Komplettlösung - Sudden Strike : Komplettlösung

  • PC
Von Kommentieren

5. Mission Flankenangriff

Zeitrahmen: 3-5 Stunden

Szenario:
Eure umfangreichen Truppen befinden sich im östlichen Teil der Karte. Das zu erobernde Dorf ist nicht das ganz kleine im Norden, sondern das stark bewachte im Nordwesten.

Missionsziele:
· Erobert das Dorf im Nordwesten.
· Vernichtet alle dort befindlichen deutschen Einheiten.

 

Sudden Strike

Eine ausserordentlich mühsame Mission erwartet euch. Die Angriffe der starken Panzerverbände der Deutschen müssen erst zurückgeschlagen und dann erwidert werden.

Um den massiven Angriff, der über die Mitte der Karte erfolgen wird, abzuwehren, vermint das Gebiet dort vor euren Geschützen sorgfältig und grossflächig, lasst euch aber nicht zuviel Zeit damit, denn der erste Angriff wird nicht lange auf sich warten lassen. Nehmt dazu alle Minenleger, die ihr zu Verfügung habt, auch die in den LKW.

Sudden Strike

Bringt anschliessend die Panzer und Geschütze in Stellung, am besten macht ihr einen Halbkreis. Zieht die Truppen aus dem Hinterland nach vorne. Bringt insbesondere die zahlreichen Haubitzen, die ihr in dieser Mission zur Verfügung habt, weiter nach Norden, da sie eine zu geringe Reichweite haben, um sie an Ort und Stelle stehen zu lassen. Bringt die Infanteristen in die Unterstände.

Wenn die Deutschen euch jetzt angreifen, werden sie eine böse Überraschung erleben, wenn sie in eure Minenfelder geraten und zusätzlich von Panzern und Geschützen beschossen werden. Die zahlreichen Infanteristen solltet ihr dann mit Hilfe der bereitgestellten Einheiten abwehren können.

Nachdem ihr den ersten Grossangriff abgewehrt habt, werden die Deutschen von weiteren Angriffen absehen und sich lediglich noch verteidigen. Jetzt ist die Zeit der Haubitzen gekommen. Klärt das gesamte Gebiet auf und rückt Stück für Stück vor. Zerstört mit euren Langstreckenwaffen den Ort und die Mission ist geschafft.

Sudden Strike

 

6. Mission: Stalingrad

Zeitrahmen: 22 Minuten bis zu 3 Stunden
Hört sich witzig an, aber wenn die Deutschen nach ca. 20 Minuten noch am Leben sind, kriegen sie verdammt viel Nachschub und die Mission zieht sich endlos.

Szenario:
Eure gesamten Truppen befinden sich in und um die Stadt. Ihr habt einen Bomber zur Verfügung.

Missionsziele:
· Verteidigt das Ufer vor der Brücke.
· Erledigt die verbleibenden Feinde.


In dieser Mission werdet ihr euch wünschen, mindestens zwei Mitspieler zu haben, die euch beim Steuern der Einheiten helfen. Um nicht völlig aus dem Konzept zu geraten, empfehle ich, häufig die Pause-Taste zu verwenden. Ausserdem solltet ihr hier nicht sparsam mit Minen an wichtigen Positionen umgehen, zum Beispiel Zufahrten und Kreuzungen. Das Konzentrieren der FLAK im Westen ist ebenfalls ein wichtiger Punkt, um den erfolgreichen Ausgang zu gewährleisten.

Sudden Strike

Auf der nördlichen Anhöhe vor der Stadt befinden sich acht Haubitzen. Belegt diese mit Hotkeys, da diese Anhöhe die Schlüsselposition dieser Mission darstellt. Im Nordwestteil der Stadt befinden sich zwei Granatwerfer, einige Spähpanzer und Infanterie. Die Granatwerfer lasst ihr von einem LKW in den Westen der Stadt bringen und stellt sie anschliessend in der Nähe der dort befindlichen Flugabwehr wieder auf. Sie werden andernfalls bei dem ersten Bomberangriff der Deutschen zerstört werden.

Die Spähpanzer und die Infanterie zieht ihr auf die Anhöhe, auf der sich die Haubitzen befinden. Zusätzlich solltet ihr noch mindestens drei Versorgungs-LKW auf die Anhöhe bringen, ebenso wie die sonstigen Truppen, die sich jetzt noch direkt in der Stadtmitte bei der Fabrik und Raffinerie befinden.

Im Nordosten der Stadt stehen einige Panzer, Infanteristen und Abwehrgeschütze, die ihr ebenfalls auf der Anhöhe bei den Haubitzen positioniert. Im Osten der Stadt, dort wo sich die Bunker befinden, stehen zwei LKW, an die ihr die beiden Flugabwehrgeschütze aus dem Stacheldrahtverhau anhängt. Mit einem weiteren LKW nehmt ihr die Flugabwehr, die sich südlich der Mitte der Stadt befindet und bringt nun alle zu der bereits im Westen stationierten Flugabwehr, wo ihr auch die Granatwerfer hingebracht habt. Dies macht ihr am einfachsten, indem ihr die Stift-Taste gedrückt haltet, während ihr das Geschütz anhängt und dann im Befehlsmenü "abladen" drückt und dann mit rechts die Stelle anklickt, an der das Geschütz später stehen soll. Die beiden markierten Fahrzeuge wirken jetzt milchig. Mit eurer Infanterie solltet ihr etwa in Höhe der Wüstenstreifen einen Minengürtel legen lassen.

Alle Einheiten, die um die Bunker herum stehen, auch die PAK und Feldgeschütze, zieht ihr in den Wald vor eure Flugabwehr. Auf der Insel im Südosten befinden sich drei Versorgungs-LKW, die ihr gruppieren und denen ihr dann die letzte Nummer zuweisen solltet. Ganz im Norden befindet sich ein Wüstenstreifen, direkt unterhalb des Hanges. Dorthin, aber nicht ganz an den Rand der Karte, schickt ihr den Bomber.

So präpariert kann der Feind kommen. Die Pause-Taste wird gelöst und die Schlacht beginnt.

Die Deutschen werden zuerst auf der Teerstrasse von Nordwesten vorstossen. Lasst sie dort so lange gewähren, bis sie in die Reichweite eurer Haubitzen kommen, drückt die Pause-Taste, gebt allen Haubitzen hintereinander zwei Schiessbefehle. Vermint jetzt die Zufahrten Richtung Norden zu diesem Plateau mit der Infanterie. Der Feind wird sich jetzt auch mit Panzern und Infanterie aus dem Nordwesten nähern. Die Panzer solltet ihr mit Panzern, Panzerbüchsenschützen und den Haubitzen bekämpfen. Eure Infanterie schickt ihr zusammen mit den Spähpanzern auf die gegnerischen Infanteristen. Falls eure Besatzungen an den Haubitzen sterben, besetzt sie sofort wieder.

Habt ihr die Panzer vernichtet, beschiesst ihr jetzt mit euren restlichen Einheiten die Infanterie der Deutschen.

Ein erster Teilerfolg ist erzielt.

Die nächste Angriffswelle wird auf den Westteil der Stadt zurollen. Bringt jetzt eure Abwehr in Position. Ich empfehle, die Infanteristen in vorderster Front kämpfen zu lassen, da sie so die gegnerischen Panzer ablenken. Solltet ihr einen Sturmtiger bei den gegnerischen Einheiten ausmachen, beschiesst ihn sofort gezielt mit mehreren Panzern, da er sonst durch seine Reichweite grossen Schaden anrichten wird. Er kann immer nur einen Panzer unter Beschuss nehmen, während die anderen ihn eliminieren.

Sudden Strike

Eure verbliebenen Haubitzen solltet ihr ein Stück nach Westen ziehen und den Feind, sowie er in Reichweite kommt, natürlich beschiessen. 30 feindliche Bomber werden euch die ganze Zeit das Leben zur Hölle machen. Ihr werdet mit eurer begrenzten Flugabwehr nicht alle vom Himmel holen, aber bei jedem weiteren Bomberangriff werden nur die Bomber wiederkommen, die den vorherigen Angriff überstanden haben.

Ihr bekommt im Südosten starken Nachschub. Darunter befinden sich auch zwei FLAK, die ihr schnell in der Näher der Brücke positionieren solltet.
Nach dem ersten grossen Bomberangriff versucht, die Brücke zu reparieren und die Katyushas sowie die Versorgungs-LKW auf die andere Seite des Ufers zu holen. Die restlichen Einheiten lasst zunächst vor der Brücke, da sie immer wieder Ziel der feindlichen Luftangriffe sein wird.

Jetzt erhaltet ihr auch im Westen Unterstützung, mit der ihr so schnell wie möglich eure Stellung im Westen unterstützen solltet. Sollte diese überrannt worden sein, sammelt all eure Truppen in der Mitte der Stadt bei der Raffinerie und vereinigt sie mit den Katyushas aus dem Südosten.

Vermint jetzt so weit es geht die Kreuzungen und besetzt mit einigen Soldaten, denen ihr den Befehl "nicht feuern" erteilt, die Häuser. Die Soldaten bleiben jetzt unerkannt und die Häuser werden nicht zerstört.

Sudden Strike

Feuert jetzt aus allen Rohren auf die gegnerischen Einheiten - Haubitzen nicht vergessen! - und zieht den verbliebenen Nachschub über die Brücke, hängt dabei die PAK an die LKW, um sie schnell zu transportieren und stellt sie in die Mitte des Ortes zur Raffinerie. Durchkämmt jetzt schnell mit euren Soldaten die Stadt und findet alle Einheiten, bevor der Nachschub der Deutschen eintrifft. Habt ihr auch den letzten Soldaten getötet, ist eine schwierige Aufgabe bewältigt.

Sollte der Nachschub des Gegners bereits eingetroffen sein, zieht euch in die Mitte der Stadt zurück und vernichtet ihn vollständig.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel