Komplettlösung - Sudden Strike : Komplettlösung

  • PC
Von Kommentieren

4. Mission: Normandie

Zeitrahmen: ca. 2-3 Stunden

Szenario:

Sudden Strike

Eure Truppen landen im Westen. Ihr habt zusätzlich einen Aufklärer zur Verfügung. Unterstützung ist aus dem Nordwesten und Nordosten zu erwarten.

Missionsziele:
· Nehmt den westlichen Strand ein.
· Erlangt Kontrolle über das Hinterland.
· Nehmt den südlichen Strand ein.


Sammelt zunächst die gesamten Truppen am unteren Weststrand. Wie ihr am Anfang sehen konntet, befindet sich dort eine relativ stark befestigte feindliche Stellung.
Mit Hilfe der Scharfschützen schaltet ihr zunächst so viele Geschütze wie möglich aus. Seht euch die Granatwerfer an. So unscheinbar sie auch aussehen, sie richten immensen Schaden unter den Truppen an, wenn ihr sie nicht ausschaltet.
Anschliessend nehmt ihr den Rest mit euren Truppen ein. Achtet darauf, die Haubitzen unbeschadet zu übernehmen, sie werden im weiteren Verlauf der Mission sehr hilfreich sein. Achtet auf die Bunker, dort haben sich gegnerische Soldaten verschanzt. Auch auf der anderen Seite des Zaunes sind noch Geschütze, vergesst nicht, sie ebenfalls in eure Gewalt zu bringen.

Sudden Strike

Alle Einheiten inklusive des Nachschubs zieht ihr jetzt zu der eingenommenen Stellung am südlichen Weststrand. Bringt die Haubitzen in Position, klärt das Gebiet Richtung Norden auf und zerstört mit ihrer Hilfe so viele Panzer und Geschütze, wie ihr ausfindig machen könnt. Ein besonderes Augenmerk solltet ihr auf die im Wald südwestlich der Stadt versteckten Granatwerfer richten.

Arbeitet euch so langsam nach Norden vor. Mit Hilfe der Haubitzen, die ihr immer wieder in Position bringt, könnt ihr auch das Dorf vor der Brücke weitestgehend von Panzern, Geschützen und Granatwerfern, die sich südlich des grossen Feldes nahe bei den Häusern befinden, säubern, bevor ihr angreift. So minimiert ihr eure Verluste, denn die Truppen werden noch für die grosse Schlacht um die Stadt benötigt.

Marschiert nicht einfach leichtfüssig in den kleinen Ort, wenn ihr die feindlichen Einheiten so weit wie möglich aus dem Weg geräumt habt, denn die Häuser sind besetzt. Lasst also zunächst einen Panzer hineinfahren, um sie aufzudecken und die Häuser zusammen mit den feindlichen Soldaten im Anschluss zu zerstören.

Die Brücke, die ihr Richtung Stadt überqueren müsst, ist ebenfalls bewacht. Feindliche Soldaten werden eure Einheiten aus den Unterständen heraus unter Beschuss nehmen. Am Gewässer steht noch ein Geschütz, welches euch das Leben schwer machen wird. Achtet immer darauf, dass die von euch geschickten Truppen auch an dem Ort ankommen, wo sie ankommen sollen. Insbesondere bei der Überquerung der Brücke.

Auf der anderen Seite der Brücke stehen südlich drei Haubitzen. Es kann passieren, dass der Gegner die Brücke beim Überqueren zerstört. Repariert sie so schnell wie möglich und schaltet dann mit einer Mischung aus Infanterie und Panzern die störenden Geschütze aus. Auch die Jeeps eignen sich gut dafür, da die hieraus schiessenden Soldaten die Besatzung der Geschütze mit Leichtigkeit erledigen.

Bringt eure eigenen Haubitzen nun wieder in Position und bombardiert in der Stadt alle Geschütze und Panzer, die ihr erreichen könnt. Jedes Geschütz, das ihr vor eurem Angriff ausschaltet, kann eure Mission nicht mehr gefährden. Rückt so Stück für Stück Richtung Stadt vor. Ist diese Arbeit vollbracht, steht einem erfolgreichen Angriff nichts mehr im Wege. Nun kommen die Truppen im Norden zum Einsatz, die ihr bisher geschont habt.

Sudden Strike

Zieht bei dem nun folgenden Generalangriff alle Truppen in der Stadt zusammen und löscht so jede feindliche Einheit aus. Wenn ihr alle Truppen zusammen nehmt, sollte das kein Problem sein. Schiesst immer wieder mit der Haubitze auf entdeckte Geschütze, aber achtet darauf, keine eigenen Leute zu treffen. Die Stadt wird aus dem Osten nochmals zehn Panzer Nachschub bekommen. Schaltet auch diese aus.

Nachdem ihr die Stadt befreit habt, zieht ihr weiter Richtung Süden. Dort warten weitere feindliche Truppen. Auch hier sind die Häuser wieder besetzt, seid also umsichtig beim weiteren Vorgehen. Die jetzt zu überwindende Brücke ist durch mobile FLAK auf der südlichen Seite gesichert. Mit Hilfe der Panzer solltet ihr diese leicht ausschalten können. Südwestlich der Brücke bei der kleinen Bucht stehen vier Feldhaubitzen. Nehmt ein oder zwei Jeeps und lasst sie an den Haubitzen entlang fahren, so wird deren Besatzung ausgeschaltet und kann euch keinen Schaden mehr zufügen.

Panzerangriffe aus dem Osten solltet ihr mit Hilfe der verbleibenden Truppen leicht parieren und kontern können. Die Einnahme des kleinen Ortes im Osten sollte kein Problem mehr sein.

Anschliessend bewegt euch gen Süden. Doch Vorsicht! Auf dem Plateau zwischen den beiden Berghängen befinden sich sechs Granatwerfer, einige Geschütze sowie ein paar schwere Maschinengewehre. Auch in den beiden Unterständen befinden sich feindliche Soldaten. Achtet bei der Vorgehensweise darauf, zuerst die Granatwerfer auszuschalten. Sobald alle feindliche Einheiten beseitigt sind, ist die nun folgende fünfte Mission erreicht.

 

5. Mission: England

Zeitrahmen: ca. 1 Stunde

Szenario:
Eure Truppen befinden sich im Westen. Ihr bekommt zusätzlich Fallschirmunterstützung im Osten, die zunächst selbständig fünf Haubitzen und LKW erobert, bevor sie eurem Kommando unterstellt wird.

Missionsziel:
· Nehmt die Stadt ein.


Da ihr am Anfang dieser Mission nur sehr wenige Soldaten zur Verfügung habt, könnt ihr die Zeit nutzen, euch die Stadt etwas genauer anzusehen.
Dort befindet sich am nordöstlichen Rand eine freie Fläche. Während die amerikanischen Soldaten die Haubitzen einnehmen, seid ihr gezwungen auf euren Einsatz zu warten.

Nachdem eure Soldaten per Fallschirm gelandet sind, könnt ihr alle Einheiten steuern. Ihr solltet all eure Soldaten auf der Anhöhe, neben der die amerikanischen Soldaten stehen, sammeln. Bringt auch die Haubitzen auf diese Anhöhe, da ihr aus dem Norden und Osten von feindlicher Infanterie angegriffen werdet.

Legt die Haubitzen auf Hotkeys von eins bis fünf. Jetzt kommt der zur Verfügung stehende Aufklärer zum Einsatz. Lasst ihn am nordöstlichen Rand der Stadt aufklären. Dort stehen feindliche Panzer, welche ihr mit Hilfe der Haubitzen unter Beschuss nehmen solltet, bis euch die Munition ausgeht.

Jetzt ist auch im Westen Verstärkung eingetroffen. Mit der Infanterie geht ihr Richtung Norden über die Brücke und nehmt die dortigen Geschütze ein. Mit eurem Versorgungs-LKW baut ihr eine Pontonbrücke Nahe der Flussmündung.
Weitere Verstärkung wird eintreffen, die ihr nachziehen solltet.

Das Dorf im Norden wird mit Infanterie eingenommen. Zieht anschliessend alle Einheiten aus dem Westen in das gerade eingenommene Dorf nach. Jetzt sammelt vor der Brücke zur Stadt alle Einheiten. Dabei ist es sinnvoll, die Panzer in vorderster Front in Richtung Stadt zu positionieren, dahinter kommen die Jeeps und danach die Infanterie. Da die Brücke von deutschen Bombern zerstört wird, solltet ihr einige Infanteristen direkt an die Brücke ziehen und sie reparieren lassen. Ist die Brücke repariert, greift mit den Panzern und Jeeps die Stadt an. Die Infanterie zieht ihr dann nach. Sie wird den Rest erledigen.

Sudden Strike
Sudden Strike

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel