperle vor der Tür.

In Hollow Realization kehrt ihr zurück in die Originalwelt von „Sword Art Online“. Ihr schlüpft dabei wieder in die Rolle des jungen Helden Kirito, der als Spieler eines Virtual-Reality-MMORPGs die neue/alte Welt erforscht. Dieses Spiel im Spiel nennt sich diesmal Sword Art Origin und wurde auf den Servern des Originalspiels errichtet. Da sich die ursprüngliche Geschichte darum drehte, dass die ersten 10.000 Teilnehmer in diesem VRMMORPG gefangen waren und um ihr echtes Leben kämpften, legt das natürlich den Gedanken nahe, dass eine Rückkehr zu diesen alten Servern zu diversen gefährlichen Problemen führen könnte. Eine definitiv spannende Ausgangslage.

Allein unter vielen

Genauso interessant ist das gesamte Konzept der „Sword-Art-Online“-Reihe. Vieles erinnert zunächst an normale MMORPGs wie beispielsweise World of WarCraft. Ihr lauft in einer offenen Fantasiewelt herum, redet mit NPCs, kauft bei Händlern ein, erfüllt Quests, levelt auf, kämpft mit eurer Party gegen Scharen von Monstern und stellt euch ab und an furchteinflößenden Bossen. Anstatt aber tatsächlich online mit zig menschlichen Mitspielern durch die Landschaften zu streifen, sind die anderen Spieler alle simuliert. Sword Art Online ist also – trotz diverser Multiplayer-Optionen – primär ein Singleplayer-Serie.

  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 1
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 2
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 3
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 4
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 5
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 6
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 7
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 8
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 9
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 10
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 11
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 12
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 13
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 14
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 15
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 16
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 17
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 18
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 19
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 20
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 21
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 22
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 23
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 24
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 25
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 26
  • Sword Art Online: Hollow Realization - Screenshots - Bild 27

Laut Entwickler könnt ihr in Hollow Realization fast alle simulierten Mitspieler in eure Party einladen. Daneben dürft ihr euch aber auch auf eine Rückkehr vieler beliebter Franchise-Charaktere freuen wie beispielsweise Kiritos Freundin Asuna und seine Schwester Leafa. Bei unserer Anzocksitzung liefen wir mit ihnen durch ein Wald- und Wiesengebiet und schlachteten alles, was sich uns in den Weg stellte. Einen Auftrag hatten wir in dieser Demoversion zwar noch nicht, aber der Abschnitt genügte, um bereits feststellen zu können, dass sich spielmechanisch viel von Sword Art Online: Lost Song unterscheidet.

Flugverbotszone

Als allererstes fällt auf, dass ihr nicht mehr fliegen könnt. Hollow Realization geht damit also zurück zu den Wurzeln der Reihe. Gekämpft wird zwar genauso wie im Vorgänger direkt, also actionbetont, aber der Einsatz von Spezialskills und Ähnliches ist anderen Tasten zugeordnet. Das fühlt sich zumindest dem ersten Eindruck nach generell besser an als in Lost Song. Der gute Eindruck liegt aber auch an der zeitgemäßeren Technik.

Sword Art Online: Hollow Realization - Western Announcement Trailer
Sword Art Online: Hollow Realization wird laut einer heutigen Pressemeldung auch im Westen erscheinen.

Während Lost Song grafisch noch eher im Okay-Bereich einzuordnen war, nutzt Sword Art Online: Hollow Realization die Möglichkeiten der PS4-Hardware deutlich besser aus. Sowohl die Charaktere als auch die Monster und vor allem die Landschaften sind ein Augenschmaus. Das Ganze ist zwar nach wie vor weit weg von der optischen Wucht eines The Witcher 3, aber in seinem Subgenre der Anime-Action-Rollenspiele kann sich Hollow Realization definitiv sehen lassen. Zu hören gibt es japanische Sprachausgabe mit deutschen Untertiteln. Deutsche Stimmen wird es voraussichtlich nicht geben.

Fazit

Michael Zeis - Portraitvon Michael Zeis
Guter Zeitpunkt zum Einsteigen

Im Gespräch mit den Entwicklern verrieten sie mir, dass bei der Entwicklung von Sword Art Online: Hollow Realization auch an Serieneinsteiger gedacht wurde. Das ist gut, denn die Franchise hat bereits so viel Background zu bieten, dass sie neue Spieler eventuell abschrecken könnte. Der neue Titel soll auch ohne all dieses Hintergrundwissen begeistern können. Ich habe Lost Song gerne durchgezockt und freue mich, dass mit Hollow Realization nun auch auf technischer Seite eine Schippe draufgelegt wurde.

Die Geschichte klingt im Ansatz bereits spannend genug, um mich hoffen zu lassen, dass sie den Vorgänger locker in die Tasche stecken wird. Schließlich geht es zurück in die gefährlichste Welt der Reihe. Mit diesem Schritt kappen die Entwickler zwar eure in Lost Song liebgewonnenen Flügel, aber ich empfand das Herumgefliege ohnehin nur als nettes aber nicht wirklich notwendiges Extra. Bis Hollow Realization hierzulande erscheint, wird wohl leider noch einige Zeit vergehen. Aber bis dahin kann man sich ja hervorragend mit den Mangas und der Animeserie beschäftigen.