Special - Sony Press Day 2007 : Heißer Spieleherbst in der Schweiz

    Von Kommentieren
    God of War: Chains of Olympus (PlayStation Portable)
    God of War: Chains of Olympus
    Mutig ist nicht nur der Kriegsgott Kratos, Liebling unzähliger PlayStation-Actionfans, sondern auch Sony Computer Entertainment: Anstatt die sehnlichst erwartete PSP-Episode von ’God of War’ von den Designern der ersten beiden Blockbuster-Ausgaben entwickeln zu lassen, kommt ein neues Team zum Zug. Ready at Dawn ist für die Realisierung von ’God of War: Chains of Olympus’ zuständig. Allerdings bewies das Team schon mit ’Daxter’ sein spielerisches und technisches Können auf Sonys Handheld, außerdem wird das Team von den Santa-Monica-Sony-Studios (’God of War 2’) sowie einem Spielentwicklerveteranen aus dem Hause Naughty Dog (’Crash Bandicoot’, ’Jak & Daxter’) tatkräftig unterstützt. Und in der Tat ist ’God of War: Chains of Olympus’ ein Prestigeprojekt, stehen die Chancen doch gut, dass der Action-Titel das beste und erfolgreichste PSP-Spiel wird. Eigentlich sollte der Titel bereits zum Weihnachtsfest 2007 in den Handel kommen, doch es sieht nun ganz so aus, als müssten sich PSP-Fans noch bis März 2008 für den potenziellen Hit gedulden.
    God of War: Chains of Olympus
    Zur Story: Die Handlung der PSP-Episode setzt einige Zeit vor den PS2-Fassungen ein: Nachdem Kratos von Ares betrogen worden war und seine Frau und sein eigenes Kind getötet hatte, kündigte er seine Dienste bei Ares und irrt nun halb wahnsinnig durch die Antike. Er ist auf der Suche nach Absolution für seine Sünden und verpfändet sich als "Geist Spartas" an die Götter des Olymps. Fortan kämpft er in ihrem Auftrag in legendären Schlachten und gefährlichen Missionen. In ’God of War: Chains of Olympus’ muss sich Kratos in das Reich wagen, das noch kein Sterblicher betreten hat und wo selbst die Götter machtlos sind. Dort, in der ewigen Dunkelheit, muss sich Kratos der meistgefürchteten Kreatur der griechischen Mythologie stellen. Schlussendlich wird Kratos vor der Frage aller Fragen stehen: Entscheidet er sich für seine eigene Erlösung oder für die Rettung der Antike vor ihrer sicheren Zerstörung?

    Das erste Level von ’God of War: Chains of Olympus’ beginnt gleich mitten in der Action. Kratos findet sich im Kriegsgetümmel wieder: Er beteiligt sich an der verzweifelten Verteidigung Attikas gegen die persische Armee. Klar, dass hierbei nicht nur Krieger, sondern auch Monster und gar Götter mitmischen – wie man es von ’God of War’ gewohnt ist. Die Steuerung entspricht exakt den Heimversionen und geht hervorragend von der Hand. Wieder lässt Kratos die Chaosklingen sprechen, um seine Feinde in blutiges Geschnetzeltes zu verwandeln. Ebenfalls wieder mit an Bord sind einige Rätsel, Jump’n’Run- und Geschicklichkeitseinlagen sowie die typisch spektakulären Duelle mit den Zwischen- und Endgegnern.

    God of War: Chains of Olympus
    Überhaupt braucht sich die PSP-Episode keineswegs hinter den großen Vorbildern zu verstecken: Das klassische ’God of War’-Spielgefühl setzt sofort ein, die Präsentation mit den antiken Kulissen und den cineastischen Perspektiven ist einem ebenfalls vertraut und die Action sowie das Leveldesign sind einmal mehr auf höchstem Niveau. Wir hatten beim Anspielen das Gefühl, dass die Kämpfe einen Tick langsamer und einfacher ablaufen als auf der PS2, ob das aber tatsächlich auf das ganze Spiel zutrifft oder nur auf das erste Level, wird sich noch zeigen müssen. Ein großes Lob kann man den Entwicklern anhand der Vorabfassung auf jeden Fall schon mal für die Grafik aussprechen. Es ist höchst beeindruckend, was diese aus der PSP herausholen: Die Szenarios, die Figuren und die Spezialeffekte sehen fast so gut aus wie auf der Heimplattform, gerade die Texturen und die Animationen sind oft auf PSP-Referenzniveau.

    Der visuelle Gesamteindruck stimmt, auch wenn die Optik zuweilen etwas weniger Polygone hat als auf der PS2 und wenn bei dem einen oder anderen Gegner wohl ein leichtes Recycling stattgefunden hat. Wir sind sicher: ’God of War: Chains of Olympus’ wird eines der besten PSP-Actionspiele überhaupt und dürfte mit den bisherigen Episoden der Hitreihe mithalten können. Wir können die finale Version kaum noch abwarten!

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel