gameswelt.tv

Konsolen-Fails - Special

Andreas Philipp – PSP Go

Bei Konsolen-Flops denkt man natürlich unfreiwillig an die typischen Klassiker, aber auch in der Neuzeit kann man eine Plattform ohne Weiteres in den Sand setzen. Sony kennt sich da bestens aus. Mit der PlayStation Portable versuchte man, ein Stück vom Kuchen des Handheld-Gamings abzugreifen, der fest in Nintendos Händen lag. Das klappte ganz gut, bis Sony mit der PSP Go stärker ins Mobile Gaming eingreifen und gleichzeitig mit dem Verzicht auf Datenträger den eigenen digitalen Vertrieb via PlayStation Store pushen wollte. Das ging völlig in die Hose, obwohl das Gerät an sich gar nicht so schlecht war. Ordentliches Design, gute Verarbeitung, ein richtig gutes Display. Aber auch ein Preis von satten 250 Euro in der Einstiegsphase - nur 50 Euro billiger als die PlayStation 3 und deutlich teurer als die für 170 Euro erhältliche PSP-3000.

PlayStation Portable (PSP) Bild 1PlayStation Portable (PSP) Bild 2PlayStation Portable (PSP) Bild 3

Die Händler waren wenig begeistert von einer Konsole, für die sie im Anschluss weder Zubehör noch Spiele verkaufen konnten. Keine guten Voraussetzungen, um die Plattform in den Läden präsent zu halten. Der Verzicht auf das UMD-Laufwerk, dazu proprietäre Anschlüsse, nicht wechselbare Batteriesätze und vor allem das Fehlen einer Möglichkeit, auf UMD vorhandene PSP-Titel zu transferieren, waren nur ein weiterer Teil eines völlig fehlgeschlagenen Konzeptes. Dazu noch die Konkurrenz: Nintendo brachte kurz zuvor den DSi XL auf den Markt. Außerdem wollte die PSP Go mit den boomenden Smartphones mithalten, bot aber bei ähnlichem Preis weit weniger Features und zudem waren die Spiele auch noch deutlich teurer. Somit war die PSP Go eine Konsole, die niemand brauchte, und einer der größten Flops der neueren Zeit.

Michael Zeis – Dreamcast

Ausgerechnet eine der unter Retro-Fans beliebtesten Konsolen aller Zeiten als „Fail“ zu bezeichnen, mag auf den ersten Blick gewagt wirken. Die Dreamcast versprach schließlich mit tollen Ideen, SEGA nach dem mäßigen Saturn wieder ganz vorne mitspielen zu lassen. Die hübsche Konsole platzte geradezu vor Innovationen wie Online-Konsolen-Gaming, der VMU-Controller-Kombination und vielem mehr. Problematisch war aber unter anderem SEGAs Ruf bei den Spielern zu der damaligen Zeit. Die Veröffentlichung des SEGA CD und des 32x für das Mega Drive und die darauf jeweils folgende, komplett unbefriedigende Unterstützung dieser Geräte hatten viele potenzielle Dreamcast-Käufer noch im Hinterkopf.

Dreamcast Bild 1

Und während die noch mit dem Kauf haderten, kündigte Sony bereits die PlayStation 2 an – den Nachfolger des Systems, das kurz zuvor sogar Nintendo in seine Schranken verwies. Das Timing war für die Dreamcast also ebenfalls alles andere als vorteilhaft. Neben den aufgeführten Punkten gab es noch einige weitere, die den frühen Untergang der Dreamcast besiegelten (Stichwort: Werbung), aber das würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Was schlussendlich bleibt, ist die Erinnerung an eine eigentlich tolle Konsole, auf der einige unvergessliche Klassiker erschienen sind. Und ihr Fail auf mehreren Ebenen, der so verheerend war, dass sich SEGA daraufhin komplett aus dem Konsolengeschäft zurückziehen musste. weiter...

Einloggen

Kommentare zu Konsolen-Fails

  • Genau so sehe ich das auch. Mich hat die Dreamcast nicht einmal enttäuscht. Hatte nur Spaß damit. Mehr als mit den Geräten heute, bei denen ich dies nicht darf, jenes beachten muss, dort extra latzen und hier Beleidigungen aus der Branche lesen muss etc. ...

  • Avatar von Tobihn (Gast)

    Das die "Dreamcast" ein Fehlschlag für "SEGA" in Bezug auf die Verkaufszahlen wahr beschweifelt hier denk ich auch keiner, wobei die Hauptüberschrift des Artikels auf der "Gameswelt.de" Seite ja nicht heißt, "die größten Konsolen Verkaufsfails aller Zeiten",sondern "Enttäuschung auf ganzer Linie" heißt. Was ich so interpretiere, dass sie in allen Punkten enttäuschte, sprich an sich gar keine Daseinsberechtigung hatte. Was ja mal, wie man an den ganzen Dreamcast-Fans sieht nicht war ist.

    Verkaufstechnisch war sie sicherlich eine Enttäuschung, aber was Games, Innovationen und vor allem auch den Einfluss auf die Konsolenspielgeschichte bzw. dessen Zukunft betrifft auf keinen Fall!!!

    Hoffe ich konnte hiermit meine Intention etwas genauer garstellen, in meinen vorherigen Post, kam dies sicherlich zu kurz im Eifer meiner Ärgernis.

    Eine Konsole die so vielen Menschen so viel Freude brachte und gab, wie die Konsolenentwicklung weiterbrachte, sehe ich halt nicht als Fehlschlag auf ganzer Linie an!

  • Avatar von Dauerkunde (Gast)

    Finde das Special mehr als gelungen, gerade weil eben solch geniale Konsolen wie der/die/das (?? :D ) Dreamcast eben auf ganz anderen Ebenen versagte. Wie jemand vor mir schon schrieb, sollte man sich dazu einfach mal ein paar Werbevideos von damals anschauen.

    Die Spiele und die Konsole an sich waren imho der PS2 weit überlegen, nur wurde eben soooo wenig daraus gemacht, dass Sega daran fast komplett zu Grunde ging.

    Ich weiß noch, wie ich meine Mutter anbettelte mir das Teil zu Weihnachten zu holen und sie gar nicht begriff, dass das 'ne Konsole war....dachte wohl, es sei so n neumodernes Modem, whatever :D

    Ähnliches befürchte ich momentan auch bei der WiiU, viele "Casuals" wissen vermutlich gar nicht, dass das ne neue Konsole ist und denken, es sei nur wieder so ein Zusatz zur Wii....oO

  • Avatar von Schlemihl (Gast)

    @ Registrieren
    Ich finde es auch ganz nett, dass ich mich hier nicht auch noch anmelden muss, um meinen Senf abzugeben. Klar gerät man schon mal aneinander usw. gerade bei Themen die polarisieren ( wie neulich erst Xbox One usw.) aber mal ehrlich, da steht man doch drüber, wenn irgendwer - so wie hier am Anfang - einen dummen Post ablässt. Und ob sich jetzt irgendwer mit irgendeiner Emailadresse registriert oder nicht ändert nicht viel an deren Verhalten, nur dass man sie dann eben sperren kann.

    Zum eigentlichen Thema:
    Ich fand die DC auch genial, wer jedoch etwas Ahnung von Marketing und Wirtschaft hat, kann die Geschichte der Konsole ( nicht die Konsole selbst, denn die war genial!) nur als Fehlschlag bezeichnen. Man muss sich vor Augen halten, dass Sega eine bessere Konsole als die PS2 in Petto hatte und es trotzdem nicht geschafft hat, diese an den Mann zu bringen. Dazu sollte man mal die Werbespots von damals vergleichen ( s. youtube )

  • Avatar von Mech77 (Gast)

    AMIGA CD32

    CD32 und 3DO fehlen hier auch iwie noch.

    aber der DC ist eher ein klassiker mit unvergleichlichen spielen!

  • Avatar von nittt (Gast)

    Gizmondo und n gage

  • Die Dreamcast war und ist auch heute noch einfach nur klasse!!! Damals ihrer Zeit weit voraus (als die PS2 erschien war ich anfangs von dieser "enttäuscht") steht sie auch heute noch bei mir um ab und zu ein paar Perlen zu Zocken.

  • Avatar von Tobihn (Gast)

    Die Dreamcast als "Fail" zu bezeichnen empfinde ich schon als Beleidigung für diese doch grandiose Konsole. Wie viele andere hier auch schon schrieben war sie ihrer Zeit weit voraus und gehörte mit zu den innovativsten Konsolen aller Zeiten, mit der Einführung von Online-Gaming, 60 Herz Modus bei PAL Spielen, der VMU, Crossplattformgaming mit den Neo Geo Pocket und und und... .

    Selbst was das Spiele Line up betraf konnte man sich damals nicht beschweren, von Grafikbomben wie Soul Calibur, Dead or Alive 2, MSR und Sonic Adventure bis ihn zu innovativen neuen Konzepten ala Samba de Amigo, Seaman oder eines ShenMue, war alles mit dabei, was sich ein Gamerherz damals nur wünschen konnte.

    Selbst heute lebt die Dreamcast ja sogar noch weiter dank einer sehr aktiven Homebrew-Szene und treuen Fangemeinte. Was allein ja schon zeigt dass die Dreamcast viel bewirkte und ihre Daseinsberechtigung hatte!

    Hier hättet lieber anstelle dieser Systeme wie den "Amiga CD 32", "Atari Lynx" oder sogar auch wenn ich diese ebenfals an sich mag "Nokia N-Gage" aufnehmen sollen!

  • Und Amigas CD32 ?,was ich mich erinnern kann,hatte der auch keine grosse Zukunft!

  • Bin nicht so der Konsolenspieler, deswegen hatte ich von den genannten auch keine bzw. kenne die gar nicht alle.

    Hab damals mit einem Mega Drive und einem Gameboy angefangen und bin dann direkt zum PC gewechselt und lange Zeit da geblieben. Hab mir dann erst vor kurzem noch ne PS3 gekauft. Alles, was dazwischen war, hab ich leider verpasst.

    Ein N64 oder ne Dreamcast hätte ich zwar schon ganz gern gehabt, aber die war mir damals als Schüler einfach zu teuer. Und die Zeit der Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke (was Videospiele angeht) war ziemlich schnell vorbei - da gabs immer nur ein "Du hast doch schon genug!" als Antwort. ;)

  • Das 3DO müsste noch genannt werden. War ja auch nicht wirklich erfolgreich und das obwohl Titel wie The Need for Speed und FIFA Soccer schon eine 3D Grafik hatten die man auf anderen Konsolen erst Jahre später zu sehen bekam.

  • Avatar von Schlooti (Gast)

    Ich finds übrigens toll, daß man hier als Gast schreiben kann. Das ist ja inzwischen verdammt selten geworden im Internet. Hab halt wenig Lust aber-hunderte User-Zugänge in einer Passwort-Datei verwalten zu müssen, zum Einen. Zum Anderen, Anonymität hat so seine Vorteile und ich begrüße es sehr, wenn man sie mir anbietet.
    Hier im Forum muß ich wohl eher weniger Angst haben, daß mir ein fanatischer Dark-Souls-Fan auflauert, weil ich schlecht über sein Lieblingsspiel geredet habe, aber wie gesagt, schaden kann Anonymität wohl eher nur selten.

    Persöhnliche Beleidigungen gehören natürlich gelöscht, zumindest wenn sich jemand angegriffen fühlt.
    Ich selbst, muss ich aber dazusagen, bevorzuge jedoch einen offenen ehrlichen und manchmal gerne auch rauen Umgangston. Man muß auch Kritik einstecken können.
    Na ich denke mal die vorgefallenen Beleidigungen waren wirklich nicht ohne.

  • Avatar von Schlooti (Gast)

    Ich vermisse den Sega-Gamegear. Allein schon die TV-Funktion war ja ein technisches Nonplusultra zur damaligen Zeit. Leider war das Ding einfach viel zu teuer und der Gameboy hat sich letztlich durchgesetzt. Für den Gameboy gabs aber auch die wesentlich besseren Spiele.

  • @Gäste-Postings: Wir sind uns des Problems bewusst, lesen ja regelmäßig mit, und halten uns hauptsächlich deshalb in Sachen Gäste-Sperrung noch zurück, weil wir eine bessere Lösung in Arbeit haben, diese aber noch längere Entwicklungszeit benötigt, bevor sie spruchreif wird. Bis dahin beobachten wir das Verhalten der Gäste weiterhin, damit es insgesamt nicht zu arg wird.

    @dorgard: Das steht alles im Dreamcast-Abschnitt mit drin - die Konsole an sich hatte gute Voraussetzungen, um ein Riesenerfolg zu werden. Aber ein Gerät, dessen vorzeitiger Untergang einen großen Konsolenhersteller fast komplett mit in den Abgrund reißt, kann nicht ernsthaft als Fail ignoriert werden. Es schmerzt mir selbst im einstigen Sega-(Mega-Drive)-Fan-Herz, aber ich werde nicht aus Nostalgiegründen verschweigen, was Sega damals für Mist mit einer Konsole gebaut hat, die so unendlich viel Potenzial hatte.

  • Die Dreamcast war großartig. Die besten Arcade Games, eines der besten Spiele aller Zeiten (SHen Mue 2), erste Internet-fähige Konsole, VMU ... ich verlange jetzt einfach mal, dass ihr das rausmacht. Ernsthaft. Das kann man nicht so stehen lassen.

Informationen zu Sonstiges aus der Welt der Hardware

Titel:
Sonstiges aus der Welt der...
System:
PC PlayStation 3 Xbox 360
Hersteller:
Distributor:
Kategorie:
Sonstiges
Release:
-
Off. Seite:
Watchlist:
In Watchlist eintragen

Weitere Artikel zu Sonstiges aus der...

Top-Angebote

STYLE WECHSELN
 
PLATTFORMAUSWAHL

Weitere Plattformen

WIR PRÄSENTIEREN

WERBUNG

UMFRAGEN
25 Jahre Gameboy! Was ist das beste Gameboy-Spiel?

Detaillierte Anzeige