Komplettlösung - RiME : Komplettlösung: Hilfe für alle Rätsel in unserem Guide

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

RiME: Kapitel 4 - Licht ins Dunkle gebracht

Folgt im neuen Gebiet den Treppen vor euch. Haltet euch danach rechts und lauft immer weiter nach oben. Nach einiger Zeit trefft ihr wieder auf den Fuchs. Lauft links herum und folgt dem schmalen Weg. Nach der kurzen Sequenz geht ihr durch den Durchgang, in dem ihr jetzt steht. Folgt dem Fuchs und auch den Maschinen, auf die ihr nun wieder trefft. Sobald ihr nicht mehr weiterkommt, geht ihr einige Schritte zurück. Eine der Maschinen wirft eine der Säulen für euch um und ihr könnt über sie nach oben klettern.

Folgt dem Weg, springt über den kleinen Abgrund und lauft weiter. Wendet euch nach rechts und lauft die Treppen hinab. Ihr findet den Fuchs wieder, dem ihr wie gewohnt folgt. Springt und klettert immer weiter, bis an die Stelle, an der der Fuchs auf dem Boden kauert. Kaum seid ihr bei ihm angelangt, hilft euch eine weitere Maschine, die für euch eine Wand zertrümmert. Lauft weiter, klettert die Säule hinauf und folgt dem Weg nach rechts. Eine Maschine öffnet eine der Türen für euch, geht hindurch.

Folgt weiterhin dem Weg, bis ihr an die letzte Tür gelangt. Eine Maschine ist übrig und sie opfert sich, um euch den Weg zu öffnen. Lauft immer weiter und springt über die Abgründe, die auf der Treppe auf euch warten. Ihr gelangt in einen Bereich, in dem sich jede Menge der seltsamen Kreaturen aufhalten. Ihnen könnt ihr euch ruhig nähern, sie attackieren euch nicht. Eure Aufgabe besteht daraus, die vier kleinen Statuen zu finden, um die große zu aktivieren. Sucht den gesamten Bereich ordentlich ab, es handelt sich hier um recht simple Sprung- und Kletterpassagen.

Da der Bereich jedoch wie ein Labyrinth aufgebaut ist und es viele Wege zum Ziel gibt, bieten wir euch keine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wo ihr die Skulpturen findet. Haltet einfach die Augen offen und sucht den kompletten Bereich ab, ihr werdet sie sicher finden, zumal sie durch helle Lichtstrahlen markiert sind. Habt ihr alle vier kleinen Statuen aktiviert, kehrt ihr zur großen Statue zurück. Durch das Aktivieren der Statue verschwindet nicht nur der Fuchs, auch ihr werdet in eine Hülle gesperrt. Wackelt mit dem linken Stick hin und her, bis die Hülle zerbricht.

Euer Äußeres hat sich stark verändert, lasst euch davon jedoch nicht beeindrucken. Lauft geradeaus, bis ihr die Säule in der Mitte erreicht. Klettert an ihr nach oben und hängt euch an den ersten von zwei Schaltern. Dieser löst eine Kette, woraufhin Licht durch die Dunkelheit bricht. Klettert hinab und schaut euch die Außenwand an, die sich jetzt im Licht befindet. Ihr entdeckt eine Stelle, an der ihr nach oben klettern könnt. Folgt den Markierungen an den Wänden, an einer Stelle müsst ihr auf die andere Seite der Mauer, um weiter nach oben zu gelangen. Seid ihr angekommen, legt ihr den nächsten Schalter um.

Hangelt euch rechts von eurer jetzigen Position nach unten. Folgt dem Weg nach links und springt über die Plattformen in der Dunkelheit weiter. Balanciert über die Kette zum Schalter und aktiviert ihn. Das bringt euch in einen Raum, in dem sich ein Podest befindet. Stelle euch darauf. Lauft nach der Sequenz nach links, eine weitere kurze Sequenz setzt ein. Zieht euch an der Markierung nach oben und lauft geradewegs auf das Licht zu.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel