Komplettlösung - Stronghold : So meistert ihr die Burgensimulation!

  • PC
Von Kommentieren
Mission 14: Der Bergpass

Aufgaben: 1. Beseitigt alle feindlichen Einheiten

Zeitrahmen: ca. 25 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Leicht
Schwierigkeitsstufe: Sehr Schwer

Stronghold

Ihr besitzt zu Missionsbeginn insgesamt drei Verteidigungswälle entlang des Bergpasses, nämlich bei A, B und C (siehe Abbildung). Eure Verteidigung konzentriert ihr beim Verteidigungswall B! Zieht deshalb gleich zu Beginn alle verfügbaren Einheiten auf der Karte (also auch die Einheiten bei Wall A, inklusive der dortigen Baumeister, d.h. lasst die dortigen Balliste allein) zum Wall B. Ihr könnt zudem auch zu Beginn sechs neue Bogenschützen rekrutieren, die ihr ebenfalls zu B schickt. Wenn sich eure Einheiten auf dem Marsch zu B befinden, widmet ihr euch ersten siedlungstechnischen Aufgaben. Stellt zunächst den Steuersatz auf 'Niedrige Steuern' ein. Von den ersten bestehenden Holzvorräten baut ihr anschließend rund um den Bergfried sieben weitere Holzfällerhütten (so dass ihr insgesamt zehn Holzfällerhütten besitzt), bei P1 vier Getreidefarmen und drei zusätzliche Gerbereien, eine weitere Hütte sowie nahe des Vorratslagers eine weitere Pfeilmacherei (danach habt ihr insgesamt vier Pfeilmachereien). Bei allen Pfeilmachereien stellt ihr die Produktion von Armbrüsten ein. Anschließend erfolgt der Abriss von Gebäuden und Wallanlagen, und zwar: die beiden Pikenmachereien, die beiden Eisenminen, die eine Schmiede, die Kapelle sowie die komplette Verteidigungsanlage (inklusive Türme, Balliste usw.) bei A. Nach diesem Abriss könnt ihr bei P1 noch eine sechste Gerberei errichten.

Stronghold

Sobald die Einheiten von A durch das Tor bei B hindurch sind, reisst ihr das Tor bei B ab und errichtet dort stattdessen einen Wall mit einem vorgeschalteten Zinnenwall. Zudem verstärkt ihr diesen Wall, indem ihr drei weitere Zinnenwälle vor den ersten Zinnwall bei B platziert - die vorhandenen Steine reichen dafür aus. Anschließend postiert ihr eure Bogen- und Armbrustschützen auf dem Wall bei B sowie auf den beiden vorhandenen Türmen, denn der erste Angriff der Truppen des Schweins wird frühzeitig einsetzen. Um den Wall bei B perfekt abzusichern, legt ihr zudem - je nachdem, wie viel Holz ihr zur Verfügung habt - Mördergruben unmittelbar vor dem Wall an, und zwar direkt nebeneinander in Reihe (siehe Abbildung). Außerdem bildet ihr immer sofort neue Armbrustschützen aus, wenn sich diese Gelegenheit durch eine vorhandene Armbrust und eine vorhandene Lederrüstung ergibt. Natürlich entsendet ihr jeden neuen Armbrustschützen auf den Wall bei B oder auf einen der beiden dortigen Türme. Den ersten Angriff werdet ihr mit diesen Vorbereitungen locker überstehen, auch wenn der Wall durch die gegnerischen Streitkolbenkämpfer ein wenig beschädigt wird. Allerdings bleiben die gegnerischen Rammböcke in dieser Konstellation - unverständlicherweise - völlig inaktiv!

Stronghold

Zwar werden nach dem ersten Angriff in kurzen Abständen weitere Angriffe folgen, jedoch müsst ihr euch an dieser Stelle erst einmal um den Ausbau eurer Siedlung kümmern. Sobald das erste Korn im Vorratslager eintrifft, ist eine Mühle erforderlich. Danach errichtet ihr zwei weitere Hütten und insgesamt 12 Bäckereien, die auf dem Weg zwischen dem Vorratslager und dem Kornspeicher platziert werden. Anschließend könnt ihr noch eine zweite Hopfenfarm und zwei Brauereien bauen (eine Schenke ist bereits vorhanden), um in Sachen 'Bierausschank' Beliebtheitspunkte zu sammeln. Schließlich sollte auch noch ein Marktplatz in eurer Siedlung eröffnet werden, bei dem ihr zwischenzeitlich immer wieder ein paar Einheiten Steine kaufen solltet, um euren Wall zu reparieren (sofern erforderlich) und - vor allem - um einen weiteren Verteidigungsturm beim Wall B zu platzieren (bei P1, siehe Abbildung - Wallstufen und Wall nicht vergessen!). Ansonsten besteht eure Aufgabe in den folgenden Minuten nur noch darin, neue Armbrustschützen zu rekrutieren und auf dem Wall bzw. auf den Türmen bei B zu postieren, sowie die Mördergrubenreihen vor dem Wall weiter aufzustocken und immer wieder zu ergänzen. Mit dieser Taktik bekommt euer Wall keinen einzigen Kratzer mehr ab und ihr wehrt alle Attacken der Truppen des Schweins ohne Probleme ab. Allerdings riechen die in dieser Mission bei Wall B inaktiven Rammböcke des Gegners schwer nach einem Bug!

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel